Endloser Kreislauf - Arbeit / Kita... Ich muß das mal loswerden...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mami-2010 23.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich bin echt ein wenig traurig und auch enttäuscht... Eins aber muß ich meinem AG für gut heißen... Er hat meine EZ ohne weiteres verlängert...

Mal von vorn.

Im Mrz 2010 kam unsere Tochter zur Welt und ich hatte ein Jahr EZ beantragt, nachdem wir uns dann in 4 Kitas angemeldet haben und jede uns gesagt hatte das es ab Mrz 2011 sehr schwer sei die kleine in die Kita zu bekommen haben wir entschlossen ich verlängere die Ez und geh dann ab Oktober 2011 wieder arbeiten auf 30 bzw 25 Std. Gesagt getan alles wurde beim AG beantragt und genehmigt, aber auch nur das die EZ verlängert wird und eine Entscheidung ob ich dann wieder arbeiten dürfte würde mir im Sommer dann mitgeteielt werden!!!:-(

Das Problem welches ich jetzt habe ist, wir müssen hier einen Gutschein für die Kita beantragen und somit benötige ich auch eine Bestätigung vom AG ab wann ich wieder wie lange arbeite, habe ich das nicht bekomm ich auch keine Gutschein und somit auch kein Kitaplatz...

Ein ENDLOSER KREISLAUF.

Ich habe das auch meinem AG alles erklärt und geschildert aber wie gesagt, eine Entscheidung steht erst für Sommer aus.

Ich finde das echt ätzend, man will arbeiten um der Familie etwas bieten zukönnen aber darf nicht, ich könnt echt heulen und habe irgendwie auch existenzängste....

Ich wollte das eigentlich nur mal loswerden, denn es belastet mich irgendwie schon und vielleicht hat ja jemand einen Rat...


Gruß

Beitrag von shampoo 23.01.11 - 21:10 Uhr

ja, das leben ist hart !

Beitrag von emmy06 23.01.11 - 21:11 Uhr

vorerst eine tagesmutter suchen und wenn du wieder arbeitest den gutschein beantragen....


lg

Beitrag von susannea 23.01.11 - 21:57 Uhr

Auch für die brachst du in Berlin einen Gutschein ;)

Und die Wartelisten sind meist noch länger

Beitrag von schnecki82 23.01.11 - 23:18 Uhr

Hallo!

In Berlin? Aus welchem Bezirk kommt Ihr denn? Hast Du es schon in Kinderläden versucht?

LG Sabine

Beitrag von mami-2010 24.01.11 - 08:14 Uhr


Hallo,

das sieht es bei uns hier auch schlecht aus.

LG Mam-2010

Beitrag von ichclaudia 23.01.11 - 23:43 Uhr

zur Not würde ich den kindergarten mal für nen Monat selbst bezahlen, bis ich alle Unterlagen für den Gutschein zusammen habe...

Beitrag von susannea 24.01.11 - 08:41 Uhr

Ich glaube, du hast das Prinzip nicht verstanden.

Es geht bei dem Gutschein nicht um die Bezahlung, sondern damit wird der Anspruch bzw. die Berechtigung nachgewiesen. Also ohne GUtschein keine Berechtigung, also auch keinen Platz, also braucht man auch nichts selber zahlen!

Beitrag von ichclaudia 24.01.11 - 09:24 Uhr

Als unser Sohn damals 1 Jahr alt war, bin ich in unseren Kindergarten gegangen und hab nach einem Krippenplatz gefragt. Mir wurde gesagt, dass in einem halben Jahr einer frei wird, also hat die Kindergartenleiterin den Vertrag rausgeholt, ich hab ihn unterschrieben und seit dem ging er dann erst in die Krippe und mit 3 dann in den Kindergarten...Ich musste nix vorlegen, sondern hab irgendwann nur die "Beitragsrechnung" der Stadt bekommen...Ich musste nie irgendwas nachweisen, keine Arbeit, kein Gehalt etc...
WEnn man ein Kind anmeldet hat man doch offensichtlich den Bedarf. ?

LG

Beitrag von biene81 24.01.11 - 09:33 Uhr

Wohnst Du in Berlin?

Beitrag von susannea 24.01.11 - 09:50 Uhr

In Berlin läuft das anders!

