wie nimmt ihr am besten ab???bei müssen 15kg weg,krieg es aber

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von happymomi 23.01.11 - 20:35 Uhr

nicht wirklich weg,aber so fühle ich mich nicht wohl in meiner haut.


habt ihr irgendwie tipps


wie nehmt ihr den ab???


wäre dankbar für tips

Beitrag von bunny2204 23.01.11 - 20:39 Uhr

ich habe nach meiner letzten SS 25 kg abegnommen, mit Weightwatchers.

Das Essen hat auch meiner Familie geschmeckt und ich fühlte mich damti wohl. Ich hab mir keinen STress gemacht.

LG BUNNY

Beitrag von dgks23 23.01.11 - 20:43 Uhr

25 kg!!! #verliebt:-D ich gratuliere!!! #paket

Wie lang hat das gedauert?

lg

Beitrag von bunny2204 23.01.11 - 20:47 Uhr

gestarte bin ich im Mai 2009...hab dann in 2 Monaten gut 8 kg abgenommen und dann "Urlaub" gemacht...tja und im September ware die 8 kg wieder da...hab dann wieder durchgestartet und war Ende Juni 2010 am Ziel.

hab immer mal wieder zugenome, aber dann wieder ab....

leider ist jettz (31. SSW , unpeplante SS) alles wieder da...

Bunny

Beitrag von dgks23 23.01.11 - 20:49 Uhr

Wow, trotzdem toll!!!
Ich starte seit heute wieder durch! ;-)

Wünsch dir alles Gute noch für deine Schwangerschaft! Und alles GUte für die Geburt- is ja nicht mehr lange! :-p

glg #winke#winke

Beitrag von bunny2204 23.01.11 - 20:52 Uhr

stimmt ist nimmer lang...am noch gute sechs Wochen, denn ide SS wird wohl (egal wie) am 11.03. beendet. Ich will dann Anfang April wieder durchstarten.....

Wünsch dir viel Erfolg!

Bunny

Beitrag von lilalaus2000 23.01.11 - 23:34 Uhr

Mal eine andere Frage: Was kostet das eigentlich????

Und weil ich ja das baby nicht mitnehmen kann zum Treffen, ist es online genauso sinnvoll?

Doch vor allem interessieren mich die Kosten.

Beitrag von bunny2204 24.01.11 - 08:05 Uhr

Hallo,

wenn du jedes Treffen einzeln bezahlst, dann koste es 11,00 Euro in der Woche. Allerdings gibts uach iene Monatspass, da kommt das Treffen auf 9 Euro.

Online ist es günstiger. Was es da kostet, weiss ich nicht genau. Ich glaub aber 15 Euro im Monat.

Grundsätzlich kannst du dein Baby schon mitnehmen, bei uns in der Gruppe hatte da niemand was dagegen. Allerdings sollte es halt nicht stören. Mein Treffen ist immer abends, dass mein Mann bei den Kindern bleiben kann.

Online wäre für mich persönlich nichts. Ich brauch den Gruppenzwang, die Kontakte, die Kontrolle dort. Den "mahnenden" Blick der Gruppenleiterin...aber da ist ja jeder anders. Mir fehlt einfach die Disziplin das alleine durchzuziehen.

LG BUNNY

Beitrag von lilalaus2000 24.01.11 - 09:11 Uhr

Dankeschön für die Auskunft!

Beitrag von dgks23 23.01.11 - 20:40 Uhr

Hallo!!

Ich hab erfolgreich mit Weight Watchers abgenommen.
Und da ich jetzt vor Weihnachten eine PAuese machen wollte...
hab ich heute (etwas verspätet) wieder angefangen!

ICh hoff auch das ich noch 10 kg schaffe!

Kann ich nur empfehlen! #winke

Beitrag von freno 23.01.11 - 20:42 Uhr

Hallo

Also erstmal kann man sagen. Neun Monate kommt es, neun Monate geht es. Ist sicher nicht bei jedem so, aber mir aht es geholfen.

