Dauernd Blutungen, krank schreiben etc

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandi1907 23.01.11 - 12:18 Uhr

Hallo Mädels

habe ein kleines "Problem"(?)
Bin nun Anfang der 10. Woche, habe ein Hämatom an der Gebärmutter und daraus folgend immer wieder Blutungen.
Oft ist es altes Blut, es kam aber auch schon frisch.
Hatte im Sept. '10 eine FG (MA, entdeckt Ende Woche 12)
Ich weiß nicht, wie oft ich schon bei meiner Ärztin gewesen bin die letzten Wochen. Sie hat mich nun letzte Woche zum 2. mal krank geschrieben, muss viel liegen, Schonung, keinen Stress, Utrogest nehmen + Magnesium.
Muss immer gleich kommen, wenn es wieder anfängt.
Nun habe ich heute morgen schon wieder so ne dunkle Blutung gehabt.
Ich geh echt bald am Stock. Als man den MA entdeckt hat, muss das Baby schon 2 Wochen gestorben gewesen sein, war also um die Zeit rum wie jetzt.
Wenn ich nun morgen zum Arzt gehe, wird sie mich wieder krank schreiben. Glaube mein Chef steigt mir dann bald aufs Dach.
Andererseits will ich dieses Baby auf jeden Fall behalten, koste es was es wolle.
Hat jemand einen Rat?

LG Sandi

Beitrag von corinna.2010.w 23.01.11 - 12:20 Uhr

huhu

denk mal nich über die arbeit nach.

es dankt dir keiner wenn du dich abracckerst auf der arbeit un irgendwas passiert,... dann sagt keiner zu dir :,, danke Ihnen das sie gearbeitet haben''

ich würde an deiner stelle nochmal dein FA ansprechen ..vllt ggf BV?
da es ja immer wieder kommt, hast auch nen erhöhtes risiko.

mit den blutungen kann ich dir leider nicht helfen sowas habich nicht . aber geh morgen nochmal zum arzt un erkläre ihm/ihr das mit der arbeit.

hoffe das es bald weg geht...

lg
corinna
mit#ei Boy unterm #herzlich fast 17ssw#baby

Beitrag von svenja.490 23.01.11 - 12:24 Uhr

Hallo!
Mach das was dein Arzt dir sagt, die haben mehr Erfahrung mit sowas. Auch wenn dein Chef sauer wird. Der kann dir doch nichts. Das Kind ist wichtiger!!! Sosnt rede nochmal mit deinem Arzt, die können auch ein Beschäftigungsverbot ausstellen und dann kann sich dein Chef wenigstens dein Gehalt von der Versicherung zurückholen (du bekommst es ganz normal weiter)..... Wünsch dir viel Glück und denk an dein Baby nicht an deinen Chef

Beitrag von charleen820 23.01.11 - 12:26 Uhr

Lass dir umgehend ein Beschäftigungsverbot ausstellen!!!
Du bekommst dein Gehalt weiterhin.....Krankschreibung bringt da nicht sehr viel. Dein AG fährt mit einem BV besser, als mit Krankschreibung. Ihm zahlt die KK den Lohnersatz +/- zurück! Ich würde das umgehend verlangen.

Ich hab auch ein BV.Falls du Fragen hast schreib mich gern über PN an!

LG und viel #klee

Beitrag von sandrinchen85 23.01.11 - 13:14 Uhr

das ist doch aber bullshit!
ich hab auch ein hämatom und weiß wie das ist...
es kann sehr gut sein,dass sich das hämatom bei ihr von alleine auflöst und dann KANN sie wieder arbeiten gehen!
natürlich ist es für den ag angenehmer,aber ein bv zu VERLANGEN ist da mit sicherheit nicht der richtige weg!ihr arzt wird schon wissen was er/sie tut!

Beitrag von sandi1907 23.01.11 - 13:22 Uhr

Das Problem ist, dass niemand da ist, der meine Arbeit mitmachen kann bis dahin.
Ein Stück weit schon, aber ich bin im Verkauf Export und außer mir spricht keiner Französisch.
Werde meine Ärztin aufsuchen und schauen, was sie meint.
Das Hämatom ist riesig, und am Anfang hieß es Chancen sind 50/50 dass das Baby da bleibt.

