Was fuer eine Nacht...MOE

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von carmensita77 23.01.11 - 11:48 Uhr

Guten morgen zusammen,

mein kleiner hat schon seit langerem einen Schnupfen...aber nichts weiteres.
Gestern abend hat er leicht seine Stimme verloren,aber sonst nichts.
Er ging gestern etwas spaeter schlafen,da mein Bruder bei uns zu Besuch ist.
Es war ca. 9.30 als er ins Bett ist.Als ich schlafen gehen wollte,hoerte ich wie er im Schlaf sich hin-u. her bewegte u. immer wieder weinte.Ich dachte zuerst das er traumt...dann ist er aufgewacht u. hat sich nicht mehr beruhigen lassen.Ich hab mich richtig erschreckt, er weinte u.weinte...bis er dann sein Ohr anfasste.
Ich gab ihm dann was fuer die Schmerzen,aber er weinte weiterhin fuerchterlich.Es war kurz vor Mitternacht u. ich dachte wenn er eine fiese MOE hat, dann kommen die Schmerzen wieder wenn die Wirkung des Schmerzmittels nachlaesst.
Wir sind dann zur Notfallambulanz...dort stellte es sich dann heraus das er eine MOE auf der linken Seite hat u. die rechte auch leicht geroetet ist.
Aus dem nichts herauss kamen diese Schmerzen u. ohne Fieber???


Er hatte schon oefters mal eine MOE aber da war immer hohes Fieber dabei.
Wir haben AB bekommen u. muessen am Mo zum KA zur Kontrolle.
Er hat ganz gut geschlafen die Nacht ueber heute morgen hatte er leichtes Fieber 38.2...ich hab ihm ein Fieber/Schmerzmittel gegeben da er Schmerzen hatte u. sich das Ohr hielt.
Jetzt gehts im besser u. er faengt an etwas zu essen.

Jetzt zu meiner Frage: Wir haben super schoenes Wetter hier, und wollten heute eigentlich spazieren gehen.Nicht weil ich es unbedingt moechte,sondern den Kindern was gutes tun moechte.
Meint ihr ich kann mit ihm rauss, wenn er Fieberfrei ist u. gut eingepackt ist??? Natuerlich auch eine Muetze aufhat??? dachte an 1/2 Stunde einfach um frische Luft zu schnappen.
Mein Arzt sagte einmal zu mir das auch Kinder die Krank sind (solange sie nicht schlapp u. weinerlich herumliegen) an die frische Luft koennen.

Aktueller Stand: kein Fieber u. keine Schmerzen-aber dank Parazetamol...spielt,isst, allgm. Zustand recht gut.

Liebe Gruesse
carmen




Beitrag von loonis 23.01.11 - 14:19 Uhr




Ich kenne MOE mit u. ohne Fieber ...haben meine Beiden schon sehr oft
gehabt *grummel* ...

Wenn Kind sich gut fühlt u. nicht fiebert ,dann ist gg. eine halbe Stunde raus gehen nichts einzuwenden...

LG Kerstin

Beitrag von 221170 23.01.11 - 14:28 Uhr

Meine Tochter hat ihre MOE immer ohne Fieber.
Sie eiterte aus dem Ohr ohne Fieber. Auch die Paukenergüsse stelle ich entweder beim HNO fest oder weil sie noch schlechter hört, sonst nicht.

Ich würde mit ihm rausgehen, nicht überstrengen aber Luft schnappen.

Beitrag von carmensita77 23.01.11 - 15:42 Uhr

Hallo,

danke fuer euere Antworten.Wir hatten die MOE eben bis jetzt immer mit hohem Fieber.Deshalb hab ich mich so erschrocken heute Nacht das er so entsaetzlich geweint hat...konnte mir erst nicht erklaeren warum-bis er sich ans Ohr gelangt hat u. es uns gesagt hat.

Im geht es soweit gut,hat gegessen,gespielt ect... klar hat auch Parazetamol bekommen fuer die Schmerzen.Heute ist ja Sonntag, und das AB das ich auf Rezept bekommen habe,gab es nicht in der Apotheke.Jetzt hat uns die Dame eine Tel.Nr. gegeben, damit wir heute noch das AB bekommen.

Ja,ich werde ein halbes Stuendchen an die frische Luft gehen.Die Sonne scheint,Himmel blau...das wird ihm gut tun.Wir gehen auch nur spazieren u. nicht auf den Spielplatz!!!

Ich wuensche euch noch einen schoenen Sonntag

Carmen