Blasenentzündung beim 3,5jährigem Kind

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von thinky 23.01.11 - 15:50 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat Blasenentzündung, muß unnormal oft aufs WC und macht dann unter Schmerz nur minimalste Menge.

Scheide ist aussen gerötet und zum trinken bekommt sie Kamillentee...

Was kann ich noch machen, das es ihr beim wasserlassen nicht so extrem weh tut und brennt????

Sollte ich zum arzt mit ihr und was kann er denn machen, denn trinken muß sie ja jetzt besonders mehr.


Täglich mehrfach unterhose und Jogginghose wechseln geht auch auf den Wäschebestand, abgesehen von unseren Nerven weil sie ja so leidet und beim urinieren richtig weint und sagt das es sehr weh tut...

Wie soll das nur morgen im Kindergarten werden, wenn sie alle 10Minuten das gefühl des wasserlassens weiterhin hat..


Hilft Zinksalbe gegen gerötete Scheide???

Beitrag von downtown-lady 23.01.11 - 16:27 Uhr

hi,

du solltest unbedingt mit ihr zum arzt gehen.
so eine blasenentzündung kann sich schnell auf die nieren verlagern, und DIE schmerzen sind dann noch viel schlimmer.

lg

lady

Beitrag von hope99 23.01.11 - 16:34 Uhr

Ich gehe mal davon aus das du selber noch nie eine Blasenentzuendung hattest. Das sind wirklich schlimme Schmerzen! Ab zum Arzt!! Wie meine Vorrednerin schon schrieb, kann sich das relativ schnell auf die Nieren legen.

Lg
Hope

Beitrag von emilia72 23.01.11 - 16:48 Uhr

Hi,

würde auch mit ihr zum Kinderarzt gehen. Und zwar anstelle des Kindergartens! Blasenentzündung tut so weh! Wenn sie schon weint auf der Toilette wäre es schon dringend...

emilia72

Beitrag von kati543 23.01.11 - 17:05 Uhr

Du solltest SOFORT mit ihr zum Arzt. Wenn sie eine Blasenentzündung hat (hoffen wir mal, dass es nichts schlimmeres ist), kannst du den Kiga morgen eh vergessen ... und die nächsten Tage/Wochen auch.
Natürlich bekommt sie Medis dagegen. Eventuell AB.

Beitrag von kati543 23.01.11 - 17:06 Uhr

Du hast nie eine Blasenentzündung gehabt, oder?

Beitrag von sparrow1967 23.01.11 - 17:16 Uhr

Kamillentee?
Was soll der bewirken?

Wenn dann sollte sie Nieren-und Blasentee trinken. Gibts auch in der Not-Apotheke!!

Und morgen SCHNELLSTENS zum Doc. Da schaut man nicht zu oder fragt im Forum, wenn das Kind beim Wasserlassen schon weint....


Aber ich denke auch, dass du noch nie- sei froh- ne Blasenentzündung hattest. Die Schmerzen sind echt grausam.


sparrow

Beitrag von thinky 23.01.11 - 17:21 Uhr

Ich selbst hatte schon Blasenentzündung und weiß das jeder kleinste tropfen höllisch brennt und man harndrang bei geringster menge hat.

Werden uns jetzt auf den weg zur Notaufnahme machen.

#danke

Beitrag von katze72 23.01.11 - 18:52 Uhr

Hallo,

ein warmes Sitzbad mit Kamille und morgen zum Arzt.

LG

Beitrag von nuckelspucker 23.01.11 - 20:36 Uhr

hey,

morgen nicht in den KIGA, sondern direkt am zum KiA, am besten mit einer urinprobe!

eine blasenentzündung ist irre schmerzhaft und außerdem können die nieren schnell betroffen sein.

gute besserung

claudia

Beitrag von thinky 23.01.11 - 21:57 Uhr

sie bleibt morgen daheim und heute waren wir bereits beim NOTARZT und sie bekam AB verschrieben

Beitrag von zahnweh 23.01.11 - 22:47 Uhr

Hallo,

bei Verdacht auf Blasenentzündung ab zum Arzt!

Der Grund: unbehandelt (wird meistens AB gegeben) können die Bakterien weiter zur Niere wandern und zu einer Nierenbeckenentzündung werden.

Die Probe ist schnell gemacht beim Arzt. Urin abgeben und nach ca. einer Viertelstunde ist klar, ob es eine Blasenentzündung ist.

Hatte selbst schon einige und weiß, wie weh die tun können. Auch Harnwegsinfekt war schon dabei.

Rötung schaut sich der KiA dann gleich mit an. Unserer meinte mal Kamillensitzbad.

Nasse Kleidung immer sofort wechseln. Wäscheberg hin oder her. Wenn das Kind dauererbricht oder Durchfall hat, macht man es auch einfach, egal wie nervig es ist...
die nasse Kleidung auf der Haut fördert die Entzündung und brennt noch mehr.

Viel Trinken, damit viele ungute Stoffe Baktieren rausgeschwemmt werden. Und weil dann der Urin als solches verdünnt wird!!! Am besten wasser oder ungesüßter Tee. Je weniger reizende Stoffe im Urin sind, desto weniger brennt es.

Gute Besserung