Ischias und KG sowie Eisenfrage!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19021982 22.01.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

hab gestern von meiner FÄ KG gegen meinen Ischiasschmerz bekommen? Hat das schon mal jemand bekommen? Meine Hebi meint eher das käme von der Synapse. Wem soll ich denn jetzt noch glauben? ODer noch ne Meinung einholen?
Darf ich überhaupt viele Übungen in der KG machen?

Bei welchem Eisenwert habt ihr Tabletten bekommen? Welche und wie kommt ihr mit klar? Hab 10,4 und nu Tardyfen (?) + Fol bekommen aber nur jeden zweiten Tag nehmen...........
Welches Magnesium nehmt ihr und wieviel?

LG

Simone 25 ssw.

Beitrag von julk 22.01.11 - 15:05 Uhr

Also das Rezept würde ich schon ausnutzen. Ein guter Krankengymnast weiß doch genau, was Du machen darfst und was nicht. Im Idealfall würde ich jemand suchern der auch Osteopathie macht. Einer Bekannten zum Beispiel haben die Krankengymnastikübungen beim Ischais gar nichts geholfen und die haben aber auch Osteopathie angeboten dort und das dann verrechnet (weil Osteopathie etwas teurer ist). Ich habe es auch so gemacht bei anderen Problemen, dass ich das verrechnen lies. Und die erörtern ja auch noch mal genau was Du haben könntest bevor sie mit irgendwelchen Übungen oder OSteopathie loslegen...
HB Wert glaube ich unter 12, 0, also da bist Du schon drunter. Also ich nehme nur selten mal Kräuterblutkapseln, wenn ich mich echt schlappt fühle, bei mir passt der Eisenwert allerdings auch - obwohl ich kein Fleisch esse. Der ändert sich aber sehr sehr schnell, also kannst gut einen Tag 10,4 und am nächsten 13,0 haben - was auch gut ist ist viel Hirse und Amranthprodukte zu essen. Eisenpräparate stopfen immer sehr und wenn Du es mit Ernährung in Grif bekommst ist das auf alle Fälle besser.
MAgnesium musst Du gar nicht nehmen, wenn Du keine Beschwerden hast, also irgendwelche Krämpfe. Und Deine Schmerzen klingen da nicht unbedingt danach. Also die Tagesdosis ist 300mg, wenn Du es allerdings gegen Migräne oder gar Wehen nimmst, musst Du schon deutlich höher gehen, damit es was bezweckt. Kannst dann durcaus auch 600mg ausprobieren. Kannst eh nicht überdosieren, wird eh ausgeschieden was zuviel ist...
Liebe Grüße Julk

Beitrag von joesie-sophies 22.01.11 - 15:09 Uhr

Hallo

also mein erster Eisenwert lag auch bei 10,4 und hab sofort Eisentabletten bekommen

meine heißen Tardyferon und ich nehme sie jeden morgen auf nüchternden Magen soweit komme ich auch gut damit klar

Beitrag von 19021982 22.01.11 - 20:19 Uhr

Danke euch!

NEin ich soll Magnesium auf Anraten meiner FÄ nehmen, bei ihr in der Praxis täten das alle Frauen zwischen der 25 und 37 ssw. Mir sind das allerdings langsam zu viele Tabletten.
Hab die sonst nach Bedarf genommen -sprich wenn ich mal nen Krampf hatte oder die liebe Verstopfung Nachhilfe brauchte.

LG