Sorgerechtsnachweis???

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von laluna20 22.01.11 - 12:24 Uhr

Hallo,

ich habe es gestern schon bei "Trennung" probiert aber da konnte mir leider keiner helfen, nun versuche ich es nochmal bei euch.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=27&tid=2992540

lg laluna

Beitrag von karna.dalilah 22.01.11 - 13:09 Uhr

Das ist ja eine komische Geschichte.
Ich kann mir nichts vorstellen, wobei ein Vater einen Bescheid braucht, dass er nicht sorgeberechtigt ist.
Das Väter u.U. nachweisen müssen, dass sie sorgeberechtigt sind ist mir eher bekannt.
Am einfachsten wäre es, dass er eine eidesstattliche Erklärung schreibt, dass er keine Sorgerechtsvereinbarung mit der Mutter über das Kind xy getroffen hat.

LG
Karna

Beitrag von rmwib 22.01.11 - 13:11 Uhr

Ich würde jetzt sagen, die gibts beim Jugendamt,
genau DA wo man unterschrieben hat, dass man die Vaterschaft anerkennt--- da haben sie uns zumindest auch gleich gefragt, ob wir das Sorgerecht teilen wollen (nein, wollten wir nicht ;-))

Beitrag von 16061986 22.01.11 - 13:47 Uhr

Normal gibt es die negativbescheinigung beim jugendamt nur für mütter die das SR haben aber vielleicht kriegt er sie ja auch