Zwillinge - Betten: eins am Bett und eins an der Wand okay?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sansdouleur 22.01.11 - 11:16 Uhr

Ihr Lieben,

also wir haben jetzt hin und hergestellt und es passt mit den beiden Betten einfach nicht so wie geplant (jeder sollte ein Baby an die Seite bekommen).
Jetzt haben wir unser Bett direkt ans Fenster gestellt und jetzt passen die Babybetten nur so:

- eins an die Wand (steht dann ca nen meter von mir entfernt) und eins ans Bett mit einem Ende, das andere Ende steht auch an der Wand...

Mein Freund fragt nun, ob das nicht fies wäre, das eins näher an Mama liegt als das andere, was sagt ihr?

Ins Kinderzimmer wollen wir die beiden nicht von Anfang an schlafen lassen,da es sehr sehr wahrscheinlich Früchen werden (so zwischen 30 - 32 ssw ist das Ziel von uns und unseren Ärzten)....und das Kinderzimmer liegt zu weit vom Schlafzimmer entfernt...

Wir wollen eigentlich gern an jedem Kinderbettchen ein Mobile haben, eins am besten mit Ton und eins, wo man es aufjedenfall ausschalten kann...falls es sowas gibt...

Liebe Grüeß

Beitrag von zaubermaus211 22.01.11 - 11:18 Uhr

Mmhh ich finde es auch ehrlich gesagt etwas gemein für das Baby was weiter weg liegt.
Aber wenn es alt garnit anders geht..
Liebe Grüße

Beitrag von sansdouleur 22.01.11 - 11:21 Uhr

hmm...hab jetzt schon ein total schlechtes gewissen...das andere stellen wir dann auch extra nur mit einem ende des bettes direkt an unser bett heran!

Ist echt doof, aber dachte, es würde auch anders passen...#zitter

Will natürlich auch nicht, dass eines sich vernachlässigt fühlt

Beitrag von grascuh 22.01.11 - 11:20 Uhr

Warum legst du nicht beide zusammen in ein Bettchen? Gerade wenn du ein Normales hast passen die beiden Muckel doch prima rein.

So sind sie zusammen und bei dir und du brauchst den Platz für ein zweites Bett erst mal nicht :)

Beitrag von sansdouleur 22.01.11 - 11:22 Uhr

Weil ich mich viel belesen habe und davon abgeraten wird und der Arzt von der Früchenstation hat auch davon abgeraten, erstens wg. plötzlichen Kindstod und da sich beide eh nur stören würden...

Sonst wäre das natürlich optimal..

Beitrag von zaubermaus211 22.01.11 - 11:23 Uhr

Die Idee finde ich absolute spitzen Klasse!!
Vor allem weil Zwillis doch sowieso daran gewöhnt sind sich immer an einander zu kuscheln!!

LG Zaubermaus

Beitrag von grascuh 22.01.11 - 11:25 Uhr

Puh ich habe immer das Gegenteil gelesen. Sie kennen sich doch so gut wie kein anderer und würden sich bestimmt vermissen oder nicht?
Lass dich doch da einfach nochmal beraten...

Beitrag von subsoil 22.01.11 - 12:13 Uhr

huhu, wenn unsere mäuse da sind... liegen sie auch erst zusammen in einem bettchen, so können sie einfach zusammen kuscheln sie kennen es ja net anders aus dem bauch. und am anfang sind sie ja noch so klein das sie sich net in die quere kommen

lg tatti

Beitrag von desdemona74 22.01.11 - 11:23 Uhr

Hallo Du Liebe,

also ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Deine beiden Zwerge das so genau nehmen werden.;-)
Ein Meter näher dran oder weiter weg spielt da echt keine Rolle.
Wenn Du es aber ganz gerecht aufteilen möchtest, kannst Du sie ja abwechselnd in den Bettche schlafen lassen!

LG
desdemona

Beitrag von maja0009 22.01.11 - 11:29 Uhr

Ich würde anfangs versuchen sie zusammen in ein Bettchen zu legen.

Meine beiden haben von Anfang an im eigenen Zimmer und auch im eigenen Bettchen geschlafen, zusammen im Bett hat nie funktioniert, da sie schon immer 2 kleine Zappelmäuse sind und sich im Schlaf im Kreis drehen.

Die beiden schlafen super so #verliebt

Die zwei sind übrigens auch Frühchen, hätte sie auch lieber erstmal bei uns im Schlafzimmer gehabt aber da hat nichmal 1 Bett Platz.

