Horrornächte- Erfahrungen gesucht :-)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jessie27 23.01.11 - 09:19 Uhr

Guten Morgen #gaehn #tasse

Heute war wieder so eine Nacht...

Meine Tochter hat die ersten 14 Wochen gut geschlafen, heißt, sie kam 2-3 Mal die Nacht. Sie wird vollgestillt und schläft mit bei mir im Bett.

Seit 4 Wochen ist aber der Wurm drin. Sie schläft toooootal unruhig, wälzt sich hin und her und kommt alle 1-2 Stunden.
Heute Nacht war sie von 2-3 Uhr wach und ab 4.30 Uhr wollte sie aufstehen, da habe ich sie nicht mehr zum Schlafen überreden können :-p

Würde gerne ein paar andere Erfahrungsberichte hören. Gibt ja bestimmt Mamis, die noch "schlechter" dran sind als ich.

Ich weiß, dass ich da durch muss und dass es mit zunehmendem Alter besser wird, aber mir fällt es nachts extrem schwer, so viel wach zu sein.
Tagsüber versuche ich mich schon immer mit hinzulegen, aber das ist nicht das Gleiche.

Brauche ein paar andere Geschichten um zu wissen, dass es nicht nur mir so geht #hicks

LG und schönen Sonntag wünscht die chronisch müde Jessie #sonne

Beitrag von dodo0405 23.01.11 - 09:42 Uhr

Guten Morgen,

es ist ganz normal. Kann gut sein, dass sie in einem Wachstumsschub steckt.
Das Gute an der Sache ist: Bald wirst du feststellen, dass dein Baby irgendwas Neues kann :-)

Schau dass ihr viel an die frische Luft geht, vielleicht auch mal zum Baden ins Hallenbad, ich denke, dass auch den Babys der lange Winter einfach auf die Nerven geht :-)

Zum Schlafen: Du machst es schon am besten, so wie du es machst. Da musst du jetzt (leider) einfach durch. Es wird besser. Irgendwann. Okay, bei mir hat's 3 Jahre gedauert, aber das muss ja nix heißen :-D

Beitrag von jessie27 23.01.11 - 09:57 Uhr

Oh, 3 Jahre....Du machst mir ja Hoffnung! Ich finde es ja echt nicht schlimm, 2-3 mal nachts zu Stillen, aber wenn ich dann noch nicht mal dazwischen schlafen kann, macht das echt mürbe...

Naja, noch 2 Jahre, 8 Monate, dann ist es vielleicht geschafft ;-)

Beitrag von berry26 23.01.11 - 09:44 Uhr

Hi,

ja ich kann dich verstehen. Meine Kleine fing auch etwa mit 15 Wochen an, sehr schlecht zu schlafen. Das dauerte bei uns 3-4 Wochen und dann wurde es wieder besser. Das war der Beginn des 19-Wochenschubs.

Da hilft nur durchhalten. Meine Kleine wurde auch jede Nacht gegen 3 Uhr wach und wollte nicht mehr schlafen. Diese Wachphase war meist zwischen 1-1,5 Stunden lang. Da hilft dann nur durchhalten. Möglichst im Bett bleiben und das wache Kind "ignorieren". Also nicht sprechen, höchstens streicheln. Falls das nicht geht dann im Dunkeln und schweigsam tragen. Sobald die Kleine nämlich merkt, das du mit ihr aufstehst (womöglich täglich), kann es zu einem Knacks in den Tag-Nacht-Rhytmus kommen. Zudem schläft sie so einfach nicht mehr richtig ein.

LG

Judith

Beitrag von jessie27 23.01.11 - 09:55 Uhr

Danke für den Tipp! Ich glaube auch fast, dass es am Schub liegt. Schön zu hören, dass es bei Dir ähnlich war!

