33+6 - wie lang im Kh?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von lejana 22.01.11 - 19:36 Uhr

Hallo,

mein Kleiner musste gestern bei 33+6 mit 2280 g geholt werden. Ihm geht es soweit gut, Ärzte sind zufrieden mit ihm. Er liegt halt im Brutkasten und braucht Atemunterstützung.

Ich weiß, die Kleinen brauchen Zeit und die will ich ihm auch geben. Würd mich trotzdem interessieren, wann Eure Kleinen heim durften.

lg
Lejana

Beitrag von meinseins 22.01.11 - 19:53 Uhr

#winkeHallo,
erstmal herzlichen Glückwunsch !!!!!!!!!!!!!!!!
Mein Sohn wurde am 21.12.2010 bei 34+6 mit 49 cm und 2570g geboren.Er war 9 Tage auf der Neo und noch 2 Tage bei mir zum Rooming Inn.
Gib ihm Zeit-und dir auch.....
Alles Gute #liebdrueck meinseins

Beitrag von -catwoman- 22.01.11 - 20:19 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!#blume

Meine Maus lag bis zur 36ssw auf der Neo und dann ging es endlich nach Hause. Bei uns müssen alle Frühchen, auch wenns dem Baby gut geht, so lange dort bleiben.


Lg Cat

Merle geb. 33+2ssw mit 2300g und 44cm

Beitrag von herminasmum 22.01.11 - 20:44 Uhr

Hallo,

erst mal Herzlichen Glückwunsch!!!Mein Kleiner kam auch bei 33+6 auf die Welt. Er hatte 2550g. Lag eine Nacht imBrutkasten und dann 3 Wochen im Wärmebettchen.

Dann durfte er mit nach Hause.

Alles Gute R.

Beitrag von sweetananas 22.01.11 - 20:47 Uhr

Hallo Lejana

meine Mäuse kamen nach einem blasensprung bei 32+5 per KS auf die welt .
Maja: 48cm 2140gr.
Finn :46cm 1990gr.

und beide waren 4 wochen auf der frühchenstation und zwei wochen vor ET bei uns zuhause.

Die Temperaturhaltung muß klappen, das selbstständige trinken und die überwachungsmonitore dürfen keine alarme mehr haben. So war es bei uns.

lg Janina + Twins 16 wochen ( korrig. 9 wochen alt)

Beitrag von cloudine30 22.01.11 - 20:55 Uhr

Liebe Lejana,

Unser Kleiner musste bei 34+5 geholt werden und hatte 48 cm und 2350 g . Er hat durch die fehlende Lungenreife nicht selber geatmet und konnte trotz allem nach knapp 4 Wochen entlassen werden. Du brauchst ein bisschen Geduld. Du wirst sehen jeder Tag bringt eine neue Entwicklung und es dauert solange er braucht um sich zu stabilisieren. Du wirst sehen die Zeit vergeht meist schneller als man glaubt. Freu dich das es ihm gut geht und er gesund ist.

Lg Cloudine30 mit Nils ( fast 5 ) und Claas (17Wochen )

Beitrag von hoffnung2011 22.01.11 - 20:58 Uhr

oh, das kann sehr schnell gehen..Nr.2 34+o hatte nur ein Paar Stunden eine Atemhilfe und dann kam er sogar aus dem Wärmebett raus. nur weil er irgendwelchen infekt hatte, verzögerte es sich und waren es na ja 10 Tage..(wegen antibiotika)

Nr.1 war da ???? 4 Tage, 5 Tage ??? sie hatte NULL, gar nichts..

Gib ihm aber Zeit, die Kids sind sehr zart, im Winter besonders für sämtliche Infekte anfällig. Er muss ankommen. Besser ein Tag länger al ein Tag an dem du zuhause ratlos stehst..

Ich wünsche dir trotzdem, dass er bald heimkommt.

H. mit Püppi (fast 3) und ihm (8Wochen)

Beitrag von nadineriemer 22.01.11 - 21:15 Uhr

Hallo,
ich habe zwei Früchen.
Marvin kam in der 31 Woche zur Welt mit Herzfehler.Er hat 10 Wochen in der Klinik gelegen bis ich ihn mit nehmen durfte.

Lena kam in der 34 Woche auch mit Herzfehler(muß bald zur Op) aber sie war so schnell stabil und war 14 Tage in der Klinik.!4 Tage bei der Grunderkrankung und Früchen waren sehr wenig.

Jedes Kind ist anders.Lena wog 2400g als ich mitnehmen durfte und Marvin wog 2500g als er nach Hause durfte.

Nadine

Beitrag von lejana 22.01.11 - 21:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

danke für Eure Antworten.

Ja ich weiß das ich Geduld haben muss und das werd ich auch. Mir war ja klar das er wahrscheinlich eher kommt, aber damit das es sooo früh sein wird, damit hat keiner gerechnet. Bin immer noch ziemlich überfahren von der Situation.

lg
Lejana

Beitrag von ratz-u-ruebe 22.01.11 - 21:44 Uhr

Hallo und natürlich Herzlichen Glückwunsch !!

Max kam bei 34+1 nach einem vorzeitigen Blasensprung auf die Welt.

Er war 13 Tage auf der Neo - aber rein zur Überwachung, bis er keinerlei Bradykardien mehr hatte !! Er hat selbständig geatmet und die agepumpte Milch aus der Flasche getrunken. Nach 2 Tagen ist er schon aus dem Wärmebettchen ausgezogen.
Seit der zu Hause ist, wird er voll gestillt - völlig problemlos glücklicherweise und hat sich von 2.480 Gramm über zwischenzeitlich 2.240 Gramm auf inzwischen über 5 KG gemausert und ist ein kleiner Moppel geworden. :-D

Lieben Gruß und alles Gute,

ratz-u-ruebe mit Finja (4 Jahre) und Max (10 Wochen) !!

Beitrag von hannah.25 23.01.11 - 09:55 Uhr

Hallo Lejana,

als Erstes Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes.

Unser kleiner Per kam bei 30+2 auf die Welt, hatte allerdings auch schon 2170g. Er musste einen Tag intubiert werden und brauchte dann noch 2 Tage eine Atemhilfe.
Insgesamt lag er 14 Tage im Inkubator, dann im Wärmebettchen mit bei mir auf dem Zimmer. Heim durften wir nach 4 Wochen das erste Mal, musste dann leider wegen einer Bronchitis nach 2 Tagen wieder rein und waren dann insgesamt nach 7 Wochen (3 Wochen mit Bronchitis) daheim.

Wann euer kleiner Mann heim darf, hängt natürlich von seiner Entwicklung ab und wie gut er zunimmt, allein trinken kann und Abfälle hat.

Ich wünsch euch alles Gute, viel Freude und viel Kraft!

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm (30+2, 11 Wochen alt)

Beitrag von felicat 26.01.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

meine kamen bei 33+3 mit 44cm/2010g und 42cm/1830g.
3 Tage Neo (im Wärmebettchen) und dann 7 Tage normale Station.

Wir gingen also nach 10 Tagen gemeinsam heim, obwohl meine Tochter nur 1860g Entlassungsgewicht hatte, aber es ging ihr sehr gut!

LG Astrid