Physiotherapeuten hier die SS sind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zammi 22.01.11 - 21:07 Uhr

hallo!


Ich wollt nur mal fragen wie lange ihr meint arbeiten zu können bzw. wie lange ihr bei eurer vielleicht schon gewesenen SS arbeiten konntet?

LG susie

Beitrag von misue 22.01.11 - 21:16 Uhr

hallo...
bin zwar keine physio sondern ergo, aber ich muss noch 4 wochen :-) heisst ab der 26. ssw spricht meine cheffin mir ein beschäftigungsverbot aus
LG Misue

Beitrag von zammi 22.01.11 - 21:23 Uhr

und ehrlich was meinste...is phsio rabeit schwerer oder leichter als ergo...
hab sowohl aktiv als auch passive (lymphe) usw. bei meiner ersten püppi war ich ca. 22ssw. weil bauchi mmer so gespannt hat...

Meine chefs rechnen aber irgendwie voll bis 6wochen vor geburt mit mir...

arbeitest du voll?
ich 30h

Beitrag von misue 22.01.11 - 21:32 Uhr

ja arbeite voll (40h).

ich hatte anfang 2010 eine FG, von daher ist meine cheffin zum glück super vorsichtig und hat mir das quasi freigestellt,wie lange ich denke dass ich "durchhalte". hab aber einige hemi-patienten schon abgegeben die mir zu schwer waren.
denke man kann unsere berufe vom "schweregrad" her ungefähr gleichsetzen.

Beitrag von maren1982 22.01.11 - 21:40 Uhr

Hallo Susie!

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis sechs Wochen vor ET gearbeitet. Mir ging es sehr gut dabei. Allerdings habe ich schon darauf geachtet, welche Patienten ich behandelt habe und nicht so viele Transfers usw. habe.
Nun arbeite ich in einer anderen Praxis und das leider nur bis zum Ende diesen Monats. Sie wird dann geschlossen. Da die Chefin selbst das 2.baby erwartet und es keinen Nachfolger gibt. Also werde ich wohl ab der 16./17.SSW zu Hause sein. Diesesn Mal gibt es aber auch ein paar Komplikationen bei mit und mirgeht es die letzten Wochen nicht so gut. Von daher wird mir die Pause gut tun.
Leider bin ich dann aber auch erstmal arbeitslos. wer stellt schon eine Schwangere ein?

Höre auf dein Bauchgefühl!!!

LG Maren

Beitrag von kleinerwunsch11 22.01.11 - 21:41 Uhr

hallo zammi,

bin physio und in der 29.ssw. bin noch arbeiten. gehe voraussichtlich bis 8 wochen vorher weiter. habe noch einige urlaubstage, die nehme ich vorher noch. wird schon langsam beschwerlich, aber ist ja bald geschafft.

lg kleinerwunsch11

Beitrag von zammi 22.01.11 - 21:50 Uhr

Respekt...jetz kommt ja wie gesagt auch noch dazu, dass ich zu Haus noch eine 2 3/4 Jährige Püppi rumflitzen hab...u wie gesagt 30h arbeiten gehe...ach ich weiß auch nich...
bei uns geht es leider net, dass ich mir meine Patienten aussuche, weil die Rezeption uns plant u leider nich wirklich viel Ahnung davon hat, was die u die Diagnose eigentlich is...is alles bissel kompliziert...

Beitrag von kleinerwunsch11 22.01.11 - 21:58 Uhr

du.. hör' da ganz auf dein gefühl... die püppi und familie kosten auch kraft... wenn du kannst, dann mach 'nen ruhigen. ich wünsch dir was.
lg

Beitrag von physjule 23.01.11 - 09:35 Uhr

hey, bin auch physio in ner klinik in leider schon seit 2 wochen (sprich 13+5ssw) im BV wegen starker blutungen und placenta praevia totalis bei zwillingen...wollte eigentlich noch bis märz durchhalten aber pustekuchen #schmoll die kleinen racker zwingen mich leider zur bettruhe...

hab ins gesamt nur eine woche arbeiten geschafft weil die ersten 12 bzw 8 wochen (5.-12. ssw) der horror waren mit übelkeit und co.

hör auf deinen körper, so wies meine vorrednerinnen schon tw gesagt haben, wenn du ds gefühl hast, es wird zu viel, lass es lieber... :-=

lg Jule + #ei#ei