An die stillenden unter uns !!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von summerfun 23.01.11 - 13:43 Uhr

Hallo, ich wollte einmal Nachfragen ob ihr neben dem stillen auch noch abpumpt um die Milchbildung voran zu treiben.

Ich habe das Problem das ich denke, das mein kleiner nicht mehr richtig satt wird und ich würde die Milchbildung gerne mehr in Gange bringen ABER wenn ich eine Std. nach dem er gegessen hat abpumpen würde hätte ich ja für die nächste Stillmahlzeit wieder nicht genug .... kompliziert kompliziert.

Wie handhabt ihr das? Oder habt ihr alle so genug Milch?
Frage mich ständig was ich falsch mache... mein kleiner kommt alle 4 Std. und ich lege dann immer beide Seiten für ca..15-20 min an dennoch scheint er nicht satt zu werden.

Beitrag von lalal 23.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

warum sollte er nicht satt werden wenn du nur alle 4std. stillst? Ich habe im Durchschnitt alle 90 min. gestillt und hatte trotzdem genug Milch, es ist äusserst selten das eine Frau nicht genug Milch hat in deinem Fall aber sicher nicht zu befürchten bei den Stillabständen. Hat dein Kind regelmäßig nasse Windeln und macht einen vitalen eindruck?

Lg

Beitrag von dasthes 23.01.11 - 14:01 Uhr

Hallo sumemrfun,

an was machst du fest, das er nicht satt wird.

Ein Rhythmus von vier Stunden ist doch super! Haben wir auch ab und zu mal, aber teilweise auch aller 2-3 Stunden oder auch mal schon nach ner Stunde. Je nachdem.

Und auch wenn du nach einer Stunde abpumpst, hast du genug Milch für deinen Kleinen. Weil das meiste erst beim Saugen vom Kleinen produziert wird. 10-20 ml sind meist die Voratshaltung und das was man immer als Spannen merkt in der Brust. Halt wenn der Kleine nur mal was will, weil er Durst hat.

Also mach dir nicht so einen Kopf. Nimmt er gut zu, hat genug nasse Windeln, ist quitschfidel, dann kriegt er auch genug Milch.

LG thes + Paul (16 Wochen, der gerade Mittagsschläfchen macht)

Beitrag von sarah05 23.01.11 - 14:02 Uhr

Also wenn er nur alle 4 Stunden kommt,dann wird er auf jeden Fall satt.
Meine Maus ist 6 Monate alt und kommt alle 2 Stunden und oft auch noch eher.
Sei froh,dass er nur alle 4 Stunden kommt.
Gruss sarah

Beitrag von woelkchen1 23.01.11 - 14:51 Uhr

Wenn dein Kind 4 Stunden durchhält, hast du genug Milch! Ansonsten wär er nach 30 Minuten wieder ran! Das ist also Quatsch, er wird ein anderes "Problem" haben!
4 Stunden sind für ein Stillkind super!

Ja, hab ich schon gemacht. Aber ich hab dann sofort nach dem Stillen gepumpt, um so meinem Körper zu sagen:" Es reicht nicht!". Allerdings hab ich es auch mal so übertrieben, dass ich schöne Stau´s hatte!;-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.01.11 - 15:12 Uhr

Wie kommst du denn darauf dass er nicht satt wird?

Beitrag von kaekae 23.01.11 - 15:47 Uhr

Kommt oder BEkommt er alle 4 Stunden. #kratz

Und warum glaubst Du, nciht genug für die nächste Mahlzeit zu haben, wenn Du nach einer Stunde abpumpst?

Abpumpen ist nicht nötig. ANlegen macht Milch.

Sprich doch nochmal mit einer guten Stillberaterin drüber.

www.ligalaleche.de

Beitrag von summerfun 23.01.11 - 15:54 Uhr

Warum ich denke das ich nicht genug Milch habe ist, das meine Brüste butterweich sind, in keinster Weise spannen und es sich einfach für mich so anfühlt als ob da nichts drin ist.

Bei meinem Sohn habe ich dadurch das Gefühl das er nicht satt wird, weil er nach dem stillen weint schläft weint schläft das geht immer im 10 min abstand. Lege ich ihn an ist er ruhig.
Das geht so ne gute halbe Std-Stunde schläft er dann aber dann schläft er wirklich und hält gut und gerne 3-4 Std. durch mit schlafen.

Nasse Windeln haben wir, fit sieht er in meinen Augen auch (Wachphasen vorhanden)

Das letzte mal als die Hebamme ihn gewogen hat hatte er innerhalb von 3 tagen 120g zugenommen ich denke das scheint in Ordnung zu sein.

Na ich werde es mal mit zwischenzeitlichen Abpumpen zu probieren.

