Durchschlafen!?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von qwertzuio 22.01.11 - 22:13 Uhr

Hallo an alle glücklichen Eltern,

Also meine Frage: ich habe das Gefühl, alle schreiben oder sagen oder teilen es telepathisch mit, dass ihr Kind durchschläft.
Mein Problem: mein Baby tut es nicht und mein Großer hat es als Baby auch nicht getan. Also was kann ich tun?
Baby ist 4 Monate alt und schläft in der Wiege neben meinem Bett. Schlafsack. Raum gekühlt. Kein Nikotin, keine Tiere. Ruhe. Wird voll gestillt. Letzte Nacht ist er alle 3 Stunden aufgewacht (Das ist vielleicht nicht ganz richtig, denn wirklich wach wird er nicht, auch beim Trinken hat er die Augen zu);-). Davor war es schon mal besser. Erste Nachthälfte 6 Stunden, dann nochmal 5 Stunden. Aber durchschlafen? Pustekuchen.
Tagsüber ist das Schlafverhalten unterschiedlich. Mal nur 30 Minuten, im Kinderwagen auch mal länger.
Abends gibt es ein schönes Ritual und kein Geschrei oder Weinen. Er schläft nach dem Hinlegen (da ist er noch wach) ganz alleine ein (ist das nicht toll- ein kleiner Engel-).

Ich muß mich wohl damit abfinden, oder?

Beitrag von s-hibbel 22.01.11 - 22:46 Uhr

alle drei stunden ist doch gut; wenns irgendwann alle 1-2 stunden wird mit dem stillen, würd ich mir gedanken machen.
nichts für ungut, aber ich find das völlig normal.
nach dem beikoststart wurden bei uns die Abstände besser (so 4-5 Stunden)
lg, ;-);-)

Beitrag von kapril 23.01.11 - 08:58 Uhr

Also durchschlafen muss ein Baby mit 4 mon. Sicher noch nicht.
Deine aufwachphasen sind meiner Meinung auch ganz normal.

Bei mir war es auch so als er 4 mon alt war. Super allein eingeschlafen. Und dann mit dem 6. Lebenmonat hat sich das schlagartig geändert, stündliches stillen und nun merkt er scheinbar dass ich gehe und er meckert. Also nun begleite ich ihn in den Schlaf und das ist auch in Ordnung.
Hab mir das Buch schlafen statt schreien gekauft und fahre ganz gut damit.

Beitrag von berry26 23.01.11 - 10:56 Uhr

Hi,

du kannst mal ganz schwer davon ausgehen das mind. die Hälfte aller Eltern lügen wenn es ums Thema einschlafen und durchschlafen geht!!

Ein gesundes Baby in der RICHTIGEN Schlafumgebung wird nur selten im ersten Lebensjahr durchschlafen. Das ist gesundheitl. auch nicht unbedingt erstrebenswert! Je öfter ein Kind in der Nacht aufwacht, desto geringer ist das Risiko für SIDS.

So wie du das machst ist es sehr gut und irgendwann schläft jedes Kind mal durch. Einfach abwarten und Tee trinken!

LG

Judith