geld vom staat nach elternzeit????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von haese86 22.01.11 - 09:08 Uhr

Hallo mädls.
ich hätte da mal eine frage bezüglcih der elternzeit..
wir haben beschlossen , dass ich nach der elternzeit wieder auf 400 euro arbeiten gehe, da ja dann keine geld mehr in unseren geldbeutel fließt.
habe da aber was von landeserziehungsgeld gehört,
steht mir dieses dann auch zu???

Kennt sich da jemand aus???
danke im vorraus

Haese:-p

Beitrag von susannea 22.01.11 - 09:16 Uhr

Landeserziehungsgeld gibts nur in wenigen Bundesländern unter verschiedenen Bedingungen, also dazu müsstest du wohl etwas mehr Angaben machen.

Beitrag von lisasimpson 22.01.11 - 09:16 Uhr

kommt auf das (bunndes-)land an, in dem ihr lebt, denn Landeserziehungsgeld ist eine leistung des Bundesstaates - und nach dessen kriterien wird dann auch die vergabe gehandhabt

lisasimpson

Beitrag von moni2712 22.01.11 - 09:21 Uhr

Hallo!

Landeserziehungsgeld gibt es nur in Sachsen, Bayern und Thüringen, meines wissens. Ich bekomme es weil mein Sohn in keine Krippe geht. Man bekommt es nur wenn du keine Betreuung für dein Kind hast und es selbst zu Hause betreust. Für´s erste Kind gibt es wenn du es ab dem 25 LM beanspruchst in Sachsen 200€ 9 Monate lang , für´s 2te 250€ 9 Monate und für´s 3te 300€ für 12 Monate. Ansonsten einfach mal googlen.

LG Moni

Beitrag von haese86 22.01.11 - 10:51 Uhr

aha. und wo kann ich mich da genauer informieren?
allerdings würde ich auf 400 euro wieder in die arbeit gehen.weil mein mann schichtarbeitet.
wenn ich in der arbeit bin dann passt er auf den kleinen auf. also auch keine krippe oder so.
(ps: wir wohnen in bayern)

Beitrag von windsbraut69 22.01.11 - 12:17 Uhr

"aha. und wo kann ich mich da genauer informieren? "

Im Internet.
www.gidf.de :)

Gruß,

W

Beitrag von anja570 22.01.11 - 16:49 Uhr

Hallo,

in Bayern kannst Du LEG im Anschluss beantragen, das bekamen wir vor Jahren auch, als wir noch dort wohnten.
Aber es ist einkommensabhängig und das Kind darf noch keine Einrichtung besuchen.

Gezahlt wird es nur noch in den 4 BL, die schon genannt wurden, die Regelungen dafür sind unterschiedlich.

Wir beantragen es in den nächsten Wochen, noch wird es hier gezahlt, es wurde seit Januar aber etwas gekürzt.

LG
Anja

Beitrag von haese86 22.01.11 - 18:47 Uhr

danke für deinen beitrag.
und wie hoch ist die einkommensgrenze?
rechnet man da des gehalt vom mann alleine oder beide gehälter vor geburt ?
in eine einrichtung soll er nicht. weil wenn ich in der praxis arbeite passt mein mann auf den kleinen auf.
wir haben erst haus gebaut und können natürlich jeden cent gebrauchen. und wenn der staat da noch was zahlt dann wäre des echt super. möchte da nur nichts übersehen . Zahlen ja dem staat scho lange genug was ein da kann man scho bisl was bekommen oder???:-p

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 18:52 Uhr

>>> wir haben erst haus gebaut und können natürlich jeden cent gebrauchen. und wenn der staat da noch was zahlt dann wäre des echt super. möchte da nur nichts übersehen . Zahlen ja dem staat scho lange genug was ein da kann man scho bisl was bekommen oder??? :-p<<<

Aha, der Staat soll Euch also Euer Haus bezahlen, bei dem Ihr Euch anscheinend verkalkuliert habt, wenn es jetzt mit Kind so eng wird ... Ihr mögt eingezahlt haben, aber das Geld, das Ihr wollt, ist KEINE Versicherungsleistung oder gar ein Bausparvertrag.

Und dieser hier :-p ist frech und unangebracht ...

... wenn es eng wird, such Dir halt einen Job über einen 400-Euro-Taschengeld-Job hinaus und lass Dein Kind dafür betreuen ... das nennt sich Eigenverantwortung ... schon mal davon gehört?!

Beitrag von haese86 22.01.11 - 20:52 Uhr

Also:
wir haben uns ganz und garned verkalkuliert.mal von dem abgesehen finde ich dieses mail ned angebracht.
i glaub du hast was falsch verstanden, i bin 9 jahre ganz normal meiner arbeit nach gegangen und werde des jetzt dann auf 400 euro wieder tun. ich wollte mich nur umhören ob es da evtl noch a förderung gibt die vielleicht ned so gängig ist.
aber so anfahren brauchst mi ned.des is echt der hammer.
i denk du schreibst ma jetzt einfach nicht mehr.
Ich wollte einfach nur a info über des Landeserziehungsgeld und mehr ned .
also lass es einfach

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 21:09 Uhr

Ist auch besser, wenn Du nicht mehr schreibst ...

