Messzeit

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 17:52 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe gestern angefangen meine Tempi zu messen. Jetzt bin ich aber Krankenschwester und stehe nicht jeden Tag zur gleichen Zeit auf. Muss ich denn jetzt an Tagen, an denen ich Spätdienst oder frei habe, wirklich meinen Wekcer auf 5Uhr stellen, nur damit ich die gleiche Messzeit habe?? Kommt es nicht eher auf die Stunden an, die man schläft? Ich denke, dass es einen Unterschied macht, ob ich insgesamt 8 oder 9h geschlafen oder doch erst nur 5h, weil ich spät ins Bett bin. Was meint ihr???

LG

Beitrag von bambi10 23.01.11 - 17:55 Uhr

Hallo,

es hilft nix, Du kommst nicht drum rum Dir den Wecker zu stellen. Bei mir macht eine Andere Messzeit zum Teil über ein halbes Grad aus.Kannst Ja danach nochmal weiterschlafen. Mach ich auch so.
LG
Bambi

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 17:58 Uhr

Na gut, Danke. Dann werde ich meinen Wecker morgen auf 5 Uhr stellen und hoffen, dass mein Mann und ich dann noch weiterschlafen können.#zitter

Beitrag von .tina. 23.01.11 - 17:59 Uhr

Genau kann ich dir das auch nicht sagen. Aber ich messe nicht den ganzen Zyklus durch. Wenn meine Mens vorbei ist warte ich noch 3-4 Tage und beginn dann zum messen. Ich weiß ja wann der ES üngefähr ist. Wenn die Balken da sind und der ES vorbei ist, brauchst ja nicht mehr weiter messen

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 18:01 Uhr

Ich mache das jetzt den ersten Zyklus und möchte es schon richtig durchziehen.;-)
Aber danke für deinen Tipp, tina!

Beitrag von .tina. 23.01.11 - 18:04 Uhr

versteh ich. Ich messe mim digitalen Thermometer im Mund. Der Wecker läutet um 6 ich messe und schlaf weiter. Erst wenn ich aufstehe schaue ich nach. Ein Wert kann ja gespeichert werden

Beitrag von kleeblatt-83 23.01.11 - 18:03 Uhr

ich arbeite im altenheim... also auch in schichten, allerdings bin ich eh spätestens um 7 wach und ganz ehrlich mein mann würde mir den hals umdrehen wenn ich meinen wecker auf 4:30 uhr stellen würde...
ich mess dann halt erst um 7... manchmal erst um acht
schlafmangel ist im übrigen nicht grade förderlich für ne geplante schwangerschaft;-)

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 18:06 Uhr

Naja, aber es ist halt schon ein Unterschied ob ich an Frühdienst-Tagen um 5 Uhr messe oder an Spätdienst-Tagen erst um 10Uhr. Hab jetzt mit meinem Mann ausgemacht, dass ich das ab morgen mal um 5 Uhr testen werde.;-)

Und wenns nach Schlafmangel gehen würde, ob man schwanger wird oder nicht, würde keine Krankenschwester, keine Ärztin, keine Schichtarbeiterin ein Kind haben.;-)

Beitrag von kleeblatt-83 23.01.11 - 18:09 Uhr

doch doch ich hab eins trotz kronischer müdigkeit:-D

ok wenn du das glück hast bis um 10 schlafen zu können dann macht das wohl nen unterschied, aber das lässt meine große nich zu das mama so lange schläft;-)

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 18:11 Uhr

Ich hab noch kein Kind und genieße das Ausschlafen noch in vollen Zügen.;-)

Beitrag von 19.02.2011 23.01.11 - 18:07 Uhr

Ich messe jeden Tag um 4:30h egal bei welcher Schicht, da wird halt der Wecker gestellt und dann weiter geschlafen...denn ansonsten sind bei mir die Tempi Schwankungen zu groß und meine Kurve wertet nicht gescheit aus.

Beitrag von 19.02.2011 23.01.11 - 18:11 Uhr

Habe noch etwas interessantes gefunden:

http://www.adeba.de/html.php/modul/HTMLPages/pid/530

Beitrag von eve_chris 23.01.11 - 18:07 Uhr

Ich meine gelesen zu haben, dass es eher auf die Stunden ankommt, die man vorher geschlafen hat. Es nützt ja zB nichts, wenn du 3 Uhr einschläfst und 5 Uhr misst und am nächsten Tag 22 Uhr ins Bett gehst und trotzdem 5 Uhr misst.
Aber ohne Garantie meine Aussage ;O)

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 18:10 Uhr

Ja, das dachte ich nämlich auch, weil meine Temperatur ändert sich ja nicht nach Uhrzeit, sondern nach Anzahl der Stunden von Schlaf die man hatte?!?! Ich machs jetzt so, dass ich um 5Uhr messen werde und dann nochmal, wenn ich aufstehe. Dann werde ich ja sehen, wie groß der unterschied ist.:-D

Beitrag von kampfpingu87 23.01.11 - 18:47 Uhr

WAS mache ich dann aber, wenn ich Nachtdienst habe?? Der geht von 20.30Uhr-6.45Uhr. Kann da ja dann nicht einfach 5 Tage oder so nicht messen.^^