Ich war jetzt bei meiner Mutter für eine Woche und habe mich ausgewogen und ohne Zwischensnäck ernährt. Da habe ich inner halb von einer Woche fast 2 Kilo abgenommen.

Bei mir ist es wirklich nur zu den Mahlzeiten essen und kein Stress.

Zuhause funktioniert das aber nicht so richtig. Also muss ich den richtigen Zeitpunkt noch abwarten.

Viel Glück

Freno

Beitrag von mayabea29 23.01.11 - 20:43 Uhr

die kann ich auch nur empfehlen.....
und als sportlicher Ausgleich nicht gleich im Fitnessstudio anmelden.
Ich gehe einmal die Woche mit meiner Schwägerin und den Kleinen lange spazieren, ca. 1-2 Std und dann gehen wir 1 mal die Woche zur Aqua Fitness, da merkt man die Pfunde nicht so, und kann wieder Kondition aufbauen....klappt super, ich habe 24 Kg zugenommen und habe seit Oktober 2010 15 Kg wieder weg....

LG
Bea#winke

Beitrag von happymomi 23.01.11 - 20:53 Uhr

wie startet ihr durch???

wie macht ihr das mit essen,wieviel,wie oft und was esst ihr so noch???

Beitrag von schwarzesetwas 23.01.11 - 21:18 Uhr

Ohne Hilfsmittel hab ich 30 kg abgespeckt nach 2 dichten SSen.

Ich hab einfach viel gemacht mit den Kindern (2mal raus am Tag, viel geputzt, das Essen vergessen).

Ruckzuck purzelten die Kilos.

Lg,
SE

Beitrag von 7melli7 23.01.11 - 21:44 Uhr

Hi,

will jetzt nicht auch noch Werbung machen, aber bei mir ist es auch so, 6 Monate nach der Geburt waren immer noch 7 Kilo zuviel drauf. War jeden Tag spazieren, 1 x die Woche laufen und eigentlich dachte ich auch, dass meine Ernährung ganz ok war... aber anstatt abzunehmen habe ich nochmal 3 Kilo ZUgenommen. So, dann waren es also 10 kg und ich habe mich online am 01.01.11 bei den Weight Watchers angemeldet. Seitdem habe ich (ohne großartigen Stress) 3,5 kg abgenommen und mich hat der Ehrgeiz gepackt.
Durch das Buch führen sieht man erstmal, was man den ganzen Tag so in sich reinstopft, ohne dem große Bedeutung zu schenken!
Außerdem bekommt man durch die WW viele nützliche Tipps, Rezepte und Anleitungen zum Abnehmen.
Also ich bin total begeistert!

Toi toi toi
Melli

Beitrag von mavios 24.01.11 - 09:47 Uhr

Ich finde, man kann langfristig, relativ zügig und gesund nur abnehmen, in dem man Sport und gute Ernähung kombiniert. Hungern alleine macht weder dauerhaft schlank noch glücklich.

Joggen, oder für den Anfang walken, wäre gut. Besser noch ins Fitnessstudio gehen, denn beim Gerätetraining (so schlimm ist das gar nicht!!) werden gezielt Muskeln aufgebaut und die verbrennen quasi im Schlaf mehr Kalorien.
Bei der Ernährung hilft bei mir immer viel Eiweiß (Buttermilch, fettarme Naturjoghurt, Eiweißshake...oder auch mageres Fleisch), wenig Fett und Zucker, viel Gemüse. Von der Reihenfolge hat sich bei mir bewährt: morgens ordentlich reinhauen (Nutellabrote), Mittags normal und gesund essen, nachmittags Sport machen, danach nur noch Eiweiß und viel trinken bis zum Schlafen.
Das konnte ich immer ganz gut umsetzen, weil ich morgens geschlemmt habe und nach dem Sport eh Appettit auf was gesundes hatte.
Natürlich bin ich keine Ernährungsberaterin!! Das ist nur mein persönliches Rezept. In Sportstudios wird ganz oft eine Ernähungsberatung angeboten und die Krankenkassen übernehmen in der Regel 80 % der Kosten für eine Maßnahme in einem zertifizierten Studio.
LG