... dieser hingerotzte Text in Dialekt oder was auch immer das für eine Sprache sein soll, ist eine Frechheit ...

... genau wie Deine Einstellung!

Beitrag von haese86 22.01.11 - 21:18 Uhr

ich weiß echt nicht warum du mich so beleidigst.
ich war nicht die jenige die mit dem ALG 2 usw angefangen hat.
und was ist bitte an meiner einstellung falsch mich über das zu informieren???

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 21:34 Uhr

Vergiss es ...

... und was war daran beleidigt, wenn ich Deine Art Texte zu schreiben, frech und unhöflich finde?

Und by the way ... man informiert sich BEVOR man ein Kind bekommt, wenn man ein wenig Eigenverantwortung an den Tag legt.

Beitrag von haese86 22.01.11 - 21:54 Uhr

ich denke des ausser kontrolle gelaufen.
ich will doch nicht auf die kosten vom staat leben.ich habe nicht das arbeitslosengeld ins spiel gebracht.
ich gehe ganz normal wieder zur arbeit und verdiene mein geld.
und wenn du mir nicht glaubst dass das nicht auf meinem mist gewachsen ist mit dem alg 2 dann schau dir in meiner diskussion meine antwort auf das mail von "Doppelmama" mal an....
um ca 10 uhr...
vielleicht kannst du dich ja dann wieder abregen.
ich bin ganz gestimmt keine sozialschmarozzerin wie du vielleicht jetzt die ganze zeit gemeint hast

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo.

a. rege ich mich gar nicht auf und b. habe ich Dich nirgendwo als Sozialschmarotzer bezeichnet ...

... es ging schlicht darum, dass man sich eine längere Elternzeit finanziell leisten können muss ... und jeder Mensch, der ein Stück Eigenverantwortung an den Tag legt, sucht sich nicht einen Taschengeld-Job und schreit nach Mitteln vom Staat (welche das dann auch immer sind), sondern geht einfach wieder richtig arbeiten.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von haese86 22.01.11 - 22:12 Uhr

das ist mir doch auch klar und des werde ich auch spätestens wenns finaziell nicht anders geht machen. ist doch klar.
aber so zu reagieren ist nicht in ordnung. man kann ja gerne seine meinung sagen aber nicht so wie du. des ist unter aller kanone.
lies dir meine mails erstmal richtig durch und dann kann man weiter reden

Beitrag von zwiebelchen1977 22.01.11 - 22:14 Uhr

Hallo

Aber das weiss man doch vorher, ob man es sich leisten kann, oder nicht?

Bianca

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 22:17 Uhr

Ach, Gottchen, jetzt bin ich also die Böse ...

... ich habe doch gar nichts anderes gesagt als die anderen mit selbiger Meinung.

Du bist doch nur angepisst, dass ich Dir Dein unsägliches Schriftdeutsch nicht habe durchgehen lassen ... dass Du jetzt plötzlich einigermaßen korrekt schreiben kannst, bestätigt das doch nur.

Beitrag von haese86 22.01.11 - 22:34 Uhr

weißt du was... die ganze zeit versuche ich mich zu verteidigen.aber ganz ehrlich. warum... ?
i kann schreiben wie i will, weil du es so und so ned kapierst.ob ich deutsch oder suaheli schreib ... egal.
lass dein frust wo anders aus aber ned bei mir.hab de ganze zeit normal mit dir geschrieben,weder beleidigend noch abwertend aber so einen mist was du da von dir gibst geht auf keine kuh haut.
und wennst des ned lesen kannst das ganze noch mal auf DEUTSCH:


PS: falls uns mal das geld ausgehen sollte, keine sorge,dann verkaufen wir einen von unsrern porsche.

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 22:39 Uhr

Ui ... gut gefaucht, Kätzchen ...

... oder wie heißt es so schön ... getroffene Hunde bellen ... in Deinem Falle wohl eher beißen!

Werde erwachsen.

Beitrag von haese86 22.01.11 - 22:46 Uhr

gute nacht...
#katzeoder doch lieber#hund

Beitrag von hedda.gabler 22.01.11 - 22:52 Uhr

Jo, Gute Nacht ... und such Dir das nächste Mal nen "Spielkameraden" auf Deiner Augenhöhe ... besser ist das.

Beitrag von windsbraut69 23.01.11 - 08:58 Uhr

Wo hat sie Dich denn beleidigt?
Dein Schreib"stil" ist eine Zumutung und die Äußerung, Ihr hättet mir 24 Jahren bereits genug "eingezahlt", ebenfalls.

Du hast mit 15 schon Steuern bezahlt?

Beitrag von zwiebelchen1977 22.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo

Du arbeitest also seid du 15 bist und zahlst Steuern? Als was arbeitest du denn, wenn ich fragen darf?

Bianca

Beitrag von zwiebelchen1977 22.01.11 - 20:07 Uhr

Hallo

Du bist 24, was meinst du, was du da schon gezahlt hast? Arbeite mal erst mal 20 Jahre, dann kann man mal darüber sprechen

Bianca