50%iges BV gibt´s sowar?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanni26 23.01.11 - 15:47 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage. Hab schon öfter gehört, dass manche ein teilweises BV bekommen. Gibt es das?
Wie ist dass dann mit den Kosten? Bekommt der AG dann den Ausfall erstattet und zahlt selber nur den Anteil, den man arbietet?

Danke für Eure Antworten!

Lg Tanja

Beitrag von funkeline1976 23.01.11 - 15:50 Uhr

Wie das mit dem Geld ist weiß ich leider nicht. Meine Freundin durfte nur noch 6 Std am Tag arbeiten

Beitrag von missanjachen 23.01.11 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich hatte so ein teilweises BV in dem ich nur noch 6 Stunden arbeiten durfte. Man bekommt sein volles Gehalt weiter, wie bei einem vollständigen BV.

LG Missanjachen

Beitrag von princess-81 23.01.11 - 16:06 Uhr

Hallo,

ich hatte ein 50% BV und ich durfte nicht länger als 4 Stunden am Tag arbeiten. Habe mein volles Gehalt ganz normal bekommen.

Soviel ich weiß kann sich der AG den Ausfall von der KK wiederholen aber damit hast Du nichts zu tun...

Beitrag von siebi257 23.01.11 - 16:11 Uhr

ja das gibt es, denn ich hatte ein beschränktes BV. Ich war nur noch 4 Stunden ab dem 6. Monat arbeiten, habe aber weiter das volle Gehalt bekommen.

Siebi mit Bauchzwerg Pia 34.ssw

Beitrag von sternschnuppe215 23.01.11 - 18:16 Uhr

ja gibt es, ich hab 50% - vom Amt für Arbeits- u. Gesundheitsschutz bestätigt.

Der AG erhält diese Kisten (für die reguläre Nettolohnhöhe) über U2 Umlageverfahren von Krankenkasse erstattet.

Dies kannst Du ergoogeln "U2 Beschäftigungsverbot"

#winke

Beitrag von tanni26 23.01.11 - 20:25 Uhr

Dankeschön für Eure Antworten!!

Bin nun bestens informiert :-)

Beitrag von kasperine 23.01.11 - 21:52 Uhr

Hallo !
50% arbeiten geht mit dem sogenannten individuellen Beschäftigungverbot,bei dem dein Arzt genau einträgt, wie lange du arbeiten darfst, z.B. 4 STunden am Tag und 14 STunden in der Woche, ...
Das geht, wenn du VOllzeit nicht mehr packst wegen irgendwelcher Beschwerden.
Mir gehts sehr gut seit dem. Denn arbeiten wollte ich auf keinen fall aufhören und so ist das ein guter Mittelweg.
Sprich deinen ARzt an, die haben das FOrmular da.