baby erbricht nach abendmalzeit immer öfter *wichtig*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienja 22.01.11 - 20:31 Uhr

Hallo liebe Mama`s...

Ich brauche mal euren Rat, Erfahrungen und Tipps.

Mein kleiner Sohn ist nun 8 Monate alt und seit ca 3 -4 Wochen erbricht er abends immer öfter nach seinem Abendbrei. :-((

Anfangs war es so das er gewürgt hat beim füttern (obwohl er IMMER SUUUUUPER gefuttert hat) haben dann gleich aufgehört .... dann ging es wieder kurz dann kam fontäne. :-(
An anderen Tag würgte er nicht mal sondern isst alles fein auf... dann ohne vorwarung alles wieder raus... :-(
dann ging es mal wieder paar tage normal gegessen - war nichts- heute wieder gefüttert er hat dann nur geweint wollte nichts wirklich haben... das was er gegessen hatte rausgebrochen... haben ihm dann als allerletzte variante ne milchflasche gemacht... hat er getrungen und nun ist alles wieder gut er schläft wie immer ... er hat kein fieber ... ist nicht erkrankt nichts ist auffällig...
er bekam vor zwei tagen ne impfung (hatte da auch mal 38 Temp.) aber war heute wieder besser...
Temp. heute 37.5

Ich weiß nicht was er hat warum er bricht... er weit dabei nie... wenns raus ist lacht er wieder...
ist wirklich seltsam :-(

will er abends keinen brei mehr? lieber ein brot? er isst brot schon! heute allerdings schlecht.... :-(
ich weiß es einfach nicht.

hat jemand nen rat ne idee oder sonst was? (er ist sonst suuuuper pflegeleicht schläft super ist ausgeglichen kein problemkind - passt nicht zu ihm)

wenns nicht beser ist / wird gehe ich mal zum arzt. (abgenommen hat er nicht!!)

lg bienja mit lian #schrei #verliebt

Beitrag von binipuh 22.01.11 - 20:51 Uhr

Welchen Brei bekommt er denn?
Vielleicht verträgt er irgendetwas darin nicht?!?!

Oder Sodbrennen?
Hatte die Tochter einer Freundin.
Bei ihr lag es an den Sachen, die sie tagsüber gegessen und getrunken hat.

Bini

Beitrag von nana141080 22.01.11 - 20:52 Uhr

Hallo,

was für einen Brei gibst du ihm denn? Sind da zuviele Zusätze drin?
Natürlich kann er einen Magen Darm Infekt haben wo er noch auf den Brei reagiert. Und wenn er davon enmal erbrochen hat, kann er das nun super eklig finden!

ich würde mir da keinen Druck machen. Es heißt BEIkost. Also geb ihm am besten ein paar Tage ausschließlich Milch abends.

VG Nana

Beitrag von lucienne91 22.01.11 - 20:52 Uhr

Tja gute Frage woran das liegt ... Unsere Kleine macht das aber genauso, allerdings erbricht sie dann meist erst im Bett ... Seitdem sie abends wieder eine Flasche bekommt ists wieder gut ... Woran es liegt, konnte mir bis jetzt kein Kinderarzt sagen ...

Beitrag von bienja 22.01.11 - 20:59 Uhr

also ich koche selber.. er bekommt zB haferflocken oder griesbrei

habe aber auch hipp gläschen oder auch andere marken - schoko vanille alles...

oder pulvergriesbrei mit und ohne frucht mit und ohne stücke....

ist bei allen varianten so...
mal gehts mal kommts hoch :-(

macht mir schon sorgen....

am tag trinkt er NUR wasser oder babytee! isst mittagsbrei völlig normal und auch nachmitags obstbrei normal...

lg Bienja

Beitrag von kobbi 22.01.11 - 23:13 Uhr

mein Sohn hat gerade auch gespuckt, das hat er schon lange nicht mehr gemacht.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass er dann spuckt, wenn er zuviel gegessen hat.

So wie heute. Am späten Nachmittag hat er ein Joghurt gegessen. Dann abends wie gehabt, seinen Brei. Als er dann das Weinen angefangen hat, wusste ich schon was kommt (hatten es früher sehr oft so). Nachdem er gespuckt hat, gings ihm wieder prima.

Achte mal darauf was er so isst. Vielleicht liegt es ja auch da dran.

lg, kobbi