Jeman erfahrung mit musikalischer früherziehung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von shiela1982 22.01.11 - 17:07 Uhr

hallo,


mir wurde gesagt das es gut wäre für die kleinen und auch spaß macht?! kennt sich da jemand aus?was macht man da genau?
meine maus ist jetzt 6 monate, ist es da sinnvoll?

vlg shiela

Beitrag von sylvia579 22.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

du meinst Musikgarten. Musikalische Früherziehung kommt nach dem Musikgarten.
Bei uns gibt es MG für Babies (ab Geburt bis 18 Mon.) und Musikgarten I + II (18 Mon. - 4 Jahre).
Wir waren in MG I + II und mein Sohn fand es sehr schön. Momentan geht er in die Früherziehung (ab 4 Jahre - 6 Jahre).

Ich kann es sehr empfehlen. Es wird gesungen und getanzt und die Kleinen können verschiedene Instrumente ausprobieren. Mir und meinem Sohn hat es sehr viel Spaß gemacht und ich werde mit dem Kleinen #baby auf jeden Fall auch hingehen.


LG, Sylvia


P.S.: Hier waren wir (klick auf "Unterricht")

http://www.kms-kl.de/

Beitrag von glueckspilz79 23.01.11 - 09:57 Uhr

Wir sind auch seit sie ca. 6 Monate alt ist im Musikgarten und es macht wirklich viel Spaß.
Anfangs waren wir in einer größeren Gruppe mit 10-13 Kindern, sind dann aber in eine kleinere mit 5 Kindern gewechselt, weil das dann irgendwie doch zu viel war.

Mein Mann und ich sind beide ziemlich unmusikalisch und können beide nicht viele Kinderlieder. Im Musikgarten lernt man Lieder, Reime und Kniereiter einfach dadurch, dass sie immer wieder vorkommen und so kann man sie dann auch selber daheim singen. :-)