Mein Rücken bringt mich noch um - dabei bin ich doch erst in der 18SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wuermchen2011 22.01.11 - 22:00 Uhr

Hallo ihr lieben,

muss mal jammern. Ich habe so schlimme Rückenschmerzen und weiß absolut nicht wie ich das noch bis Juli aushalten soll.

Ich habe eine Hyperlordose (ein extremes Hohlkreuz) und ich hatte von Anfang an Angst, dass mir das in der Schwangerschaft probleme machen wird. Aber das es so früh los geht hätte ich nicht gedacht.

Ich hab bereits seit der 8 SSW Probleme mit dem ISG und nu kommt au noch der Rücken dazu. Heute ist es so schlimm das ich kaum laufen kann.

Und auch im Geschäft ist es extrem schlimm obwohl ich im Büro arbeite und somit überwiegend sitzen kann.

Selbst wenn ich im Bett liege habe ich Rückenschmerzen. Wo soll das nur Enden?

Hab riesen Angst das die Schwangerschaft nen Bandscheibenvorfall auslöst. Gefährdet bin ich, dass weiß ich von meinem Doc. Auch ohne schwanger zu sein.

Sorry fürs jammer, aber das musste mal raus. Vielleicht geht es jemandem von euch ja auch so.

Beitrag von lalelu-86 22.01.11 - 22:58 Uhr

hey
ich hatte auch von anfang an starke rückenschmerzen, z.T. konnte ich kaum vom liegen oder sitzen aufstehen vor lauter schmerzen.
da ich aber keinerlei gesundheitliche vorbelastung vom rücken her habe, lags bei mir wohl daran, dass die gebärmutter und somit das kind nach hinten auf den nerv gedrückt hat. seit ca. 4-6wochen sind die schmerzen bei mir zum glück deutlich besser geworden, solange ich wenig belastung habe, habe ich kaum schmerzen und wenn ich mal mehr mache werden halt auch die schmerzen wieder stärker.

wenn bei dir eh eine gesundheitliche vorbelastung vorliegt würd ich vllt. mal schauen ob du nicht irgendwelche behandlungen bekommen kannst, also z.B. massage, KG, akkupunktur oder sowas.

lg

Beitrag von janoschtiffi 22.01.11 - 23:29 Uhr

Ich kenne das. War schon mal in der 7. SSW im Krankenhaus, weil cih nciht mehr aus dem Bett kam und nen Kreislaufkollaps hatte. Bei mir ist es eher der Ischias, aber das kenne ich auch nicht so früh von meiner ersten SS. Liegt wohl daran, dass ich mit Zwillis schwanger bin.

Mir hilft Wärme immer gut und ich lege mich auch immer hin, wenn es gar nciht mehr geht. Habe aber auch ein BV wg. Risiko-SS und Zwillis und so... . Durch den kleinen Mann den ich aber auch noch bespaßen muss und will ist es jedoch manchmal schwierig sich immer so auszuruhen.

Auf jeden Fall schließe ich mich meiner Vorrednerin an und denke, dass Akupunktur,Krankengymnatsik usw. dir bestimmt helfen werden. Wenn du es gar nicht aushälst, nimmt du ne Ibuprofen. Die habe ich acuh im KH bekommen und meine Hebi meinte, dass es iO ist wenn ich es nicht mehr aushalte eine zu nehmen. Habe ich bisher noch nciht wieder gemacht und beiße die zähne zusammen, aber heute ist es auch bei mir wieder schlimm... .

Ich kann deine Ängste total verstehen, da es mir auch so geht. Mein Bauch ist jetzt schon so groß wie bei meinem Sohn Ende 20. Woche.#schock #schock
Ich versuche es mit Humor zu nehmen, geht ja nciht anders...

Alle Gute für dich und ich drück dir die Daumen, dass du keinen Bandscheibenvorfall bekommst #klee#klee#klee

LG Steffi mit #verliebtHanni+Nanni im Bauch #verliebt(19. SSW)

Beitrag von froschi0812 23.01.11 - 11:14 Uhr

Oh ja.... das kenne ich nur zu gut. Bin ebenfalls vorbelastet und quäle mich seit der 7. SSW rum. Lag auch schon eine Woche im KH...

Ich stehe mittlerweile auch schon total schief!

Bin jetzt am Montag wieder beim Arzt: neues Rezept für KG....

Gehe so häufig schwimmen, wie möglich: das tut auch gut!

Ansonsten: ausruhen - wärme

Ich habe schon häufig gehört, dass ein guter Osteopath Wunder bewirken soll. Allerdings übernimmt die Kosten die KS nicht.
Eine Sitzung kostet zwischen 60 und 70 Euro. Wenns bei mir in den nächsten 2 Wochen nicht deutlich besser wird - werd ich das machen. Weil nen halbes Jahr halte ich das auf alle Fälle nicht aus!