Langsam weiß ich nicht mehr weiter..... brauch bitte kurz Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wattwurm08 23.01.11 - 19:53 Uhr

Liebe Urbinis

ich brauch mal Hilfe!
Meine Maus ist jetzt 1 Jahr alt und bekommt Abends noch eine Flasche.... er kann einfach nicht ohne.
Dabei wird er richtig schön müde und schläft danach in seinem Bettchen schön ein.
Allerdings läßt er sich danach nicht mehr die Zähne putzen. Keine Chance. Hab schon alles durch. Feuchte Tücher, Zahnbürste, Zahnputztücher.... er brüllt und macht den Mund zu. In dieses Brüllen steigert er sich so rein, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist.
Wie macht ihr das?
Danke für eure Hilfe!

Simone

Beitrag von canadia.und.baby. 23.01.11 - 19:55 Uhr

Meine bekommt auch abends nach dem Zähneputzen ihre Gute Nacht Flasche , manchmal sogar noch eine in der Nacht.
Geptzt wird dann morgens wieder.


Macht euch nicht so ein stress.

LG
Cana mit Jasmin 14 Monate

Beitrag von ein.stern.78 23.01.11 - 20:03 Uhr

Hi,

so handhaben wir das auch... schon lange.

Unser Zahnarzt sieht das alles sehr gelassen. Manche Kinder kriegen Karies auch wenn man 5mal am Tag putzen würde, andere nicht, obwohl man solche Ausnahmen macht.

Putzt morgens gründlich und gut is! - Meine Meinung.

LG
Steffi mit Hannah (fast 2 J)

Beitrag von wattwurm08 23.01.11 - 20:05 Uhr

Ich hab einfach Angst, dass er so kleine schwarze Milchzahnstummel bekommt!!!!
Also meinst du das vorher putzen okay ist und dann einfach am nächsten Morgen wieder?

Beitrag von canadia.und.baby. 23.01.11 - 20:07 Uhr

Ja ich denke schon das es ok ist .

Es bringt dir und deinem Kind ja auch nichts wenn er gezwungen wird müde wie er ist nochmal zähne putzen zu müssen.

Beitrag von babygirljanuar 23.01.11 - 20:00 Uhr

ich putze sie vorher!

Beitrag von sillysilly 23.01.11 - 20:05 Uhr

Hallo

haben wir hier auch ....-
ich mache nichts, denn ehrlich gesagt bin ich froh, wenn er ohne Drama einschläft
Denn das ist auch nicht immer so, und manchmal braucht er Einschlafbegleitung, und da riskiere ich nicht, daß es mal so klappt.

War bei meiner zweiten Tochter auch so.

Mein Kinderzahnarzt meinte dazu, daß wenn die Milch auf einmal ausgetrunken wird, es den Zähnen nicht so schadet
ABER sollte sie ewig und endlos nuckeln dann schon.

Meiner trinkt die Flasche sofort aus - die Nachtflasche übrigens auch.


Und mit den Zähnen ist es eh viel Glückssache ( natürlich sollte man die Regeln beachten was wir auch tun, aber sie schützen nicht immer )
Kenne einige Familien beruflich wie privat, da gab es keine Flasche, keine bzw. kaum Süßigkeiten und deren Kinder haben schon im Kindergartenalter reparierte Zähne.

Grüße Silly

Beitrag von lienschi 23.01.11 - 20:18 Uhr

huhu,

mein Zwerg (15 Monate) trinkt auch zum Einschlafen eine Milchflasche.

Die Zähne putzen wir vorher, dann trinkt er die Flasche in einem Zug leer, legt sie weg und schläft ein... und morgens werden wieder Zähen geputzt.

Schädlich für die Zähne ist das Dauernuckeln, am Besten noch mit Kakao oder Saft in der Flasche... das würde ich nicht wollen... aber reine Milch (Muttermilch, Pre, 1er) anständig getrunken ist nicht so schlimm.

lg, Caro