Unschlüssig wegen Oberschule

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von oper 23.01.11 - 08:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Anliegen ist wahrscheinlich etwas zu komplex, um darauf eine Antwort zu geben, aber ich wollte gerne mal eine objektive Meinung hören.
Meine Tochter,11,6. Klasse, wechselt nach den Ferien in die Oberschule (Berlin).
Ich habe nun zwei Favoriten, zwischen denen ich mich nicht so recht entscheiden kann.(Beides Gesamtschulen mit sehr gutem Ruf und sehr vielen Anmeldungen).

Die eine ist weiter weg, halbe Stunde Schulweg, arbeitet mit Profilklassen (sie würde Kunst machen, da muss man schon richtig mit Mappe hin etc). Ist anscheinend total beliebt bei Eltern und Kindern und hat tolle Ergebnisse( es machen viel mehr Abi als Empfehlungen dafür da waren etc). Mir gefallen die Menschen da einfach extrem gut.

Die andere ist näher (könnte mit dem Rad fahren), sie würde früher mit der 2. Fremdsprache beginnen, was bei uns schon schön wäre, weil wir spanische Wurzeln haben und die Schule auch viel Austausch anbietet.
Auch wollen da anscheinend viele aus der Grundschule hin.
Ich höre zwar auch nur Gutes, aber die andere scheint beliebter zu sein.

Ich kann sie aber nur bei einer anmelden, die andere kann man dann also vergessen. Kompliziert, und so eine wichtige Entscheidung!

Was denkt Ihr so spontan?

Lieben Gruss, Natali

Beitrag von susanne85 23.01.11 - 11:02 Uhr

hi

lass dein kind entscheiden!

hat sie eine wahl getroffen?
wo gehen freunde hin?

die nähere schule halte ich für besser weil sie so die möglichkeit hat schnell daheim zu sein. auch 1 stunde weniger ist wertvoll.

lg

Beitrag von oper 23.01.11 - 14:38 Uhr

Danke für die Antwort!
Das Problem ist, dass es ihr egal ist, leider!
Ich werde mir die Nähere noch mal genauer anschauen und dann das Gefühl entscheiden lassen.
LG

Beitrag von susanne85 23.01.11 - 19:01 Uhr

hallo

auf welche schule gehen denn ihre freunde?

ich würde eher die nähere wählen. willst du sie jedes mal 30 minuten weit weg zu ihren freunden fahren.

wenn sie bei dir im ort geht, kann sie mit den kindern sich nachtmittags treffen, zusammen in sportvereine gehen, gemeinsam heim.

lg

Beitrag von schnecki82 23.01.11 - 23:14 Uhr

Hallo Natali,

das scheint ja wirklich eine schwierige Entscheidung zu sein.

Spontan hätte ich für die erste tendiert, sofern sie überhaupt Interesse an Kunst hat.

Aber 30 Minuten Schulweg? Aus welchem Bezirk kommt Ihr denn und in welchem ist die Schule? 30 Minuten zu Fuß oder BVG?

Meine Tochter (Grundschule) ist aber auch nicht in der Einzugsschule. Sie muss auch mit dem Bus fahren, aber das sollte in Berlin wohl die Normalität sein (deshalb finde ich das mit dem Fahrweg nicht schlimm).

LG Sabine

Beitrag von oper 24.01.11 - 09:57 Uhr

Hallo Sabine, es geht um die Sophie Scholl Oberschule, Schöneberg.
Wir wohnen in Charlottenburg.
Echt schwierige Frage!
Die andere Schule ist die Friedensburg Oberschule Charlottenburg.
Ich denke ich schau mir die mal im laufenden Betrieb an...
Und wo seid Ihr?
LG,natali