scheiß angst um meine jungs!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mamavonluis 22.01.11 - 14:09 Uhr

hallo..

ich bin grad soo traurig. :-(

soeben sind mein mann und mein 5jähriger sohn alleine los zu meinen schwiegereltern gefahren. das erste mal. ich bin in der 35. woche schwanger und kann deshalb nich mehr weiter weg fahren. nun haben meine schwiegereltern aber noch einige größere teile fürs baby, die holen meine zwei jetz ab.

es is nur eine nacht und morgen abend habe ich sie wieder, aber ich sitz hier grad und weine. ich kann mir nur schlimme sachen vorstellen, immerhin fahren sie auch 3 stunden auto und morgen nochmal.. :-( wenn da was passiert.. *wein*

und die erste nacht seit locker 5 1/2 jahren, in der ich ganz allein bin, is es auch. :-( aber die sehnsucht is nich so schlimm, da muß ich durch. wenn nur die angst nich wäre, dass was passieren kann. :-(

ich warte jetz schon darauf, dass das telefon klingelt und ich ihre stimmen höre, die mir sagen, dass sie gut angekommen sind!! und sie sind ers 10 min. weg.. #heul

lg nad.. (die zumindest versuchen wird, die ruhige zeit, in der ich sie sicher bei den schwiegereltern weiß, zu genießen.. :-( )

Beitrag von schnuffel0101 22.01.11 - 14:18 Uhr

Das kenne ich auch. Versuch Dich aber nicht, so verrückt zu machen. Das schadet Deinen Nerven und auch dem Baby. Hat Dein Mann Handy mit, wo Du ihn vielleicht mal kurz im Auto erreichen könntest? Musst ihn ja nicht unbedingt merken lassen, wie nervös Du bist. Mach es doch einfach in der Art: Na Schatz, wie läuft die Fahrt? Ist viel Verkehr oder läuft alles? Damit könntest Du Dich auch ein wenig beruhigen.
Versuche wirklich die Zeit, die Du alleine bist zu geniessen. Es wird schon alles gut gehen, da bin ich überzeugt von.

LG

Beitrag von froehlich 22.01.11 - 21:07 Uhr

Na, Du bist ja herrlich! Auf's Handy anrufen ausgerechnet im AUTO?! :-)....das lass mal lieber....genau SO passieren nämlich Unfälle (und deshalb ist telefonieren im Auto auch zu Recht verboten). Wahrscheinlich kannst Du Dich nämlich eben DOCH nicht kurz halten, heulst Deinem Männe was vor und er wird abgelenkt......

Beitrag von -pinguin- 22.01.11 - 22:53 Uhr

Freisprecheinrichtung??? ;-)

Beitrag von king.with.deckchair 22.01.11 - 14:39 Uhr

Wie fühlen sich eigentlich Frauen, deren Männer Fernfahrer sind? Frauen von Soldaten im Auslandseinsatz? Frauen von Polizisten? Frauen, deren Männer öfter mehrere Tage beruflich weiter weg oder ins Ausland müssen (ich bin so eine)?

So ein Theater wegen zweimal drei (DREI! nicht dreißig) Stunden Autofahrt - man kann sich aber auch wirklich reinsteigern!

Was willst du machen, wenn Dein Kind das erste Mal auf Klassenreise geht, mit stundenlangen Tagesausflügen und allem drum und dran? Fünf Tage dauerweinen?

Beitrag von gh1954 22.01.11 - 21:24 Uhr

Die TE ist es eben nicht gewohnt, drum ght es ihr so an die Nieren.

Sowas kommt, wenn man immer nur aufeinanderhockt, auf die kleine Familie fixiert ist und sich nie den Wind um die Nase wehen lässt.

Ich bin immer schon mal mit meiner Freundin ein paar Tage weggefahren, oder auch allein mit den Kindern zu den Großeltern, mein Mann ebenfalls. Es gibt noch ein Leben außerhalb der eigenen vier Wände.

Beitrag von neuhier2011 24.01.11 - 21:35 Uhr

Na ich hoffe Du wirst nie irgendwelche Ängste haben und dies hier kommunizieren und dann so eine Antwort bekommen.
Wieso können Leute wie Du sich solche Kommentare nicht einfach verkneifen?
Wie frustriert muß man sein? Wahnsinn!!!!

Beitrag von ajl138 22.01.11 - 14:56 Uhr

Wer keine Probleme hat,der macht sich welche....#augen

Versuch es mit Ablenkung und Ruhe tanken.

Was passiert,wenn dein Kind das erste Mal ganz alleine weg ist?

Das ist kein "es-ist-ungewohnt" das ist absolut überhysterisch.
Deine Probleme möchte ich wirklich mal gerne haben.

Beitrag von hannih79 22.01.11 - 20:03 Uhr

Meine Güte, warum denn gleich so aggressiv ? #contra

Sie ist schwanger..... die Hormone spielen da wohl auch ne Rolle #aha

Beitrag von gh1954 22.01.11 - 21:25 Uhr

Mit Hormonen wird aber auch alles entschuldigt....#augen

Beitrag von duvute 22.01.11 - 21:38 Uhr

Mit Hormonen wird aber auch alles entschuldigt..

Ja, ist sie den schuld?#kratz

Beitrag von ajl138 23.01.11 - 10:25 Uhr

Ich war 3 mal schwanger und hatte nicht solchen Anwandlungen,dass ich hysterisch heulend nach 10 Minuten alleinsein war.
Ist das hier eine Universal-Entschuldigung?

