Blutschwämmchen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cole76de 22.01.11 - 16:19 Uhr

Hallo
Mein Sohn hat am nasenflügel ein blutschwämmchen er kommt jetzt am monatg ins Krankenhaus und wird mit dem Beta blocker eingestellt. Was machen die dort alles und wie lange bleibt er drin? Ich habe keine Ahnung wie das so ab läuft.

MFG cole76de

Beitrag von nica23 22.01.11 - 17:25 Uhr

Hallo,

wieso bekommt er da BetaBlocker? Meiner hat ein großes am Rücken/Schulter. Da wird geschaut, ob es wächst und sonst wird nichts gemacht.

Nica

Beitrag von cole76de 22.01.11 - 17:30 Uhr

das wächst immer noch und das nasen loch ist fast zu damit.

MFG

Beitrag von nica23 22.01.11 - 20:00 Uhr

Wie alt ist er denn? Wird es nicht entfernt? Unseres ist zwar groß, wächst aber nicht und ist eben auch nur am Rücken.

Beitrag von sarie. 22.01.11 - 20:02 Uhr

Huhu,

also ich weiß, dass er die ganze Zeit am HErz-Atem-Monitor angeschlossen sein muss und ungefähr ne Woche da bleiben muss.
Vielleicht auch nur 5 Tage.
Ich war damals mit meinem Sohn im KH und da war ein Kind mit im Zimmer, das hatte ein riesiges Blutschwämmchen am Rücken, das auch noch offen war!

Das Kind musste nach einem strengen Zeitplan die Betablocker nehmen, auch Nachts! Die Schwestern haben Nachts die Medis gegeben.
Nach küzester Zeit hat sich der Zustand des Schwämmchens verbessert!
NAch dem KH-Aufenthalt muss man noch mehrmals zur Kontrolle zum KIA.
Es ist eine wesentlich schonendere und schmerzfreie behandlung von BLutschwämmchen im Gegensatz zum LAsern! Ist aber glaube ich noch experimentel!

LG

Sarie

Beitrag von emely010207 22.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo

und schönen Abend,unsere Tochter wird auch mit Beta-Blockern
behandelt und bei uns wurde Ultraschall gemacht und EKG und Echo Herz
und dann Einstellung des Medikaments mit RR und Pulskontrolle nach 1Std.
nach Gabe des Medikaments und das über 5Tage lang. Hoffe ich konnte
dir weiterhelfen.Unsere Tochter verträgt es supergut.

LG emely010207