Kinderwunsch und rauchen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von florentine91 23.01.11 - 18:43 Uhr

Hallo!
Ich bin neu hier und hab da gleich mal ein Frage.
Man sagt ja, dass rauchen die Fruchtbarkeit einschränken kann. Wie soll ich das nun verstehen, hätte das dann Einfluss auf meinen Eisprung (würde der Fertilationsmonitor dann eine geringere Fruchtbarkeit anzeigen) oder hat das Einfluss auf die spätere Einnistung?

Wir probieren jetzt schon seit einer Weile schwanger zu werden und irgendwie will es noch nicht so ganz klappen.
Ich rauche nicht viel, und habe auch mit meinem FA darüber gesprochen, er sagte mir ich solle nur aufhören sobald es geklappt hat (ja selbstverständlich).
Aus Vernunftsgründen würde ich ja auch sofort aufhören (auch ohne schwanger zu sein), aber wenn man jeden Monat aufs neue enttäuscht wird...

Hmmm, bin gespannt was ihr mir sagt... Möchte doch schon gaaaaanz bald meinen kleinen Schatz in den Armen halten - und daür würde ich echt alles tun...

Jetzt hört sich das wohl an, als könne ich nicht aufhören, so ist es aber nicht, ich rauche eher ab und zu aus gemütlcihkeit, so wie man auch mal ein Glas Wein trinkt...

Beitrag von sneki-79 23.01.11 - 18:46 Uhr

hallo,

ich denke nicht das dies deine fruchtbarkeit einschränkt, zumal du ja nur gelegentlich rauchst.
Aber um dich selber nicht verrückt zu machen ob es daran liegen könnte versuch es mal diese ganz weg zu lassen.
LG

Beitrag von corinna.2010.w 23.01.11 - 18:48 Uhr

huhu

ich hab auch gequalmt wie nen schornstein un bin schwanger.
klar wirkt es das darauf aus, vorallem wenn der partner noch raucht.

wenn du aufhörst is das risiko vorbei:)

versuch es doch einfach mal.
un sei einfach enspannt un verkrampf dich nicht.

:)


lg
corinna
mit#ei Boy unterm #herzlich fast 17ssw#baby

Beitrag von stolzemamii 23.01.11 - 18:49 Uhr

Also Fruchtbarkeit einschränken weiß ich nicht daher ich bei meiner tochter auch geraucht habe...

und ich denke so soviele menschen rauchen und werden schwanger...
also denke ich nicht das Rauchen das soo arg einschränkt...
ist halt meine meinung...

lg

Beitrag von melina2010 23.01.11 - 18:52 Uhr

Ich Rauche und mein meine Maus ist ein Jahr alt!

Denke mal schon,das es sein könnte aber muss nicht!

Rauche heute immer noch 10 Kippen am Tag,bin zwar bis her noch nicht wieder Schwanger geworden aber wir haben ja noch Zeit.


Lg.Susi mit Melina (1J & 10T)

Beitrag von florentine91 23.01.11 - 18:53 Uhr

Danke Euch!
Hmmm, ok, dann werd ich mal versuchen bei der hoffentlich nicht eintretenden nächsten Enttäuschung auf mein Trösterli zu verzichten - oder aber ich kauf mir nen Lolli, der wird jawohl nicht schaden ;)

Ich dachte nur um nicht zu verkrampfen sollte ich mein Leben besser nicht schon vorher komplett umstellen, sonst bin ich ja komplett auf dieses Thema fixiert... Und jeder sagt ja, man soll nicht so viel dran denken, aber das steht doch alles ím Widerspruch?!

Ich soll dies und jenes essen, nicht rauchen nicht trinken, keinen Stress haben aber bitteschön nicht dran denken ;)

HAHA ;)

Beitrag von hinterwaeldlerin09 23.01.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

natürlich kann Rauchen der Fruchtbarkeit schaden!

Rauchen schadet allen Organen, ist krebserregend, warum sollte es da die Fortpflanzungsorgane nicht betreffen?


Guckst du hier:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,350139,00.html

oder hier:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,447378,00.html

Aber was ich total interessant finde, sind Studien, die zeigen, dass Frauen, die während der Schwangerschaft rauchen, dass die dadurch die Eizellenanlagen ihrer ungeborenen Töchter beschädigen!

Zitat:

"Andersen schließt aus dieser Erkenntnis, dass Rauchen nicht nur die Fruchtbarkeit einer Schwangeren selbst beeinflusst, sondern sich auch auf die Fortpflanzungsfähigkeit der nächsten Generation auswirkt: Nachkommen einer Raucherin verfügen über weniger Spermien oder weniger Eizellen und sind entsprechend weniger fruchtbar."

der ganze Artikel hier:
http://www.focus.de/gesundheit/baby/news/rauchen-angriff-auf-die-fruchtbarkeit_aid_549755.html

Das könnte auch erklären, warum soviele Frauen Schwierigkeiten mit der Fruchtbarkeit haben. Denn in unserer Muttergeneration war die Schädlichkeit von Rauchen ja noch nicht so bekannt und ich denke, dass da viele auch während der Schwangerschaft geraucht haben.


lg die hinterwäldlerin