Babybett - Nestchen/Himmel??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von janina2811 23.01.11 - 12:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute beschäftigt mich folgende Frage:

Wenn wir unser Baby von Anfang an im Nebenzimmer (zu unserem Schlafzimmer) (mit offenen Türen) in seinem Bett schlafen lassen - spricht etwas dagegen? Oder lasst ihr eure Babys alle mit bei euch im Zimmer schlafen?

Und: das kleine Neugeborene wird in dem großen 140x70cm-Bettchen bestimmt anfangs etwas "verloren" aussehen. Benötige ich ein Nestchen zur räumlichen Begrenzung?

Ist ein "Himmel" über dem Bettchen fürs Kind von Vorteil oder nur Dekoration?

Fragen über Fragen #gruebel

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

LG, Janina

Beitrag von chris1179 23.01.11 - 12:38 Uhr

Hallo,

wo das Baby schläft, das muss jede Frau / jedes Elternpaar für sich selbst entscheiden.

Früher wollte ich auch immer partout ein eigenes Zimmer für das Baby und es bloß nicht bei uns mit im Zimmer haben. Mittlerweile käme das für uns nicht mehr in Frage. Wir haben unser "Kinderzimmer" noch nicht mal ausgeräumt, sprich, es bleibt vorerst Arbeitszimmer und das Baby wird so lange wie möglich bei uns im Zimmer schlafen. Erst im Beistellbett, weil ich stillen möchte, danach in einem größeren Baby-Bettchen, das noch von meiner Nichte übrig ist.

Wir werden weder fürs Beistellbett noch fürs spätere Babybettchen Himmel und Nest kaufen, weil ich denke, dass es zum einen nur für die Eltern schön aussieht (dem Baby ist das völlig egal) und zum anderen verhindert es die freie Luftzirkulation. Also gibt's bei uns keinen Himmel, kein Nest und selbstverständlich auch keine Decke und Kissen.

Das Baby wird mind. bis zum 1. Lebensjahr im Beistellbettchen im Schlafsack schlafen.

Lg Christina + Krümelchen (23+4)

Beitrag von leelala 23.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo!

Meine Hebamme hat mir von Himmel sowie Nestchen abgeraten (wg plötzlichem Kindstot)

Unsere Kleine wird so lange wie nötig direkt im Schlafzimmer schlafen.Das soll ne beruhigende Wirkung auf die Zwerge haben und erspart ein paar Meter wenn man nachts stillen muss


LG Leelala 29SSW

Beitrag von canadia.und.baby. 23.01.11 - 12:47 Uhr

Ohhhh ja sie sehen verloren darin aus :D


Wie so viele mir auch gesagt haben, warte erstmal ab bis das kleine würmchen da ist.


Meine sollte auch zuerst im Kinderzimmer schlafen.

Sie schlief dann bis sie 6 Monate war in ihrer Wiege bei uns am Fußende.

Dann erst im eingenen Zimmer.


Sie hatte zuerst Himmel und auch Nestchen, in der Wiege die ganze Zeit und auch im Kinderbett .
Dies haben wir mit ca 8 Monaten abnehmen müssen (Himmel schon eher) da sie alles abmontierte.

Wenn es wirklich so kommen soll und sie schläft von anfang an im großen BEtt , könntest du vielleicht mit einem Stillkissen das Bett "halbieren" :)


LG
Cana mit Jasmin 14 Monate

Beitrag von energizer 23.01.11 - 14:35 Uhr

Wir haben Himmel und Nestchen erst angebracht, als sie ein halbes Jahr alt war und in ihrem Kinderzimmer geschlafen hat. Das 70x140 Bett ist groß genug und ein kleines Nestchen stört die Luftzirkulation nicht. Den Himmel haben wir aus Organza, daher ist er auch luftdurchlässig.

Sie hat auch von Anfang an in ihrem großen Bett geschlafen. Habe ein Stillkissen auf die eine Seite gelegt, um die Liegefläche etwas zu verkleinern.

Im Übrigen finde ich eine gute Matratze wichtig!

LG energizer

Beitrag von tante-mimi85 23.01.11 - 18:04 Uhr

Ich habe noch eine weile Zeit bis mein Krümel da ist aber ich weiß jetzts chon, das es in einem Stubenwagen bei mir am bett schlafen wird, da ich auch gerne stillen möchte. Ein Netstchen im gitterbett werd ich nicht anbringen sowie ein Himmer. Wie schoin erwähnt, dem Baby stört es nicht ob da ein Himmel dran ist oder nicht.

Beitrag von diabola1000 23.01.11 - 18:35 Uhr

die gleiche frage habe ich mir auch schon gestellt...
ich bin eigentlich der ansicht, dass ein baby schon früher im eigenen zimmer schlafen sollte, sonst gibt es irgendwann ein drama, wenn es plötzlich umziehen soll...

ich hab ein bett im KiZi mit Nestchen und Himmel...allerdings mehr deshalb, weil es mr besser gefällt...ich schätze, dem kind ist das egal und von dem risiko bei nestchen hab ich auch schon gehört wg. kindstot. vielleicht nehm ich das nestchen wieder ab, aber den himmel lass ich.

zu dem himmel muss ich allerdings auch sagen, dass ich lange überlegt habe, weil die spielerei auch teuer ist und nicht wirklich einen nutzen hat und ewig lange kann man den auch nicht dran lassen.
also wenn du vielleicht auch wegen geld überlegst, dann kauf lieber ein schönes mobile übers bett, dass ist genauso schön und glaub auch sinnvoller...

wo jetzt letztendlich unser baby schlafen wird am anfang, weiß ich noch nicht, aber eins ist sicher...wenn im schlafzimmer, dann höchstens 3 monate.
meine Freundin hat 2 kleine mädels und sie hat ihre zwei sofort im KiZi schlafen lassen und hat gesagt, dass das besser ist, weil dann sie viel besser geschlafen hat und nicht immer auf das atmen geachtet hat. Und ich glaube, wenn der plötzliche kindstot eintritt, dann bekommt man das auch nicht mit, wenn man direkt daneben liegt....

Beitrag von christelleh 24.01.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

Wir werden villeicht ein Nestchen ins Bett machen, weiss es aber noch nicht.
Der Kleine soll erstmal bei uns im SZ schlafen da ich stillen will, aber wir haben schon vor ihn ncah 2 Monaten oder so in sein Zimmer ziehen zu lassen, wenn nicht schon früher, muss ja eh aufstehen :)
Einen Himmel will ich auf keinen Fall, wir haben so ein Blatt von Ikea was übers Bett angebracht wird und fertig :)