Schnupfen fließt wie Wasser - was macht Ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lucie.lu 23.01.11 - 19:12 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (19 Monate) lässt sich an sich ganz gut die Nase putzen. Aber seit heute früh fließt der Schnupfen wie Wasser (wenn er irgendwo steht, dann ist danach fast ne Pfütze unter ihm). Und natürlich geht im das Nasenputzen mittlerweile total auf die Nerven..

Am liebsten würde ich ihm die Taschentücher in die Nasenlöcher stopfen, wie ich es bei mir mache - geht natürlich nicht..

Habt Ihr einen tollen Tipp für mich?

LG - Lucie

Beitrag von jeanie25 23.01.11 - 19:18 Uhr

Wenns "läuft" ist doch gut!
Da kannst du nix machen außer abwarten, schlimmer wär es wenn die Nase verstopft, dann gehts nämlich auf die Ohren und Nebenhölen.


Ich creme die Nase dann immer noch dick ein, weil sie ja durchs putzen schnell wund wird.

Beitrag von canadia.und.baby. 23.01.11 - 19:21 Uhr

Um die Klamotten zu schützen , Lätzchen um , ansonsten laufen lassen

Beitrag von anja3110 23.01.11 - 19:35 Uhr

Wir haben uns den Nasensauger aus der Apotheke geholt, den man an den Staubsauger anschliessen muss.

Eine tolle Sache, zieht alles raus und tut überhaupt nicht weh.
Kostet zwar etwas, aber ist bei jeder Erkältung pures Gold wert, da der ganze Schleim abgesaugt wird und so kann es nicht auf die Nebenhöhlen gehen!

Meine KiÄ ist auch davon überzeugt.

Lg

Beitrag von e-behm 23.01.11 - 19:38 Uhr

*es fließt wie Wasser*

ist das normal wenn dein kleiner schnupfen hat? Ich meine das es fließt ist ja gut aber so doll??? Klingt eher für mich wie ein Heuschnupfen....... habt ihr das mal abklären lassen???

LG

Beitrag von lucie.lu 23.01.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

er ist so selten erkältet oder krank - so extrem wie heute ist es noch nie gewesen, allerdings fließt es bei meinem Mann meistens am ersten Tag genauso doll, wie jetzt bei Nick. O.k., "wie Wasser" ist auch etwas übertrieben, es ist aber total durchsichtig, kein Schleim oder sowas...

Wir haben für Di einen Impftermin, den ändere ich jetzt um in eine normale Untersuchung - die KiÄ soll sich mal Nick anschauen (er hat eh so komische raue rote Wangen in den letzten Tagen - könnte evtl. auch eine Allergie sein) und soll ihn abhorchen (er hatte bei der letzten Erkältung vor ca. 3 Monaten Pseudo-Krupp)..

Danke für Eure Tipps - mir ist ja klar, dass es besser ist, als wenn die Nase zu ist - allerdings ist es für ihn sooo lästig (was ich verstehe) und ich renne dann auch noch ständig mit einem Taschentuch rum (er flüchtet schon, wenn er mich sieht). Na ja, bis jetzt schläft er aber ganz gut - vielleicht ist es dann morgen ja schon wieder etwas besser..

Danke und LG - Lucie

Beitrag von steff0278 24.01.11 - 11:16 Uhr

Huhu,

Globuli Allium Cepa D6 oder D4, 3x täglich 5 Stk. Sind Globuli
gegen Fließschnupfen und helfen bei uns immer super!

LG