Tipps zum Abstillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tante2006 22.01.11 - 16:46 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt und wurde nur noch morgens gestillt. Heute morgen wollte er auf einmal keine Brust mehr und hat geschrien, bis ich ihm die Flasche gegeben habe. Ich wollte eh in den nächsten Tagen abstillen, von daher ist es nicht so schlimm.
Ich drinke nun fleißig Pfefferminz- und Salbeitee. Hat sonst noch jemand einen Tipp für mich, wie ich die Milchproduktion verringern, bzw. einstellen kann auf natürlichem Weg?
Muß ich sonst noch was beachten?

Schönen Samstag noch!
tante2006

Beitrag von berry26 22.01.11 - 16:58 Uhr

Du weisst aber schon das Mumi oder Mumiersatz das HAUPTnahrungsmittel im 1. Lebensjahr sein sollte... Der Rest ist BEIkost!

Du kannst natürlich jederzeit abstillen aber mit 8 Monaten braucht dein Baby definitiv noch VIEL Milch.

LG

Judith

Beitrag von tante2006 22.01.11 - 17:15 Uhr

Und genau deswegen habe ich nie hier was rein geschrieben. Ich möchte keine Wertung oder Meinung sondern einen Tipp oder Ratschlag.

Vielleicht sollte ich dies beim nächsten Mal gleich mit rein schreiben.

Beitrag von berry26 22.01.11 - 17:17 Uhr

Das war keine Meinung! Das war ein Ratschlag und eine Information!

Aber gut... Dir ist es egal ob es deinem Kind schaden könnte, hauptsache DU bekommst keinen Milchstau!

Beitrag von simonesven 22.01.11 - 17:46 Uhr

Dem Kind schaden#kratz...demnach müssten dann lauter Geschädigte,die die Flasche bekamen, in der Weltgeschichte rumlaufen...

Beitrag von berry26 22.01.11 - 18:03 Uhr

Es geht doch nicht um die Flasche! Hast du meine Antwort gelesen?
Es geht darum das ein Kind mit 8 Monaten Muttermilch oder Säuglingsmilch braucht und zwar als Hauptnahrungsmittel und nicht nur ein bissl was zum Frühstück. Zuwenig Milch kann dem Kind schaden und nicht die Flasche!

Beitrag von duvute 22.01.11 - 20:39 Uhr

Und genau deswegen habe ich nie hier was rein geschrieben. Ich möchte keine Wertung oder Meinung sondern einen Tipp oder Ratschlag.


Aber jetzt hast du geschrieben und so bekommst du auch gut gemeinte Tipps.
Das beste für deinen Kind ist, Ihn weiter zu stillen!!!!!!!!!!!!!!!#nanana

Beitrag von julis8 23.01.11 - 09:50 Uhr

du hast ja nicht mehr alle beisammen

Beitrag von liz 22.01.11 - 21:51 Uhr

Hallo!

Sie hat aber auch nicht geschrieben dass sie ihm nur mehr morgens Milch gibt. Sie hat ihn halt nur mehr morgens gestillt. Woran erliest du hier dann dass dies die einzige Milch war?

Bei meinem Sohn war es auch so dass ich ihn nur mehr nachts gestillt habe, tags bekam er Beikost und Milch.

Also nichts interpretieren was nicht da steht.

lg liz

Beitrag von berry26 23.01.11 - 08:42 Uhr

Aus einem anderen Thread:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=2993662

Von Nachts weiß ich natürlich nichts aber IHRE Antwort sagt mir, das ich schon ins Schwarze getroffen habe! Zudem kann ich nur davon ausgehen was geschrieben wurde und habe ihr dazu geschrieben das eben Milch das Hauptnahrungsmittel bilden sollte. Das war nichts weiter als ein Tipp, da sie daran anscheinend nicht gedacht hat.

Beitrag von moisling1 22.01.11 - 17:21 Uhr

hallo

das kenn ich von meiner großen!
sie wollte plötzlich auch keine brust mehr ich habe ihr dann morgens ne flasche gegen!
ihr hat es nicht geschadet das sie keine muttermlich mehr bekam! versteh nicht was hier einige für schwachsinn schreiben!
dein kind will von selber die brust nicht mehr!
lass es so wie es ist!
bei mir ist die milch von selbst weggegangen!

Beitrag von moisling1 22.01.11 - 20:53 Uhr

meine wollte nicht mhr gestillt werden habe es immer wieder versucht und 8 monate ist okay hat mein kia gesagt

Beitrag von duvute 22.01.11 - 21:29 Uhr

Warum hast du nicht deinen Metzger gefragt, wie lange du stillen sollst . Den ein Kia hat genau so viel Ahnung.:-p

Die WHO empfiehlt momentan sechs Monate voll zu stillen und das Teilstillen bis mindestens zum 2. Geburtstag und darüber hinaus.

Beitrag von sabrina1980 22.01.11 - 19:38 Uhr

#sonne

Salbei-Pfefferminztee ist schonmal gut...viel trinken auch wenns scheußlich schmeckt:-D

Unterstützend kannst du noch Phytolacca http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Phytolacca.shtml...nehmen

Mehr weis ich auch nicht, da bei mir nach 2-3 Tagen keine Milch mehr kam.

lg
Sabrina

Beitrag von tante2006 22.01.11 - 19:41 Uhr

Hallo Sabrina,

super, vielen Dank!

Ein schönes Wochenende!
lg
tante2006

Beitrag von sabrina1980 22.01.11 - 19:44 Uhr

Gern geschehen:-)

Das wünsche ich dir auch

lg
Sabrina

Beitrag von duvute 22.01.11 - 20:28 Uhr

Oje, Oje!#kratz

Warum willst du abstillen?#schrei

#huepf Abstillen von Seiten des Kindes im ersten Jahr kommt so gut wie nie vor.#huepf

Stillen hat verschiedene positive Langzeiteffekte auf die Gesundheit deines Kindes. Wichtigster Vorteil des Stillens in dem 1 Lebensjahr, gegenüber künstlicher Säuglingsnahrung ist der Schutz vor Infektionen. Neben der günstigen Nährstoffzusammensetzung der Muttermilch erhält der Kleiner durch das Stillen Antikörper und Immunzellen des mütterlichen Immunsystems. Weitere Abwehrstoffe gegen Infektionen sind Lysozym und Laktoferrin. Dadurch ist dein Kind auch einige Zeit über die Dauer des Stillens hinaus gegen verschiedenste Krankheiten immunisiert. Es gibt noch so viele weitere Vorteile....:-) Überleg dir das noch mal gut ob du wirklich jetzt schon abstillen möchtest.

LG
D

Beitrag von perserkater 22.01.11 - 22:05 Uhr

Hallo

Nen engeren BH tragen, die Brust kühlen, harte Stellen massieren und zur Not Milch ausstreichen...und wie schon geschrieben, deinem Baby mehr als nur eine Milchmahlzeit trinken lassen, alles andere wäre ungesund.

LG

Beitrag von sunflower2008 22.01.11 - 22:43 Uhr

hi,

ich hatte, als meine kleine 8,5 Monate war nur noch wenig Milch (ca 60ml, beide Seiten) und hab dann abgestillt.
ich war noch am gleichen Tag Blutspenden, und dort wurde ich gefragt, ob ich abgestillt hätte.
ich hab dann gefragt warum, und der Arzt meinte, weil sich daduch die Milch verringert :-)
passte also super ;-)

hatte auch keine Probleme.

lg
Sunny