Beitrag von hedda.gabler 23.01.11 - 11:48 Uhr

Anscheinend ... und wenn man nach der Entbindung seine Muttersprache in Wort und Schrift verliert und nur noch in Kleinkind-Sprache und mit Verniedlichungen agiert, müssen dann die Kinder als Universalentschuldigung herhalten ...

... die eignen sich dann auch hervorragend als Universal-Entschuldigung für fettige Haare & Joggingshosen und den perfekten Mami-Ausgehlook: Trekking-Sandalen, farbenfrohe Mulrifunktionsjacken und Expeditionsrucksäcke ... den praktischen Haarschnitt aber ausnahmsweise mal leidlich frisiert;-)

Beitrag von ajl138 23.01.11 - 13:30 Uhr

du hast vergessen:
wallendes Haar am käsigen Gebein...


Mein Gott was müsst ich "verkommen" sein,äusserlich wie innerlich....

Beitrag von hedda.gabler 23.01.11 - 13:37 Uhr

Na, die kann man ja dann unter diesen wirklich vorteilhaften Cargo-Hosen mit tausend praktischen Taschen, die Null auftragen und die übrig gebliebenen Schwangerschaftspfunde besonders gut kleiden, verstecken ... ;-)

Beitrag von hannih79 23.01.11 - 13:27 Uhr

Nein, sicher nicht, aber jeder Mensch ist nun mal anders.

Ich finde, es ist eben kein Grund, hier so hart zu reagieren.
Davon, dass sie hier so angegriffen wird, vermindert sich ihre Angst ja auch nicht.

Meinung sagen, OK.... aber bitte sachlich ohne persönliche Angriffe.

Noch einen schönen Sonntag

VG

Beitrag von neuhier2011 24.01.11 - 21:40 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele. Ich kanns grad echt nicht fassen was ich hier lese. Da schreibt hier jemand über seine Ängste und wird nur noch mehr niedergemacht. Es ist doch von Mensch zu Mensch unterschiedlich was für Sachen Angst hervorrufen oder eben nicht. Da kann man doch niemanden für verurteilen. Und wenn es jemanden stört kann man die Diskussion doch einfach verlassen und nicht weiterlesen. Aber da muß man doch nicht seinen eigenen Frust hier noch eben ablassen!

VG
Jessica

Beitrag von koerci 23.01.11 - 21:11 Uhr

Sei doch einfach froh, dass es bei dir anders war.
Hier geht es doch gar nicht nur um die Tatsache, dass sie ne Nacht alleine war, sondern auch daraum, dass die beiden eine weitere Strecke mit dem Auto unterwegs waren.

Ich war in der Schwangerschaft auch sensibler als sonst, nicht gerne alleine und hatte bei jeder Kleinigkeit Angst. Ja und??
Muss man sich jetzt deshalb schämen, nur weil es euch anders erging??

Wirklich unmöglich wie ihr euch hier aufführt #augen

Beitrag von mamavonyannick 22.01.11 - 14:58 Uhr

Hallo,

ich bin auch schwanger, aber ich hoffe, dass ich "davon" verschont bleibe#kratz. Ich bin vermutlich zu unsensibel oder habe zu wenig Schwangerschaftshormone, um zu verstehen,

1) Warum man in der 35. ssw nicht mehr mitfahren kann (es sei denn man ist krank)
2) Warum man sofort Angst hat und heult, wenn Mann und Kind 3 Srunden mit dem Autos zu den schwiegis fahren
3) Warum man nicht die Ruhe und Freiheit genießen kann, die einem so ein sturmfreies Haus bietet.

Aber bis mirgen ist ja nicht mehr lang...

vg, m.

Beitrag von alkesh 22.01.11 - 15:16 Uhr

1) konnt ich auch nicht mehr, ich hatte wahnsinnige ischiasschmerzen. außerdem sehr viel wasser, das hat es nicht besser gemacht!

2+3) kann ich aber auch nicht verstehen!

LG

Beitrag von sandra7.12.75 22.01.11 - 17:13 Uhr

Hallo

Dann bist du wahrscheinlich so motzig wie ich.

Ich habe nämlich heute mal den Löwen rausgelassen:-[.

lg

Beitrag von mamavonyannick 22.01.11 - 17:40 Uhr

ich steh aufm Schlauch#gruebel#kratz

Beitrag von duvute 22.01.11 - 21:50 Uhr

Na ja nicht alle können bis zu 40 Schwangerschaftswoche Tennis spielen.
Manche auch, können (am ende der Schwangerschaft) keine lange Reisen vertragen.
Sei doch froh das du so fit bist und mach hier keine vergleiche. Den jede Schwangere und auch jede Schwangerschaft ist anders.:-p

Beitrag von widowwadman 23.01.11 - 20:03 Uhr

Naja, ich bin in der 35. Woche auch nicht mehr 3 Stunden gefahren, weil es unbequem war und ich im Falle des Falles nicht so weit von meinem KH entfernt sein wollte.

Ansonsten geb ich dir recht.

Beitrag von ichclaudia 24.01.11 - 00:23 Uhr

Gegen das unbequeme helfen Pausen, in denen man sich bewegen (ein paar Schritte gehen) kann und was so schlimm daran ist, wenn in der Geburtsurkunde Hamburg statt Berlin steht, versteh ich auch nicht, außer die Schwiegereltern wohnen in so einer Einöde, wo man allein 500 Kilometer zum nächsten Krankenhaus zurücklegen muss...