Spielzeug bei zwei Kleinkindern (Meins und Deins)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kanand 22.01.11 - 13:20 Uhr

Hallo,
mich würde mal interesieren wie das bei euch ist.
Hat jedes Kind eigenes Spielzeug oder gehört alles allen?
Bei uns hat zwar eigentlich jeder etwas anderes bekommen zu Weihnachten aber eigentlich beansprucht besonders der Große (29Mon)
alles. Der Kleinen (14Monate) ist das noch relativ egal.
Soll ich da einschreiten?
Oder künftig alles beiden schenken?
Wie macht ihr das?

LG Kanand

Beitrag von krumlfy 22.01.11 - 13:24 Uhr

Mhm bis jetzt ist meine Püppi noch zu klein um sich zu wehren wenn der Große was weg nimmt. Aber ich lass ihn auch mit dem Babyspielzeug spielen wenn er unbedingt möchte. Besonders ein rosa Soffhund hat es ihm angetan.

Ich denk später werd ich das eh nicht so trennen können. Klar bekommt der eine das und der andere das geschenkt aber sie dürfen später mit beidem spielen.

Lg krumlfy mit Lenny 23 Monate und Yana 3 Monate#verliebt

Beitrag von yozevin 22.01.11 - 14:06 Uhr

Huhu

Unsere zwei haben zwar auch jeder was eigenes zu Weihnachten geschenkt bekommen, die Kleine jetzt zum Geburtstag natürlich auch... Trotzdem beansprucht der Große meist alles... Unsere Kleine fängt langsam an, sich dagegen zu wehren, aber so richtig ist das auch noch nicht! Ich mach da allerdings auch kein Drama draus.... Unser Großer rennt hier momentan gerne mit dem Korbpuppenwagen der Kleinen durch die Wohnung... Da die Kleine noch kein Interesse dran zeigt, lass ich ihn laufen! Wir haben genug Spielzeug, dass auch die Kleine etwas finden kann, womit sie grade spielen will.... So richtig Streit gibt es noch nicht drum.... Sollte es mal soweit sein, denke ich, dass ich ab einem gewissen Zeit(Streit-)punkt eingreifen werde, aber sie sollten sich auch selber einigen können!

Wahrscheinlich (hoffentlich) werden die Interessen unserer Kinder eh irgendwann auseinander gehen... Und bis dahin werden sie sich schon irgendwie einigen können!

LG

Beitrag von alinashayenne 22.01.11 - 15:10 Uhr

Hallo!

Also das war bei uns am Anfang auch so, - bis die Kleine ca.2 Jahre alt war, hat sie sich alles "wegnehmen" lassen.

Ich finde es schon wichtig beiden Kindern eigene Dinge zu schenken. Wenn sie beide alles gemeinsam bespielen, ist das doch gut - so ist es bei uns im Moment zum Glück schon bei den meisten Dingen. Wenn es aber dann mal "zur Sache" geht oder um die Dinge gestritten wird, dann schreite ich schon ein und weise darauf hin, WEM das jeweilige Teil eigentlich gehört...

Aber wenn es deinem Kleinen noch egal ist, dass der Große mit seinen SAchen spielt, würde ich da nicht eingreifen. So würde er nur vorgelebt bekommen, dass es überall ein "mein" und "dein" gibt und eventuell Probleme mit dem Teilen oder Verleihen bekommen. (Nur meine Vermutung...) Er wird sicher noch früh genug, eigene Ansprüche stellen und die Zeit, in der die eigenen Sachen NIEMAND anderer anfassen darf, wird bestimmt auch noch kommen :-)

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von beth22 22.01.11 - 19:36 Uhr

genauso machen wir es auch. #pro

Außer bei unserem 9-jährigen, da sagen wir den beiden Kleinen ganz klipp und klar "Nein, das darfst du nicht haben, das gehört dem Max!" uns sie verstehen es beide schon echt gut.

LG
Sandra mit Max (9Jahre), Ben (3,5 Jahre) und Lea (16 Monate)