hilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von mama-042009 22.01.11 - 09:35 Uhr

"Überstunden werden nicht separat ausgezahlt, sondern mit den Bonuszahlungen verrechnet"

das steht im neuen arbeitsvertrag meines mannes.....steh gerade auf dem schlauch.....was bedeutet das für ihn?

Beitrag von vwpassat 22.01.11 - 10:07 Uhr

Also ich versteh das so, dass Dein Mann unregelmäßig Bonuszahlungen erhält (Provision, etc..).

Überstunden werden halt nicht mehr monatlich abgerechnet (so wie sie anfallen), sondern dann mit diesen Bonuszahlungen verrechnet.

Verrechnen heißt dann aber auch, dass sie auf die Bonuszahlungen angerechnet werden, d.h. eigentlich werden sie gar nicht bezahlt.

Beitrag von ppg 22.01.11 - 17:50 Uhr

Ist Dein Mann im Vertrieb tätig?? Da ist es normal , das Überstunden nicht vergütet werden. Denn wer mehr arbeitet der hat in der Regel auch mehr Provision. 12 Stunden Tage sind da die Norm.

Ute

Beitrag von mama-042009 23.01.11 - 13:06 Uhr

mein mann macht montage arbeiten......er bekommt jetzt ein gehalt + provision für jeden einbau.....
der neue vertrag hat ein wesentlich geringeres gehalt ...aber doppelte provision......unterschreibt er nicht....da wir monatlich 200€ minus machen würden...
mich hat nur dieser besagte satz interesiert......abzockerei.....das heißt ja von kunde zu kunde hetzen um sein gehalt zu bekommen......und mein mann fäht so schon 3000 km die woche