Beitrag von loonis 24.01.11 - 08:52 Uhr




Hier in HH muss man auch einen KiTa-Gutschein beantragen ,kenne es
also ...
Wenn Dein AG nicht willig ist ,Dir die Stunden im Vertrag schon jetzt
festzulegen ,die Du dann ab Okt. arbeiten wirst ...warum nimmst
Du nicht erst einmal Deinen jetzigen Vertrag für d. Beantragung des Gutscheins???
Mit den Stunden für d.Betreuung kannste immer noch runter gehen ...
Hier in HH ist eh so,dass man jede Veränderung mitteilen muss...
d.h. ,wenn Du vorher 40h gearbeitet hast u. nachher nur 30 ,dann
wird der Gutschein jeder Zeit angepasst ...

LG Kerstin



Beitrag von mami-2010 24.01.11 - 09:22 Uhr


Das habe ich auch schon überlegt, als letzte Alternative... Aber irgendwie hab ich da schon Bauchweh..

Beitrag von loonis 24.01.11 - 15:18 Uhr




Also ,ich meinte weg. der Gutscheinbeantragung....
nachher kannst Du mit Deinem Chef ja
immer noch etwas anderes aushandeln...so
könntest Du aber erst einmal einen Antrag stellen,
Du hast ja das Ende der Elternzeit vorliegen
u. eben Deinen bisherigen Vertrag.

LG Kerstin

Beitrag von litalia 24.01.11 - 10:11 Uhr

hä? du hast doch einen normalen arbeitsvertrag, nimm doch den einfach für die beantragung des gutscheins.

der arbeitsvertrag ist doch aktuell, also nimm ihn einfach.

was heisst eigentlich dein chef weiß nicht ob er dich dann überhaupt nimmt? muss er das nicht?

Beitrag von mami-2010 24.01.11 - 10:27 Uhr


Ja sicher muß er das aber es geht etwas drunter und drüber bei uns daher mag er sich noch nicht entscheiden...

Ich habe es ja jetzt von mehreren gelesen, ich werd den aktuellen AV nehmen und dann die Änderungen nachreichen...

Beitrag von zwillinge2005 24.01.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

bis wann hast Du denn die Elternzeit verlängert? Bis zum 2. Geb. oder bis Oktober?

Sei mir nicht böse, aber einen Kita Platz für März erst nach der Geburt zu suchen ist schon sehr blauäugig.

Die meisten Plätze werden im August vergeben. Deshalb erkundigz man sich BEVOR man die EZ anmeldet. Du kannst froh sein einen kulanten Chef zu haben.

Das Problem mit dem Gutschein verstehe ich allerdings nicht. Hat er Dir die Verlängerung der EZ und Deinen Wunsch ab Oktober wieder zu arbeiten denn nicht schriftlich bestätigt?

LG, Andrea

Beitrag von marion2 24.01.11 - 11:26 Uhr

Hallo,

Geh zum Jugendamt (oder welches Amt auch immer, die Plätze bei euch verwaltet), nimm den Arbeitsvertrag und die Bestätigung für die Verlängerung der Elternzeit mit und sag dort, dass der Arbeitgeber die Bescheinigung nicht ausfüllt, du aber trotzdem einen Kitaplatz brauchst.

Wenn sich keine Lösung findest, wirst du das Kind bei Arbeitsantritt im Amt lassen. #schein

Gruß Marion

Beitrag von lea12 24.01.11 - 14:09 Uhr

Unser Sohn ist jetzt ein Jahr alt und ich gehe auch wieder 25% arbeiten.

Ich arbeite einen Tag und jeden zweiten Samstag. Oma und Opa freuen sich sehr, dass sie den Enkel einen Tag in der Woche haben! Am Samstag ist mein Mann Zuhause.

Hast du nicht Eltern oder Schwiegereltern in der Nähe?

Bei meiner Schwester arbeitet ihr Mann 80% damit meine Schwester auch einen Tag und am Samstag arbeiten gehen kann. Meine Cousine passt an einem Tag auf die drei Kinder ihrer Nachbarin auf, dafür darf sie ihre vier! Kinder am anderen Tag bringen!

Ich wünsche dir viel Glück beim Organisieren!

Beitrag von mami-2010 24.01.11 - 14:21 Uhr


Nein leider nicht, also ich habe schon Eltern, nur stehen die auch noch voll im Berufleben, meine Mama Verkäuferin und mein Vater Kraftfahrer und auch immer auf Achse, somit haben wir auch keine chance unsere Kids dort unterzubringen. Und Schwiedereltern gibt es leider auch nicht bei mir... Der Rest unserer Familie lebt in NRW...

Es gibt für alles einen Weg, nur irgendwann muß man eben auch mal woanders etwas loswerden.