Ist DAS das große Los? (bisschen sinnlos)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von c 22.01.11 - 20:46 Uhr

... oder ist das nur, bis er mich im Bett oder sonstwo hat?

Hallo zusammen!

Hatte ja letzte Woche schon mal gepostet, wegen meines ersten Dates nach ca. 10 Jahren.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2984537

Wir haben uns tatsächlich für heute Abend verabredet und es kam, wie es kommen musste:

Mein Sohn ist schon seit Donnerstag richtig krank und mich hat es gestern Nachmittag in der Arbeit aus voller Gesundheit heraus regelrecht umgenietet. Alles total zu (Nase, Ohren), Fieber, Bauchweh, Durchfall, das volle Programm halt. Sämtliche Kollegen haben bei meinem Anblick fluchtartig das Gelände verlassen, um sich nicht auch "Pest und Aussatz" zu holen (sehr charmant).
Meine letzte Tat in der Arbeit war also, mein Date anzurufen und abzusagen.
Heute morgen (schon eher mittag) bin ich im Schlafanzug und Morgenmantel rumgeschlurft, es läutet an der Tür, wer steht da? Mein verhindertes Date. (Er weiß, wo ich wohne, weil er bei mir was am Haus gearbeitet hat) Er hat sich Sorgen gemacht, weil ich nicht ans Handy gegangen bin. (Hab ich in meinem Tran in der Arbeit vergessen) Ob er mir was helfen kann, ich seh ja furchtbar aus.(das war genau das, was ich hören wollte#augen)
In meiner Not hab ich ihn zum Einkaufen (!!!) geschickt. Und er hat es gemacht (!!!?!) und was vom McDonalds für den Kleinen mitgebracht (dem gehts wieder besser), der das Zeug natürlich mit Wonne verspeist hat. (adios Supermutti:-[)

Ich hab ihn dann nach einem Kaffee wieder hinaus komplimentiert (mir gehts echt besch...eiden). Im Vorbeilaufen hat er noch meinen lästigen Nachbarn abgewimmelt (er kennt ihn), der gerade im Anmarsch war ("Die Frau E... ist krank und braucht Ruhe")#schock

Und jetzt sitz ich hier und kanns echt nicht glauben. Ist schon toll, wenn sich jemand um einen sorgt. Aber, dass er gleich meinen Besuch abwimmelt, ist schon frech, oder? Ich bin ja froh, dass er ihn abgewimmelt hat, der Nachbar säuft eh nur meinen Kaffee und raucht meine Zigaretten und meckert auch noch, dass er das auf der Terrasse machen muss.
Aber irgendwie abgefahren ist das schon, oder?

Jetzt bin ich verwirrt und lass die rosarote Brille in der Tasche, oder?

Beitrag von bruchetta 22.01.11 - 20:54 Uhr

Ich finde das richtig rührend!! #heul

Ich würde ihn, sobald Du wieder gesund bist, mal auf einen Kaffee, zum Essen oder sonstwas einladen.

Find ich super, echt!

Beitrag von c 22.01.11 - 21:39 Uhr

Hi!

Irgendwie gut getan hat mir das schon....
Vielleicht interpretiere ich da auch zuviel hinein (siehe weiter unten, Stalking usw.) und sollte ihn echt einfach nur mal als "Gegenleistung" einladen.
Ich bin wahrscheinlich einfach nur zu misstrauisch...
#danke

Beitrag von bruchetta 22.01.11 - 22:30 Uhr

Wenn Du es vorsichtig und langsam angehst, kannst Du jederzeit die Notbremse ziehen!

Beitrag von karo_austria 22.01.11 - 20:56 Uhr

Genieß es und schau was draus wird!

LG und viel Glück

Petra

Beitrag von swepper 22.01.11 - 20:58 Uhr

Ich bin auch etwas verwirrt über Deinen Beitrag!

Meinst Du, dass er nicht das Recht hat sich derartig in dein Leben einzumischen?

Hat es Dich gestört, dass er vorbeigekommen ist?
Hat es Dich gestört, dass er für dich einkaufen war?
Hat es Dich gestört, dass er deinem Sohn etwas zu essen gebracht hat?
Hat es Dich gestört, dass er sich überhaupt um dich sorgt?
Ich denke 4x NEIN oder?

Du warts sogar froh, dass er den Nachbarn abgewimmelt hat!

Warum lässt Du dann die rosa Brille eingepackt?

Geht es Dir zu schnell?
Ist er doch nicht ganz dein Typ?

