Fahrradanhänger - Croozer?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rinchen00 22.01.11 - 13:47 Uhr

Hallo zusammen,
wir gehören zwar noch nicht hierher aber ich denke hier gibt es mehr Leute die mir was zu Fahrradanhängern sagen können.
Und zwar ist unsere Tochter 8 Monate und da wir begeisterte Fahrradfahrer sind suchen wir jetzt einen geeigneten Anhänger. Allerdings gibt es ja von 100- 1000 euro alles. Hatte mich vor einigen Wochen im Fahrradladen beraten lassen und die meinten sie würden nur den Croozer verkaufen. Habe mir aber gerade die Testergebnisse runtergeladen und da hat er mit Mangelhaft abgeschnitten.
Ist der wirklich so schlecht? Ich weiß nämlich nicht wie oft ich den nutze und dann gleich 800 euro bezahlen finde ich ziemlich heftig. Allerdings ist der Croozer auch sehr schwer. Nutze ich den dann überhaupt wenn ich ihn kaum ziehen kann? Vielleicht kann mir jemand mal seine Erfahrungen berichten. Wäre sehr dankbar dafür
Noch eine Frage: Nutzen eure einen Halm im Anhänger?
Vielen Dank
Rinchen

Beitrag von co.co21 22.01.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

also der Croozer ist absolut zu empfehlen, bis auf den Preis halt.
Das der so schlecht abgeschnitten hat, liegt an den schlechten Werten bezüglich Schadesstoffen, mirhat das einer von der Polizei genau erklärt.
Die nehmen als Richtwerte die von Babyspielzeug, was also in den Mund auch kommt!
Also ist das Teil, vorausgesetzt, du schiebst es deinem Kleinen nicht in den Mund ;-) dahingehend unbedenklich!

Neben dem Croozer ist noch der Chariot zu empfehlen, der ist aber noch teurer und hat vorallem in der Regel weniger zubehör (wie Joggingausstattung etc) dabei.

Also vom Preis-Leistungsverhältnis soll der Croozer mit der Beste sein.

Der hatte mich damals nur darauf hingewiesen, dass man bei Kindern unter einem Jahr vorher zum Doc sollte und sich das ok für den Transport in den Teilen holen sollte...also ob sie schon soweit sind.

LG Simone

PS. Da ich letztes Jahr mir doch kein Fahrrad mehr gekauft hab, hatten wir dann auch keinen gekauft, nun hab ich eins und wir werden dann wohl auch zu einem Croozer tendieren.

Beitrag von odharnait 22.01.11 - 16:57 Uhr

Wir haben den Croozer und sind super zufrieden. Ich konnte ihn immer super ziehen. Toll ist auch, das ein Buggyrad und ein großes Joggerrad dabei sind. Wir nehmen ihn auch immer mit in den Urlaub als Kinderwagen. Das ganze Zeug für den Strand passte rein, ebenso Utensilien für Ausflüge.

Und wenn die Große müde wurde, stieg sie mit ein.

Werden wir mit Nummer 3 jetzt auch so machen, wobei ich schon etwas warten werde mit dem Radfahren, bis der Kleine etwas größer ist. Aber da wir auch die Babyschale dafür haben, kann ich ihn schon früh nutzen.

Gruß

Jule

Beitrag von doreensch 22.01.11 - 18:21 Uhr

Der Croozer kostet nur um 800 wenn du 2 kaufst.Schwer ist er gar nicht und ziehen läßt der sich perfekt, ich schau immer ober wirklich dranhängt.

Ich benutze keinen Helm im anhänger

Beitrag von hafipower 22.01.11 - 19:56 Uhr

Hey,

wir haben uns letztes Jahr den Croozer Kid for one gekauft + den Sitzverkleinerer dazu. Haben knapp 400€ bezahlt, da 2. Wahlartikel, der aber lediglich einen Fehler an dieser Seitenscheibe hatte.

Wir waren genau 3x damit unterwegs - ein mega kurze Strecke jeweils) und jedes mal kam Marco (zu dem Zeitpunkt zwischen 10 und 13 Monaten) komplett versteift wieder raus und brauchte ein zwei Minuten bis er sich wieder normal bewegt hat.#schock
Einmal davon standen wir aber echt schon da und wollten grad den Krankenwagen rufen, da gings ihm aber dann wieder gut.#zitter

Ich hab ihn am Montag zurückgebracht und dafür einen TFK Joggster bekommen, zum Joggen gehen. #huepf

Ich würd ihn echt nicht nochmal kaufen, obwohl er für uns zum Fahren echt angenehm war! Aber so hatte ich Marco bis zu dem Zeitpunkt noch nicht gesehen.

LG

Beitrag von dharma8 23.01.11 - 19:44 Uhr

Hallo!
Wir nutzen den Croozer seit 1,5 Jahren. Sowohl als Hänger als auch als Jogger bzw Buggy. Die einzige Stelle, an der er sich schwer ziehen lässt, ist beim Anfahren am Berg. Aber ansonsten komme ich damit super zurecht. Als Jogger habe ich ihn im hohen Schnee ohne Probleme genutzt. Und wie schon geschrieben wurde, gibt es das Jogger- und Buggyset zur Fahrraddeichsel dazu. Bei Chariot muss man das alles extra kaufen. Aber 800Euro kostet er nicht! Nicht mal mit Fußsack und Babyschale.
Helm wird bei uns im Fahradsitz getragen, aber nicht im Hänger.
Ich würde ihn immer wieder kaufen! Ich liebe ihn!

LG