Ab welche SSW ist man definitv?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babynato 23.01.11 - 10:32 Uhr

Hallo Kugelis

ab welche SSW ist es definitv dass mann keinen Fehlgeburt haben kann?
Ab 12SSW? Wann habt ihr dann öffentlich gemacht?

ich bin jetzt morgen in 11SSW und freue mich dass Krümel gut geht.
Mir ist immer schlecht, Erbrechen, aber ein guten Zeichen #huepf

bis bald
Babynato

Beitrag von sweetstarlet 23.01.11 - 10:35 Uhr

man kann in jeder SSE eine FG haben, sogar noch in der 38 ssw. es kann immer was passieren.

ab der 13 ssw , 12+0 also gilt eine ss relativ sicher

Beitrag von lalelu-86 23.01.11 - 10:35 Uhr

hey
leider erst nach der geburt. vorher kann immer was passieren.

klar man sagt das das risiko nach dem dritten monat sinkt, aber wirklich sicher sein kannst du dir nie.
versuch optimisitisch zu sein, es wird schon alles gut gehen!

lg

Beitrag von nadine1013 23.01.11 - 10:35 Uhr

Niemals - du kannst das Kind auch noch im 9. Monat oder sogar während der Geburt verlieren.

Aber das Risiko sinkt natürlich, je weiter die SS fortschreitet.

Ich hab es immer schon früh erzählt, bevor 12 Wochen rum waren. Find das auch ziemlich dumm - es macht ja schließlich nicht besser, nur, weil niemand von der SS wusste.

Beitrag von kaka86 23.01.11 - 10:36 Uhr

Eine Garantie kann dir keiner geben und definitiv ist es die ganze SS nicht!

Im allgemeinen, besteht aber die größte Gefahr in den ersten 12 Wochen, da da die ganze Organentwicklung ist!

Man sagt, dass die SS ab der 13. Woche relativ sicher ist!

Ich habe meine SS bei engen Freunden und Familie noch vor dem ersten FA Termin bekannt gegeben, auf der Arbeit musste ich wegen des hohen Risikos auch schon in der 6. Woche bescheid geben. Muss aber jeder selber wissen!

Alles Gute
Carina

Beitrag von themetaljessy 23.01.11 - 10:37 Uhr

Die Gefahr einer FG besteht immer!
Nur das Risiko ist nach der 12.woche geringer.
Aber mach dir doch keine sorgen,wenn alles
gut ist! :-)
Lg

Beitrag von francie_und_marc 23.01.11 - 10:39 Uhr

Morgen!

Nie! Ich habe letztes Jahr im September meinen Sohn in der 21.SSW zur Welt gebracht. Er war schwer krank und wir mussten einen medizinisch indizierten Abbruch durchmachen. Ich hätte nie gedacht das uns jemals so etwas schreckliches passieren kann. Ich kenne mittlerweile viele tragische Geschichten und man kann sein Kind noch bei der Geburt verlieren und und und. Sei froh das du davon nichts weißt und mache dir keine Gedanken um ungelegte Eier. Denn es bringt nichts sie mit solchen Gedanken zu beschäftigen. Wenn es so wäre könnten diese auch nichts ändern.

Alles Gute Franca

Beitrag von meandco 23.01.11 - 10:49 Uhr

wenn du dein baby gesund und munter im arm hältst ... und selbst da kann immer was passieren und du verlierst dein kind.

das leben hat leider keine versicherung inkludiert #liebdrueck

lg
me

Beitrag von luna-star 23.01.11 - 10:58 Uhr

Du willst sicher Zahlen sehen, also hab ich mal mein schlaues Buch ausgegraben:

nach 6 Wochen beträgt das Risiko einer Fehlgeburt noch 15 % bzw eine von 6 SS

nach 8 SSW ist das Risiko noch geringer, ab dem fetalen Herzschlag bei einer US-Untersuchung sinkt das Risiko auf 3 %, also 97 % aller SS mit sichtbarem Herzschlag gehen gut aus

nach 12 SSW beträgt das Risiko nur noch 1 % und sinkt weiter, desto weiter sich die SS entwickelt.

Ich würde also sagen die erste Hürde ist der Herzschlag und wenn die zweite dann SSW 12. WEnn Du diese beiden genommen hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit äußerst gering, dass Du noch eine FG erleiden musst.

Grüße, L-S

Beitrag von zaubermaus211 23.01.11 - 12:12 Uhr

Danke..Auch wenn ich die Frage nit gestellt habe, sind das doch mal Fakten mit Zahlen. Soetwas habe ich immer schon mal gesucht!!

Wie gesagt vielen Dank
Zaubermaus, die nun irgendwie viel beruhigter ist
(1.ss, ssw 9+3, Herzchen schon 2x auf dem US gesehen und 1xgehört)

Beitrag von gruene-hexe 23.01.11 - 11:26 Uhr

Es gibt keine Sicherheit, nie, auch nicht bei Übelkeit und Erbrechen.

Aber wir denken alle Positiv und glauben daran, dass alles gut läuft!