Wie ans große Bett gewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von krummi81 23.01.11 - 10:28 Uhr

Guten morgen#tasse,

wir haben gestern das große Bett für unsere "Große" aufgebaut. Wir wollten ihr möglichst etwas Zeit geben, sich daran zu gewöhnen, bis sie dann im April ihr kleines Bett dem Bruder überlässt#verliebt
Nun fand sie das bett toll, sie hat alles gleich rein geräumt, und sich auch immer hin gelegt, und sagt "schlafen"#freu
Als es dann soweit war, war sie binnen 2 Minuten aufgestanden, und wollte nicht mehr rein, auch in ihr altes Bett nicht#schock.
Nach Buch lesen etc. ist sie dann ins alte Bett gegangen.
Heute nacht wurde sie wach, hat geschriene (was sie sonst nie hat) und hat bei uns geschlafen (kam bis jetzt auch NIE vor)
Meint ihr, es liegt am "neuen" bett, und wie schaffe ich es, das sie darin schläft? Ich gehe normalerweise abends sofort aus dem Raum, ich wollte aber mal versuchen, bei ihr zu bleiben, bis sie schläft#kratz
Im KIGA schläft sie mittags auch im normalen Bett, aber da sind ja nun auch andere, die ihr das vormachen....

Wäre super, wenn jemand aus Erfahrung was schreiben kann

LG Pam, Lucie 6.02.09

Beitrag von derwisch80 23.01.11 - 13:56 Uhr

Unserer hat mit 2 1/2 ein halbhohes Bett bekommen, da wir auch Nachwuchs erwartet haben.
Er durfte das Bett mit aufbauen und ich hab extra Auto-Bettwäsche besorgt, um es ihm möglichst schmackhaft zu machen.
Muss dazu sagen, er hat zuvor noch nie in einem großen Bett alleine geschlafen. Auch waren in dem Babybett immer noch die Stäbe drin und er hatte nie ambitionen darüber zu klettern.
Als das neue Zimmer dann komplett fertig war (das Große-Jungen-Zimmer;-) wie wir es immer nennen) haben wir ihn gefragt ob er in seinem neuen Bett schlafen will. Er willigte ein, es gab eine extra lange Gute-Nacht-Geschichte, er kuschelte sich in seine Schmusedecke und schlief durch. Gab nie Probleme, denn das andere war ja das Baby-Bett!
Versuch es im Guten einfach immer wieder. Ich persönlich bleib nicht mit im Bett, bis mein Kind schläft. Es wird jeden Abend im Bett etwas Vorgelesen und wenn er partout nicht einschlafen kann, dann darf er sich noch die kleine Raupe Nimmersatt auf CD anhören.
Das hat sich bewährt, denn mit Baby muss man sich noch oft genug zerteilen;-)
Letztendlich kennst du dein Kind am besten. Dir fällt sicherlich noch der eine oder andere Trick ein!
Viel Glück:-)