Beitrag von sandrinchen85 23.01.11 - 13:58 Uhr

kenn ich :( also mit dem hämatom...meins umrundet die fh mit baby....
ich finde es auch völlig in ordnung,wenn deine ärztin dir ein bv gibt,weil SIE meint,dass es für dich und das baby richtig und wichtig ist.
mich hat nur die aussage der userin gestört,dass du ein bv VERLANGEN sollst ohne das sie weiß(oder sonst jemand hier)ob das wirklich notwendig ist.
wenn deine ärztin es für richtig erachtet,wird sie dir eines geben...aber ob deinen chef das milder stimmen wird,steht auch in den sternen ;)
lg und alles gute

sandra

Beitrag von lacky06 23.01.11 - 12:27 Uhr

Hallo Sandi

hast du deinem Chef schon gesagt, das du ss bist?

Wenn nicht erzähle es ihm, du hast kündigungsschutz in der SS. Wenn ja, dann soll es dir egal sein, was dein Chef sagt, es geht hier um das leben deines Babys und dein Leben. Er kann dich nicht kündigen, wenn du ss bist, es sei den die Firma geschlossen.

Ruh dich aus, schone dich wirklich. Du hast schon ne FG gehabt und das zu verkraften ist schlimm.

Wenn du dir unsicher bist fahre ins KH. Lass es abklären und geh morgen, wenn die dich nicht da behalten, wieder zum FA und las dich krank schreiben. es bringt nichts.

ich gehe auch gerne arbeiten, bin 2 umgefallen, immer wieder los gelaufen zur arbeit, gedankt hat mir keiner und was war bin dann umgefallen und war für ein paar minuten bewusstlos. Bourn ourt.... bin zwar nicht ss, aber wir war es 2 x das 2. musst ich gehen lassen in der 9. ssw. ohne AS.

gehe bitte zum Arzt und ruhe dich aus.

Liebe grüße und gute besserung wünscht claudi

P.s. kannst auch gerne über VK schreiben,

Beitrag von sandi1907 23.01.11 - 12:33 Uhr

bei der Arbeit die wissen noch nix von meiner neuen ss...

Beitrag von sandi1907 23.01.11 - 12:31 Uhr

Danke für eure lieben Antworten!
Arbeite zwar "nur" einen halben Tag im Büro, habe aber noch meine Große mit viereinhalb, sie hat ADS-Marker und kostet mich viel Kraft.
Ich hab wirklich sehr große Angst um den Bauchzwerg, vor allem im Moment. Mache 3 Kreuze, wenn ich Woche 14 oder so erreicht habe.

Beitrag von boo80 23.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo :)
sofort die komplette SS krank schreiben lassen!! Arbeit wäre jetzt das letzte an was ich denken könnte und kündigungsschutz hast ja auch.

Ich hatte in der 5-6. ssw ein Äderchen geplatzt und auch bräunliche Blutungen (Gott hatte ich Angst - bei meiner 1. ss vor 9 Jahren war alles PERFEKT)
mein FA allerdings schickte mich SOFORT ins KH.. erstmal nur liegen, Infusion, Magnesium, Utrogest und zusätzlich einmal pro Woche pures Progesteron gespritzt!
Bräunliche Blutungen kamen immer wieder - einmal auch plötzlich rotes Blut - abends nachdem Krankenschwester gleich mit meinem FA sprach hieß es: strenge Bettruhe, gleich nochmal die Progesteronspritze und natürlich weiterhin Infusion und Magnesium.
Es wurde alles gut, embryo entwickelte sich - ende 6. ssw pulsierte schon was im Ultraschall.. nach 11 Tagen kam ich raus dann hörten die bräunlichen Schmierblutungen auf. Magnesium und Uterogest hab ich dann bis ende 12. ssw genommen .. alles wurde gut. Jetzt bin ich 16.ssw..
Und du wirst es auch packen!!!! Ganz sicher!!!
Vielleicht wärst du erstmal paar Tage im KH stationär besser aufgehoben?

Ich wünsch dir alles Gute
lg Samy 16+0