Wenn Dir gefallen hat was er heut gemacht hat, und wenn er dir insgesamt gefällt (nicht nur das Äußere) - dann DENK nicht so viel!!!

Alles Gute für Dich!
Und gute Besserung!

Beitrag von c 22.01.11 - 21:47 Uhr

#danke

Nein, nein, nein und Ober-Nein. Es hat mich überhaupt nicht gestört und es war toll, einfach wieder aufs Sofa zu sinken und nicht mehr raus zu müssen. Wir kennen uns ja auch schon länger, aber so nach längerem Nachdenken frag ich mich schon, was die Gegenleistung für den "Service" sein soll....

Vielleicht #sex oder#fest oder #paket oder was?

Oh wei, ich bin wahrscheinlich echt a bissel verkorkst.....#kratz

Beitrag von swepper 22.01.11 - 22:47 Uhr

Warum sollte er denn dafür was verlangen?

Du bist wirklich zu misstrauisch...


Ich frage mich nur, ob du überhaupt im Alltag mit ihm zurechtkommen kannst, wenn es mit dem Auftrag schon nicht geklappt hat weil er dir zu herrschsüchtig war....


Trotzdem: Alles Gute!

Beitrag von Stalker??? 22.01.11 - 21:06 Uhr

Ich wär vorsichtig, das wirkt schon sehr übergriffig, solche Typen sind meist Stalker...........

Beitrag von witch71 22.01.11 - 21:22 Uhr

Er kann auch schlichtweg ein "Kümmerer" sein. Das sind Männer, die, wenn Du als Frau ihnen sagst, dass es Dir schlecht geht, nicht dafür sorgen, dass es ihnen noch schlechter geht als Dir, sondern die sich stattdessen dann um Dich sorgen, kümmern und Dir den Hintern vergolden.
Dabei schiessen sie nicht selten auch mal übers Ziel hinaus, besonders dann, wenn die Gefühle noch frisch sind. ;-)

Beitrag von c 22.01.11 - 21:28 Uhr

Genau das Wort habe ich gesucht. #aha
Aber es wirkt eigentlich nicht "krankhaft", was er da macht.
Man lernt sich in der Arbeit komischerweise recht gut kennen.
Ich würde ihn eher als ziemlichen "Machtmenschen" bezeichnen und das Verhalten passt zu seinem Typ.
Der Umbau an meinem Haus mit ihm war ein echter Machtkampf. Das ging soweit, dass ich ihm den Auftrag entzogen hab, weil er SEINE Vorstellungen verwirklichen wollte und nicht meine. Wir haben uns ziemlich überworfen, was den Bau anging, uns sonst aber noch ganz gut verstanden. Wenn wir uns mal auf irgendeiner Baustelle getroffen haben (habe beruflich viel mit dem Baugewerbe zu tun), war immer Zeit für ein paar Sätze.
Deswegen kommt mir das ja alles so merkwürdig vor....

Beitrag von witch71 22.01.11 - 21:50 Uhr

Hast Du Dich kontrolliert gefühlt, als er bei Dir auftauchte?

Beitrag von c 22.01.11 - 22:44 Uhr

Hm. Kontrolliert nicht.

War eher irgendwie befremdlich, weil wir uns seit Jahren kennen und er weiß, dass ich eigentlich nicht irgendwie beschützt werden muss. Ich setze mich schließlich schon viele Jahre gegen schräge Typen vom Bau durch....

War eher wie ... bei Dir fehlt der Mann im Haus oder so ähnlich...

Sollte vielleicht mal Fieber messen...

Beitrag von witch71 23.01.11 - 00:06 Uhr

Also ich hab nun mal alles gelesen, was Dir so zu ihm durch den Kopf geistert und was Du hier formuliert hast.

Mein Tipp wäre: Wenn Du die taffe Frau bist, die ich hinter der Schreibe vermute, dann lass Dir Zeit mit ihm. Nimm und geniesse, stecke aber auch harte Grenzen, die eingehalten werden müssen. Von ihm. Und vor allem: Sei keine leichte Beute!

Möglicherweise ist er ein hohles Windei, mit Macht-Allüren, es kann aber auch sein, dass er ein guter Fang wäre, den frau (nicht man) gut an die Kandarre nehmen muss. Das kriegst Du aber nur heraus, wenn Du Dir die Zeit lässt, ihn auf Herz und Nieren zu prüfen. Hast Du die Zeit? :-D

Beitrag von joulins 23.01.11 - 00:15 Uhr

"kann aber auch sein, dass er ein guter Fang wäre"

Am Rande bemerkt: das kommt tatsächlich vor! ;-)#schein

Zeit lassen ist immer gut.

