Bis wann durften eure kleinen an der Brust einschlafen??

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 10.07.2010 23.01.11 - 20:14 Uhr

Wie oben schon steht, würde ich gerne wissen bis wann eure Lieblinge an der Brust einschlafen durften??
Meine kleine ist fast 7 Monate alt und macht bis jetzt noch keinen Anschein mal alleine ohne die Brust einzuschlafen... (allerdings ,,übe" ich auch nicht mit ihr) meint ihr es wäre mal an der Zeit alleine einzuschlafen??

Beitrag von breckalhuastn 23.01.11 - 20:22 Uhr

Passt doch so wie es bei euch ist. Meine Kleine hat bis fast 2,5 Jahre Einschlafgestillt, ist doch das praktischte was es gibt! Dann habe ich ohne Probleme das Einschlafstillen abgeschaft.

LG

Beitrag von barberina_hibbelt 23.01.11 - 21:22 Uhr

völlig off topic- aber dein Nic #pro#rofl#rofl#rofl

lg

Beitrag von breckalhuastn 23.01.11 - 21:31 Uhr

Mia is hoid nix anders ei gfoin :-p

Beitrag von lienschi 23.01.11 - 20:39 Uhr

huhu,

mein Zwerg habe ich 11 Monate in den Nachtschlaf gestillt...
für den Tagschlaf ging´s schon immer ohne.

Jetzt mit 15 Monaten braucht er abends immer noch die Milchflasche zum Einschlafen. Solange er die möchte, bekommt er sie auch.

Ich finde das nicht schlimm (also weder das Stillen, noch die Flasche zum Einschlafen) und würde mich da immer nach dem Kind richten.

lg, Caro

Beitrag von bimmelbahn 23.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo,
es kommt ganz auf dich an. Was möchtest du.

Wie stellt ihr euch den schlaf in den nächsten Monaten vor?
Wie lange möchtest du stillen? Wie lange möchtet ihr das Familienbett?
+++++++++

Bei uns war es so das ich unsere Maus schon recht früh wach ins Bettchen gelegt habe. Klar ist sie auch mal an der Brust eingeschlafen und das war auch okay habe sie nicht extra geweckt.
Ich bin froh das ich es so gemacht habe denn ich musste leider im 7. Monat abstillen wegen Tabletten. Zum Glück konnte meine Maus da schon ohne Stillen einschlafen.

Wichtig ist das du für dich und deine Maus den richtigen Weg findest. Der kann so oder so aussehen. Mach dich nicht verrückt.

Was für manche ein No-go ist ist für die anderen die Wunderwaffe ;-)

Liebe Grüße
#winke

Beitrag von nico1976 23.01.11 - 21:25 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist jetzt knapp 6,5 Monate alt
und ich stille sie mittags und abends in den
Schlaf.
Für uns beide ist das der beste Weg, es klappt
wirklich immer:-D
Wir werden das solange machen, wie sie es möchte:-)
Liebe grüße
Nico#winke

Beitrag von perserkater 23.01.11 - 22:03 Uhr

Hallo

Ich stille seit 20 Monaten meine Tochter in den Schlaf. 5 Minuten - Kind schläft.

Sei doch froh drum, mein Großer schläft schon lange alleine ein aber bis er dann mal endlich schläft...;-)

LG

Beitrag von woelkchen1 23.01.11 - 22:12 Uhr

Ich hab es immer mal zärtlich versucht- phasenweise ging es auch immer mal, aber nach einer Weile sind wir immer wieder bei der Brust gelandet. Mit 18 Monaten hat es dann vollständig geklappt- sie ist einfach nicht mehr eingeschlafen beim stillen und wir haben andere Wege gesucht. Nachts hat sie die Brust jedoch weiterhin gebraucht.

Beitrag von courtney13 23.01.11 - 22:27 Uhr

Ich mach das so lange bis es anfängt mich zu stören oder er nicht mehr will!

Beitrag von anarchie 24.01.11 - 09:03 Uhr

Hallo!

Solange sie wollten!
Meine beiden großen etwa 2 jahre lang...mein 3. Kind noch immer mit 3,5 jahren und mein kleiner mit knapp 17 Monaten auch...wobei: sie KÖNNEN auhc ohne, haben es aber lieber mit und das finde ich total ok.

Warum soll sie denn ohne Brust einschlafen?

ich fand und finde es die einfachste und kuschelichste Art , wenn die kleinen sich in den schlaf nuckeln können, eng an mama geschmiegt#verliebt

lg

melanie mit nden 4 Kurzen

Beitrag von nele27 24.01.11 - 09:45 Uhr

Hallo,

mein Anton schlief damals nie an der Brust ein, sondern nur im Stubenwagen oder bei Papa auf dem Bauch.

Und meine Alma hatte mit vier Wochen keinen Bock mehr auf Einschlafstillen. Sie schläft seitdem im Familienbett oder Stubenwagen ein und nimmt lieber den Schnuller. Mein Mann oder ich bleiben zwar dabei, aber sie mag auch nicht so viel angefasst werden oder auf den Arm. Es ist eher ein Einschlafen in Anwesenheit der Eltern oder so in der Art :-)

Aber geübt hätte ich das nicht... kein Bock auf Stress #schein Ich finde, die Babys sollen selbst entscheiden, wie sie einschlafen wollen, solange das nicht meine körperlichen Kräfte übersteigt.

LG, Nele

Beitrag von thalia.81 24.01.11 - 20:24 Uhr

Paul ist zwar erst 5 Monate alt, wird aber trotzdem vormittags, nachmittags und abends sowie nachts in den Schlaf gestillt. Nur mittags muss er im Kiwa einschlafen ;-P
Es ist soooooo praktisch und es stört mich überhaupt nicht. In 99 von 100 Fällen schläft Paul binne 5 Minuten ein #verliebt

Wenn es sein muss, stille ich ihn auch noch 2 Jahre lang abends/nachts in den Schlaf #herzlich

Beitrag von dropsi 26.01.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

mein Kleiner schlief an der Brust nuckeld ein, bis er sich selber abgestillt hat, mit 27 Monaten.
Noch heute kuschelt er sich beim Einschlafen an mich, das kann er haben solange er will.
So gibt es bei uns absolut keinen Ärger beim Bettgehen und alle sind entspannt

LG
Katrin