Nochmals vielen Dank

Beitrag von strubbelsternchen 23.01.11 - 16:07 Uhr

Stillen bedeutet ja nicht nur das der Hunger gestillt wird sondern auch das große Bedürfnis des Babys nach körperlicher Nähe, Liebe, Zuneigung und Streicheleinheiten. Er will wahrscheinlich einfach noch ganz nah bei dir sein und dich spüren, kuscheln und deshalb nicht sofort von deinem Busen weg.

LG #winke

Übringens sind meine Brüste auch immer butterweich und trotzdem kommt, wenn ich pumpe pro Brust locker 100ml raus. Meine Hebi meinte sogar mal: gute Stillbrüste müssen weich sein, hart sind sie nur wenn die Milch gestaut ist und nicht raus kann.

Beitrag von klaerchen 23.01.11 - 16:38 Uhr

Mach dich nicht verrückt!!!!

Nur weil deine Brüste nicht platzen, heißt das nicht, dass du zu wenig Milch hast!!! Dein Kind wächst und gedeiht super. Deine Bedenken sind absolut kontraproduktiv und unnötig!!!

Meine Brüste sind auch nicht prall oder größer, ich laufe auch nicht aus. Ich benutze nicht mal mehr Stilleinlagen und unsere Tochter ist trotzdem ein kleines Moppelchen!

Das Verhalten deines Kindes ist vielleicht einfach sein Kampf gegen den Schlaf. Oft meckern Babys, weil sie sich gegen das Einschlafen wehren. Das würde gegen deine Theorie sprechen, weil das Baby durch den vollen Bauch müde wird und einfach nicht schlafen möchte.

Ich denke, du musst nicht abpumpen. Aber mach's einfach mal nach jedem Stillen, du wirst merken, wie lästig das wird.

Sonst hätte ich auch noch ein Rezept zur Milchbildung:
Mandelmus 1 EL
Sesammus (Tahin) 1 TL
Weizenkleie 1EL
Banane
Milch

Alles gut durchmixen und genießen.

Beitrag von hella10 23.01.11 - 15:55 Uhr

Hallo! Also alle vier Stunden kommt mir doch recht selten vor, ist ja aber super und bequem für Dich. Deswegen verstehe ich Deine Frage gerade irgendwie auch gar nicht #kratz

LG, Hella mit Zwerg, der seit heute früh Stillabstände von 15 Minuten hat #schwitz

Beitrag von hella10 23.01.11 - 15:58 Uhr

Huch, jetzt haben wir zeitgleich gepostet.
Aber wenn er weint, warum legst Du ihn denn dann nicht häufiger an??????

Beitrag von summerfun 23.01.11 - 16:10 Uhr

Doch ich lege ihn an sobald er weint wird er angelegt dann auch alle 10 min. daher denke ich ja das er nicht satt wird.

Aber wenn ich hier so lese welche Abstände ihr so manchmal habt, dann denke ich kann ich wohl wirklich vollstens zufrieden sein.

Beitrag von strubbelsternchen 23.01.11 - 16:01 Uhr

Hallo,

hab eigentlich immer genug Milch. Pumpe nur mal ab wenn's zuviel wird weil er eine Mahlzeit bei Oma aus der Flasche bekommen hat oder so.;-)

Ich versuche halt ausgewogen und vitaminreich zu essen und möglichst viel zu Trinken. Hauptsächlich Stilltee, Fencheltee, stilles Mineralwasser.
Malzkaffee (Caro Landkaffee) regt bei mir die Milchbildung ordentlich an und alles mit Mandeln (auch Marzipan, tu das sogar in den Malzkaffee;-)).
Laut meiner Hebi soll auch Vollkorngetreide, vorallem Hafer, anregen.

Ich denke aber, wenn dein Kleiner nur alle 4 Stunden trinken will wird er auf alle Fälle satt. Wenn er wirklich noch hungrig wäre, würde er doch viel öfter kommen und was wollen. Evtl. hat er ja einfach noch ein großes Nuckelbedürfnis nach dem Trinken. #kratz

LG#winke

Beitrag von gruene-hexe 23.01.11 - 18:43 Uhr

Woran erkennst du, dass er nicht satt wird? Alle 4 Std ist ja Wahnsinn! Meine Maus hat keine 2 Std. am Stück geschafft, und das 18 Monate lang nicht, nicht mal Nachts!

Was die ganze Pumperei angeht. Ich hab mal morgens, ehe meine Maus ihr "Frühstück" gezogen hat, 100 ml abgepumpt. Danach hat sie sich locker satt getrunken. Ich glaube, ihr ist das nicht mal aufgefallen :-P Anosnten habe ich immer mal wieder am Tag gepumpt und es irgendwann aufgegeben. Es kam immer weniger raus. Dennoch habe ich meine Tochter locker satt bekommen. Die Kleinen bekommen noch Milch raus, wenn alle Sauger schon keinen Tropfen mehr raus bekommen.

Stress dich nicht. Die beste Methode um Milch zu steigern ist immer noch ein ganzes WE mit den Kleinen liegen zu bleiben und sie an der Brust 48 Std zu kuscheln und zu nähren. :-)