Haare kämmen mit Locken

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sparrow09 23.01.11 - 15:03 Uhr

Hey,#winke
hab da mal ein Problem: Unser Sohn (5 Jahre) macht immer ein riesen Theater,wenn es um´s Haare waschen geht und erst recht beim Kämmen.Er fängt dann sofort an zu schreien und dann geht gar nichts mehr.
Er hat die Locken vom Papa geerbt,was das ganze nicht grade leichter macht.Zusätzlich sind die Haare auch sehr dicht,mit einem normalem Kamm kommt man da gar nicht durch,ich nehm immer eine Kinderbürste,aber er schreit trotzdem.
Hat vielleicht jemand einen Tip,wie das waschen und kämmen der Haare ohne Theater funktioniert???

Liebe Grüße

Beitrag von geralundelias 23.01.11 - 15:17 Uhr

Hallo,

Emil hat auch Locken. Er hat, so wie dein Sohn, sehr dichtes Haar.
Das Waschen der Haare übernimmt er zum größten Teil selbst...also vorher nass machen und schäumen macht er allein. Beim Ausspülen helfe ich ihm...er hält sich einen Waschlappen vor die Augen und ich gieße mit einem kleinen Eimer oder einer Schüssel wasser über den Kopf. Schön findet er es nicht, aber da muss er durch.
Kämmen ist noch viel schlimmer...er hat bis vor kurzem nur geweint und sich gewehrt. Ich habe dann Leichtkämm Spray bei Rossmann gekauft (steht bei den pinken Mädchen-Prinzessinen Sachen) und er war der Meinung, dass dieses Zaubermittel hilft *g*
Als die Sprühflasche leer war, habe ich ihm mein Elvital Spray in die Haare gesprüht...mit dem gleichen Erfolg.
Seitdem fülle ich diese Sprühflasche immer heimlich mit Wasser, weil mir das Spray auf die Dauer zu teuer wäre (er besteht auf große Mengen)
und komischerweise zeigt das den selben Erfolg ;-)
Ich benutze bei ihm erst eine große Bürste mit weichen Borsten, danach gehe ich einmal mit einem Kamm drüber.
Zehn Minuten später sieht das Kerlchen dann allerdings wieder ungekämmt aus...typisch Lockenkopf eben.

Beitrag von mauz87 23.01.11 - 15:33 Uhr

Mh also nen richtigen Tip kann man dir wohl nciht geben.

Unsere Tochter hat auch solche sußer süüüßen Schillerlocken und sehr sehr dicke Haare zum ansehen super aber zum bürsten naja. Nen Kamm würde Ich niemals nehmen Ich kenne das wenn es ziept und nen Kamm würde auch bei mir nicht durchkommen.

Ansonsten kann man evtl die Bürste vorab etwas anfeuchten dann geht das Kämmen auch etwas leichter.

Und wenns zu doll ist oder die Haare zu lang dann etwas kürzen bei nem Jungen doch eh.

lG

Beitrag von loonis 23.01.11 - 16:22 Uhr




Wir nehmen das Bübchen Shampoo 2 in 1 u. anschl. einen breitzinkigen
Kamm...das klappt super.

LG Kerstin

Beitrag von coco1902 23.01.11 - 16:49 Uhr

Hallo...

Ich hab eine tolle Bürste! Die hat Plastikstachel und ringsum so Roßhaar oder sowas. Meine Tochter sagt, das ist die einzige Bürste, die nicht wehtut.

Die gibts es bei Rossmann oder bei DM usw für ca 5-8 Euro und ist aus Holz...

LG Coco

Beitrag von shakira0619 23.01.11 - 18:12 Uhr

Hallo!

Ja, wir nehmen schon immer das "Leicht-Kämm-Spray". Damit kommt man sehr gut durch die Haare. Also wir benutzen das jeden Tag, auch bei trockenen Haaren. Wenn die Haare dadurch zu naß werden, föne ich sie hinterher kurz trocken. Wir haben so ein gelbes, das riecht auch sehr gut.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von marathoni 23.01.11 - 20:54 Uhr

Meiner bekommt die Haare 1-2 mal die Woche mit Bübchen Shampoo gewaschen, anschließend die rosa Spülung von Lòreal drauf. Die dann nur leicht ausspülen. Fertig. Ich kämme nicht. Er hat so tolle Schillerlocken, eine wahre Pracht. Kämmen wäre nur contraproduktiv, tut ihm so weh und bringt rein gar nichts bei diesen Locken. Wenn die Haare morgens manchmal platt oder zersaust sind, einfach pures Wasser in ne Sprühflasche evtl. etwas Öl rein, und über die Haarpracht sprühen. Sehen wie frisch gewaschen danach aus. Niemals die Haare föhnen. Jetzt im Winter evtl. nur leicht anföhnen.
Oder du gehst mal in einen afro- shop und probierst dort die Produkte aus.

Beitrag von sparrow09 24.01.11 - 09:42 Uhr

Hey,#winke
danke für deine Tips!!Werd´s mal ausprobieren:-D

Liebe Grüße

Beitrag von atarimaus 24.01.11 - 11:37 Uhr

Hi,

auf alle Fälle nach dem Shampoo noch eine Spülung. Das erleichtert ungemein das kämmem. Und sie verbleibt nicht im Haar, wie das Leichtkämm-Spray.


Gruß
Beate