Essen wie ein Spatz.... :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von susi3012 23.01.11 - 20:40 Uhr

Guten Abend zusammen,

mich belastet schon ne ganze Weile, dass unser Grosser ( 25 Monate ) ganz schlecht ist.
Egal was ich ihm anbiete, oder er sich selber raussucht.... alles schmeckt net, oder er ist satt.#:-(
Fangen wir mal an:
Morgens will er ein Brot mit Nutella, dass isst er vielleicht eine halbe Scheibe.
Zwischendurch mag er Karottenstücke oder Salatgurke, Apfel oder mal einen Pudding.
Nachmittags isst er ein wenig warm mit, aber nur wenn es sich um Nudeln, eventuell Pommes oder ab und zu Reis handelt.
Fleisch geht ganz selten rein.
Abends knappert er noch ein wenig Brezel oder ein Körnerbrötchen.
Das war´s.
Er ist 90 cm und wiegt 12,2 Kilo.
Ich weiss mir langsam keinen Rat mehr.... ob gut zureden o.Ä.
Wie handhabt ihr das???
#danke für eure Meinungen, Erfahrungen oder Tipps.
LG
Susi

Beitrag von flensburgerin 23.01.11 - 20:49 Uhr

hi,

als erstes mal. Kopf hoch und mach dir keine sorgen

wir haben auch so einen katastrophal schlechten esser. til wird im april 3 und geht seit august letzten jahres in Kiga. ich bin froh wenn er im kiga mal ein weissbrot mit käse oder salami, oder auch nur den belag isst.
er mag nudeln, karotten(gekocht) mit mehlklößen, gurke, kartoffeln, schwarzbrot, käse, schmelzkäse, salami, leberwurst. fruchtzwerg,milchscnitte, pinguin, und natürlich naschi. davon gibs aber hier kaum was.

dsa was ich aufzählte ist alles was er isst. er probiert auch meist alles, achso pfannkuchen liebt er ohne ende. das heisst das ich jeden tagh abwechsel zwischen pfannkuchen, nudeln und kartoffeln. anfangs hatte er seine brotdosen wieder voll mit nachhause genommen sodass ich wusste das er im kiga nie wirklich etwas isst.
er ist 100cm und wiegt nun 15 kg knapp. und mein kiÄ sagt er holt sich das was er braucht. ich bin ja schon glücklich wenn er denn heute morgen zwei schüsseln cornflakes isst. da freu ich mich drüber. aber nach monaten grübelei muss ich sagen mache ich mir mitlerweile keine gedanken mehr darüber wieviel ob und was er isst.
er bekommt sein brot mit gemüse mit in kiga, jeden tag etwas anderes es sei denn die dose ist leer dann gibt es das nächsten tag auch wieder mit.

mach dir keine sorgen, ich beneide jede mama deren kinder alles essen, sogar das kleine mädchen das heute neben mir einen cheesburger gegessen hat während ich mich freute das til pommes isst. :-)

ich weiss es ist doof aber es gibt solche und solche...

glg

Beitrag von babsie81 23.01.11 - 21:10 Uhr

Bei unserer ist es das Gleiche...im Urlaub hat sie am Tag nur einen Joghurt gegessen...
Sie mochte auch keine Tomate oder Gurke...dann hab ich die Sachen in Stifte oder in ganz kleine Stücke geschnitten...also nur anders als sonst oder etwas Tomatensouce über die Nudeln getan....schon ging es...wenn dein Kind gesund ist, nimmt es sich,was es braucht...wir finden noch einen ausgleich mit Saft/Gemüseschorlen...normales Wasser mag sie nicht und so bekommt sie noch mehr Kalorien, Nährstoffe;-)

Beitrag von docmartin 23.01.11 - 22:33 Uhr

Wenn ich mir Gewicht und Größe so anschaue, finde ich dass es nciht so dramatisch. Unsere Kleine frisst wie ein Scheunendrescher und hat 13 Kilo auf 94cm (30 Monate), also in der Proportion ähnlich.
Ich denke, es ist einfach wichtig dass du darauf achtest, dass die Nährstoffe stimmen. Fleisch (also so zur Mahlzeit) essen meine z.B. auch nciht, dafür aber mal Wurstaufschnitt aufs Brot.
Wenn dud a ein bisschen ein Auge drauf hast, sollte das kein PRoblem sein. Kaum ein Kind ist wirklich unterversorgt solange es ausreichend und ausgewogen Lebensmittel angeboten bekommt.
Gruß Franziska

Beitrag von line81 24.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo,

ich habe auch einen sehr schlechten Esser zu Hause. Es gibt Tage da klappt es prima und dann wieder Tage wo er so gut wie nichts isst. Nun ist er schon 2 Jahre und sechs Monate und hat in den letzten 9 Monaten nichts zugenommen. Er wiegt weiterhin 11 kg. #zitter

Ich habe das nun mal bei der Kinderärztin zur Frage gebracht und wir sollen demnächst mal vorbei schauenund dann wird sich die Gewichtskurve einmal genau betrachtet.

Nimmt Denn Dein Sohn zu? Ansonsten würde ich vorsorglich schon mal beim KiÄ vorstellig werden.

LG und alles Gute für Euch,
Line