Lg Maja mit Dominic & Elias (9 Monate jung) #verliebt #verliebt

Beitrag von jurbs 22.01.11 - 11:36 Uhr

unser Schlafzimmer wäre auch viel zu klein für 2 Gitterbettchen und wir haben das so gelöst:
wir ziehen ins Kinderzimmer! Haben für dort 2 normal große Betten gekauft, die dann mal die Kinderbetten werden. Außerdem gibts 2 Gitterbetten, wobei momentan nur 1 aufgebaut ist und beide sollen am Anfang in einem schlafen - wenn das nicht geht ist das 2.schnell aufgebaut.
Das hat den Vorteil, dass wir auch getrennt schlafen können oder jeder mit je einem Kind in einem Zimmer, wenn mal einer krank ist oder so ...

Beitrag von schwesters2003 22.01.11 - 12:14 Uhr

Hallo,
brauchst dir garnicht so ein Streß machen, am wohlsten fühlen sie sich, wenn du sie zusammen in einem Bettchen schlafen läßt, sowie sie es aus deinem Bauch kennen... So haben sie es am liebsten..
Wenn der Platz etwas enger ist, so stört das die beiden nicht...
Kannst aber auch eins ans Fußende und eins ans Kopfende legen...
Hat meine Freundin auch gemacht, hat super geklappt...
Ich werde es auch so machen und das du sie nicht alleine im Kinderzimmer läßt find ich gut...
Da ich stillen möchte, ist es auch praktischer...

LG Inez

Beitrag von kaeseschnitte 22.01.11 - 12:46 Uhr

ich glaube nicht, dass das so schlimm ist. ich plane im moment für den allerersten anfang allerdings, einfach eine babymatratze neben meine bettseite zu legen (unser bett ist sehr niedrig) und beide kinder da drauf zu legen. mal sehen, ob das funktioniert.

darf ich noch was anderes fragen? wenn ich mich nicht täusche, hattest du vor und nach weihnachten zweimal gepostet wegen verkürzung des gebärmutterhalses. wie hat sich die sache weiterentwickelt?
bei mir ist er zwar bie 4 cm, aber mit auf dem oberbauch drücken ca. 3.5 cm mit trichterförmiger öffnung. die ärztin hat mir nun nicht absolute bettruhe verordnet, aber gemeint, ich soll möglichst viel liegen und nach möglichkeit eine möglichst ruhige kugel schieben bis zur kontrolle am dienstag.

grüsse + schönes wochenende
ks

Beitrag von estherb 22.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

in einem eigenen Zimmer sollte kein Baby im ganzen ersten Lebensjahr schlafen, Frühchen oder nicht, stillen oder nicht, Zwillinge oder Einlinge. Ein Baby sollte im ersten Lebensjahr immer bei den Eltern im Zimmer schlafen. Das vermindert das Risiko des plötzlichen Kindstodes, da die Babys durch das Atemgeräusch der Eltern nicht in absolute Tiefschlafphasen absinken. Insofern machst du es ganz richtig, wenn du sie zu dir packst. Außerdem habt ihr es dann nicht so weit, wenn die Kleinen nachts Hunger haben.

Am Fußende des Bettes ist ja nicht so weit weg. Legst du das Baby halt mit dem Köpfchen Richtung Elternbett. Und am Anfang ist es eh oft so, dass man die Kinder nach dem Stillen oft den Rest der Nacht bei sich im Bett schlafen lässt, weil man mit einschläft... Wenn du die gleichen Bettchen und Mobiles hast, die Betten sich also gleichen, kannst du die Kinder ja auch abwechselnd in deine Nüähe legen, davon abhängig, wer grade mehr Mama braucht... Vielleicht sind sie auch ganz unterschiedlich vom Typ her, und eines kommt besser damit klar, wenn es nicht bei Dir ist...

Zwillingsbettchen gibt es auch, aber jetzt habt ihr ja schon die anderen. Zusammen ins Bett... hm, das hängt ja von der Größe des Bettes ab, in einem normalen Gitterbett vielleicht ja, aber nicht in einer Wiege oder einem Stubenwagen...

Gegen Mobile spricht nichts. Wir hatten über dem Bettchen unserer Tochter ein Musikmobile, aber wenn wir es nicht angemacht haben, war es ja auc aus (war von Sterntaler).

LG Esther