Hab so ein schlechtes Gewissen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 10.07.2010 22.01.11 - 21:42 Uhr

Oh man ich könnte mich so ärgern über mich!!
Und zwar habe ich vonAlnatura Apfel,Birne & Hafer Brei meiner kleinen gegeben (28 Wochen) das waren so insgesamt so 3-4 gläser in den letzten Tagen... Da stand sogar drauf nach dem 4. Monat!!
Ich habe jetzt so Angst das sie das nicht verträgt(keine Allergien in der Familie bekannt) weil der Brei Glutenhaltigen ist...

Woran merke ich das sie es nicht verträgt??

Beitrag von caitlynn 22.01.11 - 23:03 Uhr

Hm irgendwie hab ich mir nie solche Gedanken gemacht und mein Keks verträgt alles, isst alles und hatte noch nie Probleme.
Aber:
Unverträglichkeit kann sich äußern durch:
- Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfung
- Blähungen
- Übelkeit und Erbrechen

Mach dir nicht so nen Kopf...

lg cait mit John 1

Beitrag von lillyfee0381 22.01.11 - 23:17 Uhr

Hi,

mach dir nicht so nen Kopf. Die meisten Breie sind glutenhaltig. Also die von Milupa sind es auch und meine Maus verträgt es trotzdem sehr gut. Du kannst sie eh nicht ewig vor Gluten schützen. Und wenn es soooooooo schädlich wäre, wäre es sicher nicht in Babynahrung enthalten!

Lieber Gruß
lillyfee0381

Beitrag von dentatus77 22.01.11 - 23:20 Uhr

Hallo!
Schau mal hier, das ist ganz informativ:
http://www.1-sprue.de/glutenunvertraeglichkeit/
Und glaub mir, wenn du deinem Kind die Gläschen schon ein paar Tage gegeben hast und die Verdauung bisher funktioniert, verträgt sie das Gluten.
Liebe Grüße!

Beitrag von karra005 22.01.11 - 23:51 Uhr

Jetzt mach dir mal bitte nicht so einen Kopf. So viele Dinge die meine Maus mit 5 Monaten nicht essen darf, isst sie problemlos. Angeblich darf sie noch keine erbsen, keinen kohl, kein brokoli, keine Mango oder Grießbrei(glässchen ab 6. Monat mit 45% Vollmilch) und sie verträgt das alles wunderbar.
Denkst du die Mütter früherer Genrationen haben sich ständig nen Kopf gemacht was ihr Kind im Alter XY essen/trinken darf und was nicht? Deine Mutter hat sicher nicht so penetrant auf das "altersgerechte "essen geachtet und du bist doch trotzdem vernünftig und vor allem gesund aufgewachsen oder etwa nicht?

Beitrag von berry26 23.01.11 - 08:58 Uhr

Was genau ist an Gluten so schlimm? Man weiß mittlerweile das man Gluten auch frühzeitig einführen kann. Es erhöht keineswegs das Risiko einer Zöllakie.

LG

Judith

Beitrag von italyelfchen 23.01.11 - 09:24 Uhr

Hey,

keine Panik!

Mittlerweile weiß man sogar, dass man mit Gluten garnicht so lange warten SOLLTE wie man lange dachte! Das Gegenteil ist der Fall!
Es wir empfohlen, schon zwischen dem Alter von 4-6 Monaten, wenn möglich während der Stillzeit (daher kommt auch diese zeitliche Empfehlung), einzuführen, weil das das Risiko, an Zöliakie zu erkranken, erheblich senkt, und zwar um 50%!!

http://www.bmelv.de/cln_172/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/HandlungsempfehlungenNetzwerkJungeFamilien.pdf?__blob=publicationFile
(Seite 6, rechts unten)

Liebe Grüße
Elfchen