Wann Geschwisterkind tragen nach KS?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angelika110977 22.01.11 - 14:34 Uhr

Liebe Urbianerinnen,
ich habe einen zweijährigen Sohn, der bald einen Bruder bekommt - per KS. Meine Frage ist nun - wie plane ich die erste Zeit zu Hause? Wann kann ich den ersten wieder auf den Wickeltisch oder ins Bettchen heben?
Bin über Erfahrungen und Ratschläge dankbar.
LG
A.

Beitrag von alinashayenne 22.01.11 - 15:04 Uhr

Hallo!

Also ich denke du fragst am besten im Krankenhaus oder bei deinem FA nach. Ich hatte einen Kaiserschnitt und einen sehr großen, sehr schweren ;-) eineinhalbjährigen Sohn zu Hause. Da ich von Anfang an alleine mit den beiden war (mein Partner musste viel arbeiten...) war es manchmal einfach unvermeidbar, den "Großen" hochzuheben. Auf Treppen, wenn er sich wehgetan hat oder oder oder...natürlich "sollte" man das nicht. Und ich habs auch versucht auf ein Minimum zu reduzieren. Aber er war auch besonders zum Einschlafen ein "Trage-Kind" und manchmal hebt man sein Kind einfach ohne Nachdenken hoch...

Aber ja...ich würd sagen: lieber kein Risiko eingehen. Ich hab eine grässliche KS-Narbe, hatte drunter mehrere Abszesse und sogar noch ein halbes Jahr später ist mir zum letzten Mal die Naht "aufgeplatzt" (natürlich nicht ganz, aber trotzdem nicht toll...) Ich kann es zwar nicht beurteilen, ob es daran lag, aber umsonst sagen die Ärzte ja nicht, dass man sich schonen soll

Liebe Grüße und Alles Gute
Nina

Beitrag von yorks 22.01.11 - 15:18 Uhr

Das wirst du von deinen Schmerzen abhängig machen müssen. Ich hatte einen ganz normalen, unklompizierten KS, trotzdem durfte ich fast ein halbes Jahr nichts schweres heben. Mein Kleiner war ein Fliegengewicht mit 2.400 Gramm als er aus dem Krankenhaus kam (bei 38+3 SSW) und ich hatte somit nicht so schwer zu tragen. ;-)

Lass es einfach auf dich zukommen bzw. befrage es deinen Arzt.

LG, yorks

Beitrag von bunny2204 22.01.11 - 15:22 Uhr

Mein Sohn war 22 Monate als ich meinen dritten Kaiserschnitte hatte.

Gehoben hab ich ihn so wenig wie möglich. Aber ganz vermeiden lässt sich das natürlich nicht. Nach ca. 6 Wochen kann man eigentlich wieder ganz normal heben.

Lg BUNNY #has mit Nr.4 inside

Beitrag von zwei-erdmaennchen 22.01.11 - 15:40 Uhr

Hi,

unsere Große war 23 Monate als die Kleine per KS geboren wurde.

Mir haben sie bei der Entlassung in der Klinik gesagt, dass ich nur das machen soll was ich mir zutraue und was mir gut bekommt. Und auch, dass diese 6Wochen-Regel eigentlich Quatsch ist weil ja jeder eine andere Wundheilung hat und somit früher oder später belastbar ist.

Sie haben mich auch beruhigt, dass es bei einem Kleinkind zuhause nahezu unmöglich ist sich wirklich zu schonen und dass ich es halt einfach etwas ruhig angehen lassen soll.

Genauso habe ich es gemacht. Ich habe die Große getragen wenn es nötig war und sie danach verlangt hat. Sonst schürt man die Eifersucht ja nur noch mehr. Ich hatte keine Probleme - weder mit der Wundheilung noch sonst irgendwie.

Hör auf deinen Körper und du wirst es richtig machen ;-)

Liebe Grüße und alles Gute
Ina #winke

Beitrag von zwei-erdmaennchen 22.01.11 - 15:42 Uhr

Sorry, vergessen #klatsch

Ich habe die Große allerdings kaum vom Boden aufgehoben sondern sie immer auf die Couch oder sonstwas klettern lassen und dann von da auf den Arm genommen. Dadurch ging das viel besser und war echt angenehmer.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von melle_20 22.01.11 - 16:07 Uhr

Also meine is zwar schon grösser (6j) aber ich hab nach 1,5wochen wieder alles alleine gemacht...Wäsche usw...Auch den Babysafe hab ich getragen...

Das kommt auf eine Wundheilung an...Natürlich würde ich es nich gleich übertreiben...

Aber wenn ich ganz errlich bin, ich hab nach 3 wochen auch wieder ein 6er-Wasser getragen..Ich hab es vorher getan und dann auch wieder...aber ich hatte eben keinerlei schmerzen oder sonstiges...Unser kleiner kam Montags und Donnerstags meinte die Ärztin dass die Narbe aussieht wie wenn sie schon 14 Tage alt wäre...

Mach das nach deinem Gefühl und fang langsam an....

Beitrag von angelika110977 22.01.11 - 16:11 Uhr

DANKE Euch allen für die lieben Antworten!!!