Hohes Fieber, schlapp und sonst nichts. Wie kann ich ihr helfen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anneswe 23.01.11 - 10:20 Uhr

Guten Morgen,

unsere Maus hat es erwischt. In der nacht von Freitag auf Samstag klagte sie schon über Bauchschmerzen und ein bisschen Husten (nicht dramatisch). Gestern war sie dann ziemlich schlapp und müde. Als ich Nachmittags mal Fieber gemessen habe, hatte sie 38,5. Ok dann wusste ich, sie brütet irgendwas aus.
Heute Nacht war es dann ab 3 Uhr sehr anstrengend. Sie glühte, hatte Kopfweh und Bauchschmerzen. Trank sehr viel und hatte 2 Hustanfälle aber ich würde das nicht als "krankhaften" Husten bezeichnen.

Sie hat jetzt bis 9 Uhr geschlafen und liegt immer noch im Bett und mag gar nichts machen. Ihr tut nur etwas der Kopf weh und sie hat jetzt schon 39,4 Fieber, was ich sehr hoch finde.

Emilia war das letzte Mal Oktober 2009 mit einer Angina "richtig" krank.
Sonst spricht sie etwas nasal aber hat keine typischen "Erkältungssymptome".
Wie kann ich ihr helfen? Sie hat glücklicherweise Durst aber sie mag nicht mal eine CD oder so anhören. Mach mir ein bisschen Sorgen.

Kennt jemand noch gute Haushaltstipps?

#danke

Anne

Beitrag von dina131283 23.01.11 - 10:32 Uhr

Haargenau das selbe haben wir auch #schwitz

Freitag morgen gings mit Bauchweh los. Mittags kam Fieber. Dann etwas Halsweh und Hustenreiz.

Mein Mann ist mit ihr zum Arzt. Hatte aber nicht auf nen Abstrich wegen Scharlach bestanden #aerger Ist nämlich im Kiga akut.
Fing auch letztes Jahr so an #schmoll

Hals war aber nichts zu sehen. #kratz

Heute ist das Fieber erstmals etwas gesunken.

Ich bekam es gestern und Freitag nicht wirklich runter. Immer über 39°C knapp 40°C

Wir haben hier Fernseh geguckt und Bücher gelesen.

Wassereis gegessen und geschlafen ;-)


Ich werde morgen wohl nochmal zum Arzt und in den Hals gucken lassen. Sie sagt zwar, sie hätte nur ab und zu Halsweh, aber acuh sie spricht so kloßig!

Heute habe ich Husten #schock

Hoffe die Kleine und der Papa bleiben verschont.

Lg

Beitrag von hongurai 23.01.11 - 12:09 Uhr

verschuch´s mal bitte, ob sie mit dem knie an die nase kommt - wenn es ihr sehr weh tut, dann ab zum arzt. Fieber, schlapp UND Kopfschmerzen kann auch mal auf hirnhautentzündung hinweisen im schlimmsten fall :(
Keine panik, aber einfach beobachten und im hinterkopf haben.

Uns hat es aber auch erwischt - seit do hat unsere tochter hohes fieber zwi 38,5 und 40 grad. Schon 2mal bei KIA gewesen, halt wohl ein virus - evtl sogar die schnweinegrippe :( HILFE!!!
Sie ist auch total schlapp, es tut ihr aber nichts weh.

gute besserung uns allen!!!

Beitrag von evie1708 23.01.11 - 12:14 Uhr

Mein Sohn hat am Freitag innerhalb von 3 Stunden total abgebaut. Ihm war kalt, Kopfweh und Fieber - Fieber nur bis 39°C. Gestern hatte er dann weiterhin höheres Fieber inkl. total Abweseneheit und hat weiterhin über Kopfweh geklagt - als ab zur Kinderambulanz. Dort wurde auf unser bitten hin, weil ich hochschwanger bin, auch Nasensekret entnommen wegen ev. Grippe. Tja, was soll ich sagen mein Sohn hat uns die HN1N1 mit heim gebracht. So kurz vorm ET mehr als ungünstig. Ohne diesen Test wäre die Diagnose der Ärzte "Virusinfekt" gewesen.

Jetzt hoffen wir 2 Erwachsenen, daß wir mal verschont bleiben.

Beitrag von traurig0810 23.01.11 - 12:17 Uhr

Hallo Anne

meine Tochter hatte gestern morgen auch Bau,-und Kopfschmerzen. Ich habe ihr dann Schmerzsaft gegeben. Den Nachmittag über war sie wie immer, hat gespielt, war draussen .... Dann war ich zum Hundeplatz und als ich wiederkam lag sie um 18 Uhr auf dem Sofa und schlief, das war mehr als komisch, als sie wach wurde, bemerkte ich das sie ganz warm war, wir haben dann Fieber gemessen ... 38,9 ... sie wollte auch nichts mehr essen, sondern ich habe sie nur noch ins Bett gelegt, und sie hat bis heute morgen halb acht durchgeschlafen ... heute morgen bis jetzt geht es ihr gut, sie fühlt sich noch warm an, werde gleich noch mal Fieber messen und ihr dann Schmerzsaft geben, und ich hoffe das sie morgen dann wieder fit ist :-)

Lg

biibii

Beitrag von anneswe 23.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

so nachdem ich ihr dann doch nochmal in den Mund geschaut habe (die 1. Antwort- Scharlach), war die Diagnose klar - Angina. Sie klagte bis dato aber nicht über Halsschmerzen.

Wir sind dann sofort mit ihr zum Kindernotdienst. Mensch die Maus ist so schlapp, da kommt gar nichts mehr.

Haben dann ein Antibiotikum bekommen und noch Nurofen-Saft. Nun wollen wir mal hoffen, dass es ihr bald wieder besser geht. Bei der letzten Angina lag sie auch 4 Tage flach trotz Antibiotikum. Nun wird sie wohl schlafen. Papa ist mir ihr nach Hause gefahren und ich bin auf Arbeit, Aufgaben vorbereiten und verteilen für die Woche #schwitz

Danke für die Tipps und allen kranken #hasi noch gute Besserung.

Anne

Beitrag von zahnweh 23.01.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

meine hatte kurz nach Weihnachten fast 40 Fieber. Da es das erste mal war, sind wir direkt zum Kinderarzt.

Sein Rat war genau das richtige

- Fiebern lassen und dabei bleiben
- Fiebersaft nur wenn das Fieber über 40,5°C geht oder sie sehr unruhig wird oder starke Schmerzen bekommt (unser Fiebersaft Nurofen ist ja auch Schmerzmittel gleichzeitig)

- dabei bleiben und einfach lassen. Sie sagt/zeigt schon was sie will.
- Viel trinken. Essen ist unwichtig. Das Verdauen raubt dem Körper nur unnötig kraft.
- nachts im selben Zimmer schlafen
- wenn das Fieber nach 4 Tagen nicht von allein auf unter 39°C sinkt zum Arzt gehen. So lange hat ein Virusinfekt Zeit zu verschwinden...

Bei meiner war es nach zwei Tagen und Nächten mit 39,9°C am dritten Tag komplett weg.
Sie lag und schlief und trank in Schüben - dann gleich in riesen Zügen.

Gute Besserung