1 Jahr und schon auf´s töpfchen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen-83 23.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo ihr lieben#winke

Mia ist jetzt ein jahr und ich hab noch nicht daran gedacht sie auf´s töpfchen zu setzen.. So vom gefühl her kommt mir das so früh vor. Hab jetzt hier in einer diskussion gelesen das wohl viele mama´s bereits mit einem jahr anfangen..

Ich wollte sie jetzt im sommer im garten ohne windel laufen laßen und sie dann spielerisch dran gewöhnen..

Ist das zu spät#kratz? Ich war echt der meinung dass das reicht... Sie sind doch noch soooo klein #verliebt

Lg Sandra mit Mia

Beitrag von mauz87 23.01.11 - 15:23 Uhr

Meine Meinung ist folgende:

Wenn ein Kind nicht richtig sprechen kann also auch nicht mitteilen kann das es evtl müsste ist es reinste Kontrolle der Eltern und nicht trockensein im Sinne des Kindes.

Unsere Tochter ist im Nov 2 J geworden und erst jetzt fängt Sie an sich dafür zu interessieren und Ich sehe da auch kein Problem bei erst jetzt anzufangen.

Es liegt einfach nur im Sinne der Eltern das die Kinder s´chnell aus den Windeln kommen....

lG mauz

Beitrag von dentatus77 23.01.11 - 15:46 Uhr

Hallo!
Ein Jahr ist noch sehr früh, selbst wenn du im Sommer mit dann 1,5 Jahren anfängst, ist es noch eher früh, aber manche Kinder sind dann soweit.
Mach es so, wie du geplant hast, es sei denn du merkst, dass Mia sich dafür zu interessieren beginnt.
Stina ist jetzt knapp 20mon alt und hat vor ca. 2mon entdeckt, wo das Pipi herkommt. Etwas später hat sie das erste Mal gesagt "Mama, AA". Wir setzten sie seit dem jedesmal aufs Töpfchen, wenn sie etwas sagt oder wir sie wickeln. Trotzdem denke ich, sind wir noch weit vom Trockensein entfernt. Aber ich stress uns da nicht, im Sommer wird es einfacher.
Ich hab auch das Gefühl, dass Stina schon merkt, wenn sie ins Töpfchen macht, aber wenn sie in die Windel macht, scheint sie es nicht zu merken.

Liebe Grüße!

Beitrag von meandco 23.01.11 - 17:10 Uhr

also ich würde das noch nicht aktiv betreiben.

ich würde mal ein töpfchen besorgen und zur verfügung stellen, falls der wunsch aufkommen sollte. du kannst auch ab und an mal nachfragen wenn dein kind sich zb nicht wickeln lassen will ....

aber aktiv den topf aufbauen, kind ausziehen und hinhocken #augen sinnlos #cool

lg
me

Beitrag von fittine 23.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

unsern Felix setzt ich aufs Töpfchen, seit er sitzen kann. Ca. mit 7 Monaten. Jeden Morgen nach dem Aufstehen. Ich wollte ein Ritual, bei dem er sich an das Töpfchen gewöhnt und keine Angst davor hat oder bekommt. Er findets gut, ich finds gut und er pullert immer rein und kackt meistens auch.
In drei Tagen wird er ein Jahr.

#winke