Beitrag von c 23.01.11 - 14:54 Uhr

Hi!

Die Zeit werd ich mir nehmen müssen, schon wegen des Kleinen. Hirnlos in was reinstürzen ist sowieso nicht meine Art und jetzt schon erst recht nicht.

Taffe Frau? In der Arbeit halt ich das ganz gut durch. Aber bei solchen Dingen... schauts echt schlecht aus. Fühl mich total unsicher und weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll.

Mist. Ich bin 37 und hatte in meinem Leben genau drei Männer. Ich stell mich - glaube ich - einfach nur noch blöd an.

Oh Mann...

Beitrag von nick71 22.01.11 - 22:22 Uhr

"Ich würde ihn eher als ziemlichen "Machtmenschen" bezeichnen und das Verhalten passt zu seinem Typ.
Der Umbau an meinem Haus mit ihm war ein echter Machtkampf. Das ging soweit, dass ich ihm den Auftrag entzogen hab, weil er SEINE Vorstellungen verwirklichen wollte und nicht meine. Wir haben uns ziemlich überworfen, was den Bau anging,"

Oha...wenn da mal nicht Vorsicht geboten ist. Ich finde sein Verhalten auf dem Bau (und auch jetzt, wo du krank bist) ziemlich übergriffig. Und würde mich fragen, ob sich das nicht weiter durchzieht. Dass der Mann sich in einer Beziehung signifikant anders benimmt, kann ich fast nicht glauben. Es würde mich auch nicht wundern, wenn sein Interesse abflaut oder du sogar komplett uninteressant bist, sobald du dich an ihm interessiert zeigst, so wie der jetzt Gas gibt. Hör auf dein Bauchgefühl...

Beitrag von joulins 22.01.11 - 22:36 Uhr

#schock Vor diesem Kontext: übergriffig. Sehe ich genauso.

Beitrag von c 22.01.11 - 23:11 Uhr

Die verschiedensten Gruselversionen hab ich auch schon durchgespielt...
als da wären:
a) er hat ne Wette laufen, die Teilzeit-Hexe aus der Logistik möglichst schnell flachzulegen (gab mal eine unter den LKW-Fahrern, hat nicht geklappt:-p), dann wäre das Interesse nach getaner "Arbeit" natürlich weg...

b) er rächt sich für mein lapidares "wer zahlt, sagt, was losgeht" auf meiner Baustelle, Folgen wie bei a)

c) gesetzt den Fall, es kommt zu mehr, steh ich schneller mit Blümchenschürze hinterm Herd, als ich "Dachstuhl" sagen kann (so schätze ich ihn ein, auch ne Form von Rache)#zitter

Aber nur mal so nebenbei: Er schaut schon gut aus, das Geschäft scheint auch zu grooven (hab heute das Privatauto gesehen#cool) Hab zwar ein Problem mit Männern die viiiel größer sind als ich, aber dafür gibts Absätze.;-)

Stellt sich nur die Frage, wie man ihn wieder loswird, wenns doch nichts ist. Vor allem, wenn man sich dann doch noch ab und zu trifft.... Alles blöd:-[:-[:-[

Beitrag von joulins 22.01.11 - 23:16 Uhr

Hey, allein die Frage "wie entsorge ich den Kerl, wenn mir das alles nix ist" sollte schon die Alarmglocken klingeln lassen. Varianten a) - c) sind grauenhaft.

Das willst du nicht wirklich.

Mach doch Spielregeln mit ihm ab, das verstehen solche Männer sehr wohl. Und zwar: "Vögeln ja, aber Diskretion, und ICH gebe die Rahmenbedingungen vor." Bei Nichteinhaltung: Fuckoff.

Oder willst du mehr von dem Mann?

Beitrag von c 22.01.11 - 23:46 Uhr

#kratzMei, das wenn ich wüsste...

Ich kann mich mit a)-c) echt brutal in die Nesseln setzen. Das sind die absoluten worst cases, die mir so einfallen.

Auf der anderen Seite verstehen wir uns wirklich gut. Wir sind auch schon zwei Stunden auf dem leeren Kies-Kipper gehockt und haben uns unterhalten, auch nach meiner Kampf-Baustelle, wo ich ihn rausgeschmissen hab. Haben deswegen das Kriegsbeil schon wieder begraben.