Beitrag von mido0310 23.01.11 - 11:08 Uhr

Hallöchen,
oh ja, da können wir auch ein Lied von singen.
Tim ist mittlerweile 17 Monate alt und schläft seit 2 Monaten gut#huepf (er schläft immer noch, seit gestern abend um 10.#verliebt
Bis dahin hatten wir aber auchganz schreckliche Nächte, ich habe mich beschwert, als ich "nur" 4 Std am Stück bekam...dann kamen Monate, da war er wirklich jede Std wach.
Da geht jeder am Stock...ER und wir auch.
Mein Kinderarzt meinte, es wäre weil ich ihn in den Schlaf gestillt habe und er bei uns im Bett schläft.
Er meinte, alle Kinder werden nach 1-2 Std wach, drehen sich um und schlafen wieder ein, so wie wir auch, können uns nur oft nicht erinnern.
Tim jedenfalls wurde (laut ihm wach), dachte...HEY,WO IST MEINE BRUST,DIE WAR DOCH EBEN NOCH DA!!!
Also Alarm...
Ich habe ihn Mitte November dann abgestillt, er hat ja ganz normal gegessen, das ist bei euch ja zu früh, und siehe da, er schläft.
Ich hatte so eine Angst, deswegen habe ich es ja auch so lange gemacht, dachte er würde nie einschlafen ohne zu nuckeln, nen Nucki nimmt er nicht.
Meine Brust war soooo entzündet, habe trotzdem ne Woche weiter gemacht, bis es nicht mehr ging, nachts um 5 war Schluß. (er war ja jede Std dran, da kann sich ja die haut nie beruhigen)...
Habe ihm erklärt, das mamas Busen alle ist und Aua hat und dann war gut.
Er will "SIE" zwar noch anfassen oder kuscheln aber das wars.
Habe mich so verrückt gemacht...für nichts.
Weiß ja nicht, ob du deine Maus auch in den schlaf stillst, wenn ja, dann würde ich vielleicht versuchen, das abzustellen, hat bei uns wirklich Wunder gebracht.
Alles Liebe, Michelle

Beitrag von schnuppelag 23.01.11 - 11:39 Uhr

Meiner hat ab der 8. Woche bis zur 16. durchgeschlafen (5 - 6 Stunden am Stück, kam nachts max. 2 mal)... und seitdem kommt er immer noch jede Nacht stündlich (ist nun 43 Wochen alt). Es gab Zeiten, da hat er mal wieder 3 bis 4 Stunden geschafft... aber das ist eher die Seltenheit.
Seit er mobiler ist, robben kann und vorwärts kommt, sind wenigstens die Einschlafprobleme kleiner geworden (er wollte immer noch abends im Bett rumtoben, es zog sich manchmal bis zu 2 Stunden hin, den müden Kerl zum Schlafen zu bewegen)...

Du wolltest Erfahrungsberichte - nun hast du meinen bekommen :-D Und wirst dich darüber sicher nicht zu sehr freuen *g*

Alles Liebe!

Beitrag von mido0310 23.01.11 - 11:58 Uhr

Ich nochmal, sorry für meinen schnellen Abgang eben,
aber Tim ist wach geworden.#schein
Ich wünsche euch von Herzen, das bald wieder bessere Zeiten kommen und du auch ein bischen zur Ruhe kommst.#klee#liebdrueck

Alles Liebe,
Michelle mit Tim#verliebt 17 Monate und Krümelchen#verliebt 7. Woche

Beitrag von dani121082 23.01.11 - 21:15 Uhr

hallo,

hier mal mein, nicht aufbauender;-) Bericht

bis zur 15 Woche kam er nur 2 mal, selten 3 mal die Nacht.

Seit der 15 Woche kommt er 4-5 malzum stillen(vlt auch öfter zähle schon net mehr mit#zitter)

zuerst dachte ich, dass wäre der verfrühte 19 Wochen Schub...
..nun ist er 24 Wochen alt und es ist net besser geworden.

ich hatte 3-4 Nächte wo er wieder "normal" nur 2 mal kam aber das war so schnell vorbei...

naja vlt ist er von einen Schub zum nächsten gerutscht, vlt sind es die Zähne oder oder oder...

wer weiß, so ist es nun mal und man kann es net ändern

lg