Was mich ein bisschen abschreckt, ich weiß, wie er in der Arbeit ist. Vielleicht wird man so, wenn man ständig direkt auf dem Bau ist und die Leute antreibt. Ich hab das einmal beobachtet, wie er mit einem Arbeiter zusammengerasselt ist ... na schönen Dank auch.

Vielleicht ist es auch der Reiz des "bösen Buben" oder sowas??

Hab eigentlich immer gedacht, ich bin gegen sowas immun#kratz

Beitrag von joulins 23.01.11 - 00:07 Uhr

Das ist genau der Reiz des bösen Buben. Du willst die harte Schale knacken. Du willst wissen, wie er ist, wenn er um deine Aufmerksamkeit ringt und dabei seine coole Maske fallen lässt. Du willst wissen, wie er ist, wenn er seine romantischen Gefühle für dich nicht mehr unter Kontrolle hat.

Vermutlich ist das mit so einem Volltestosteronmann auch ziemlich berauschend. Für etwa 6 Wochen. Und dann beginnst du, darum zu ringen, deine Claims abzustecken.

Also, irgendwie kann ich dich verstehen, der Kerl REIZT dich. #cool Zumal beruflicher Krieg ja auch sehr erotisch sein kann, ich erinnere an "Wilde Orchidee Teil 1". #verliebt

Ich hab auch mal zwei Jahre auf einer Baustelle "mitgearbeitet" (Studijob, PR), und Deutschlands wichtigster Bahnhof hat meine Mitarbeit auch überlebt ... und ich habe den Klassikerfall Bauleiter GRÜNDLICH studieren können. Ja, sie haben ihren Reiz, die harten Kerle, und Akademiker sind es ja in der Regel auch, also, man hat auch genügend geistige Reibung, um nicht abzugähnen ... Dennoch. Ich habe Abstand gehalten. Dieses testosterongesteuerte Revierverhalten und Brustgetrommel - nä. Das geht mit mir ja mal gar nicht. Ist mir zu banal. Okay, zugegebenermaßen habe ich meinen damaligen Bauleiter geheiratet, aber mein Mann ist auch GANZ ANDERS. ;-)

Also, ich würde sagen: tu, was du nicht lassen kannst. Aber stell vorher Spielregeln auf. Und halte dich selbst dran.

Ich wünsch dir was! #klee

Beitrag von c 23.01.11 - 15:07 Uhr

#pro, jep, genau das ist es. Hat nen gewissen Reiz.

Ich glaub, ich werd die nächste Woche mal vorsichtig Erkundigungen einziehen. Ein oder zwei Ex-Freundinnen von IHM geistern noch irgendwie durch die Reihen bei den LKW-Fahrern. Privat hab ich mit den Fahrern zwar nichts zu tun, aber es gibt keine größeren Tratschtanten, wenn man ihnen ein Stichwort gibt.;-)

Liebe Grüße#klee

Beitrag von swepper 22.01.11 - 22:50 Uhr

Das hört sich nun wirklich nicht nach Stalker an...

Er hat ja nicht extra rausfinden müssen wo sie wohnt etc.

Manche Leute haben aber auch wirklich komische Ansichten!

Beitrag von joulins 22.01.11 - 21:59 Uhr

Hm.

Insgesamt finde ich es löblich, dass er sich sorgt und dir helfen will/hilft.

Aber im Zeitalter von allerlei modernen Kommunikationsmedien einfach an der Tür zu klingeln, finde ich schon eher ungewöhnlich, zumal es ja das erste private Date gewesen wäre. Würde ich nicht machen. Wenn du nicht auf Telefon/Mail/Handy etc reagierst, dann hätte ich abgewartet, und es morgen wieder probiert (wenn überhaupt - ich hätte vermutlich eine Frage auf der Mailbox hinterlassen, und dann gewartet).

Im Prinzip ist das "Abwimmeln" schon Hausherrengehabe. Egal, ob es dir gerade recht war. Es ist DEIN Territorium, DU bist der Kaffee-Demokrator.

Ohne jetzt irgendwas madig reden zu wollen: das nächste Date (falls du ihn wiedersehen möchtest) würde ich eindeutig nach außerhalb der eigenen vier Wände verlegen.

Vermutlich ist er, wie hier schon jemand schrieb, einfach übers Ziel hinausgeschossen, und hat es gut gemeint. Trotzdem, deine Territorialgrenzen muss er akzeptieren, und das würde ich ihm auch verklickern.

Viel Spaß noch mit dem Mann! ;-)
Findest du ihn denn ansonsten zum Anbeißen?

  • 1
  • 2