Kindergeburtstag bei Mc Doof! Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von le_sheep 23.01.11 - 21:32 Uhr

Hallo ihr lieben,

Mika (3,5 J.) ist am kommenden Samstag das erste Mal zu einem Kindergeburtstag eingeladen.
Sein liebster KiGa-Freund wird 4.

Nun steht auf der Einladung, dass das Abendessen bei Mc Donalds stattfinden soll. Ich kenne natürlich das Standart- Essen dort, frage mich aber, wie das für Kinder abläuft?

Mika war noch nie be iMc Donalds, mag auch weder Pommes noch Burger.
Ich mag diese Fast-Food-Geschichte zwar nicht, will es ihm aber auch nicht vermiesen. Der geburtstag soll ja ein Erlebnis werden.

Also:
Wie läuft es dort (Kinder-Sonderprogramm?) und was könnte man dem kerl so bestellen (m.E. gibt es doch dort mittlerweile auch pseudo-gesunde Sachen)?

Habt ihr einen Tipp?
Ich bin überfordert!

LG
Sheep

Beitrag von schullek 23.01.11 - 21:39 Uhr

hallo,

woher weisst du, dass er pommes und burger nicht mag?
mag ja sein, dass er eines diese seltenen kinder ist, aber die meisten mögen es doch sehr.
ich achte tatsächlich sehr gesunde ernährung.
aber: wir gehen gehen gerne ab udn zu mal zu fast food ketten.
deshalb würde ich dir empfeheln es einfach entspannt zu sehen.

er kann die chicken nuggets essen, pommes, cheeseburger...
und wenn er nichts mag, dann isst er eben zu hause später. macht meiner auch so, zumindest isst er immer nochmalµda er auf geburtstagen vor lauter aufregung meist wenig isst. (sonst ist er ein sehr guter esser).

lg

Beitrag von 9605paja 23.01.11 - 21:56 Uhr

Hallo,

ich gebe meiner Vorrednerin recht! Entspann dich und lass dein Kind schön feiern!

Vielleicht mag er es ja doch? Kannst du ja nicht wissen wenn er noch nie dort war?

Und ja, es ist nochmal was anderes wenn alle Freunde essen- das macht das Essen oft noch interessanter.

Also laß ihn los, er wird das schon meistern!!

lg paja

Beitrag von kleine1102 23.01.11 - 22:03 Uhr

Hallo Sheep!

Ich finde Mc Donald's zwar nicht prinzipiell furchtbar ;-), die Kindergeburtstage dort aber schon. Sooooo originell #gaehn #gaehn #augen, aber schön bequem für die Eltern #tasse. Da es in dem Fall dort offensichtlich nur Abendessen geben soll, gehört wahrscheinlich gar kein spezielles Programm dazu.

Bezüglich des Essens: Dein Sohn kann dort ja problemlos selbst ausprobieren, was er mag. Vielleicht schmecken Pommes und z.B. Nuggets ihm inzwischen gar nicht mehr so schlecht. Alternativ gibt's dort auch Salat (der ist im Winter ÜBERALL nur "pseudo-gesund"!) und sogar Bio-Milch in Flaschen. Sonst auch sowas wie Joghurt mit Früchten, Muffins, Apfeltaschen, er wird schon nicht verhungern ;-). Erfahrungsgemäß hat am Abendessen an Kindergeburtstagen ohnehin kaum noch Jemand Interesse, egal ob bei Mc Donald's oder sonstwo. Zu satt, zu müde, zu aufgeregt um zu essen.

Ich würde mir darüber gar keine Gedanken machen #cool!

Lieben Gruß #snowy,

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von aptschi 23.01.11 - 23:05 Uhr

Hallo,

ich hatte mal zwischen dem Abi und Studium bei dem besagten Unternehmen gejobt, und war öfter für Kindergeburtstage verantwortlich. Das ist jetzt zwar schon 15 Jahre her #schock aber ich erzähle Dir mal, wie es damals in "unserem" Haus ablief.

Kindergeburtstag fand in einem abgetrennten Raum statt, dort wurden Tische zusammengerückt, für jede Altersgruppe hatten wir 2-3 Gesellschaftsspiele da, Eltern konnten eigene Spiele mitbringen oder was zum Schmücken für den Raum. Ich als Verantwortliche für den Geburtstag sorgte dafür, daß zum einen jedes Kind sein Essen hatte, und zum Anderen, wenn die Eltern nicht dabei waren (das war meistens der Fall #tasse), daß einigermaßen Ordnung herrschte und gespielt wurde. Ein Geburtstag dauerte ca. 2 Stunden, meistens waren die Kinder entweder vorher oder nachher noch z.B. auf dem Spielplatz. Bezüglich des Essens wurde immer mit den Eltern vorher geregelt: entweder bestellten sie alles selbst vorher, oder sie sagten, was / wieviel bestellt werden darf, und die Kids bestellten selbst (da waren sie aber älter als 3,5 oder 4). Es gab nie Probleme damit, d.h., wenn Du vorher sagst, was Dein Sohn essen darf / mag, sollten sie sich daran halten. ABER: in dem halben Jahr was ich dort gearbeitet hatte, habe ich schätzungsweise 25-30 Kindergeburtstage betreut, und erinnere mich an kein Kind, das weder Pommes noch Burger mag #cool Ich denke, da brauchst Du Dir wirklich keine Sorgen zu machen :-D

Einen Geburtstag unserer Tochter werde ich dort wahrscheinlich nicht ausrichten, aber wenn sie zu einem solchen eingeladen wird, würde ich mir darüber nicht den Kopf zerbrechen.


LG und Deinem Sohn viel Spaß auf dem Geburtstag (ist nicht ironisch gemeint!)

Beitrag von zahnweh 24.01.11 - 01:17 Uhr

Hallo,

stand was auf der Einladung von Kinder-Sonderprogramm? oder soll es nur als Abendessen zum Abschluss sein?

Nun, wenn er bisher nicht war, wird er es jetzt eben kennen lernen. Früher als dir lieb ist... aber so lange es in Maßen ist und nicht in Massen ;-)

Die Auswahl ist "riesig". Wobei natürlich die Frage ist, was bestellt wird.
Bei wenigen Kindern werden sie vielleicht einzeln gefragt. Bei mehreren wird vermutlich eine "ganze Ladung mit kleiner Auswahl" bestellt und jeder bedient sich.

Wenn er weder Pommes noch Burger mag, nun ja. Vllt mag er sie ja dann doch... (meine mochte über 3 Jahre lang keine Karotte. Vor ein paar Tagen kam sie an, wollte eine und aß die Ganze)
und wenn nicht. Dann schaut er zu, erzählt, unterhält sich mit den anderen Kindern und möchte, zu Hause noch was essen - oder fällt mit fast leerem Magen ins Bett und schaufelt beim Frühstück.

Hm... meine würde bei McD. kräftig mitessen und mich zu Hause noch mal bitten, dass ich ihr Nudeln mit Tomatensoße oder Sauerkraut mit Kartoffeln koche, während sie schon im Stehen einschläft ;-)


Neben Pommes und Burger (in unterschiedlicher Auswahl) gibt es auch Chicken Nuggets, Mini-Obst, Orangensaft, Salate, zeitliche Angebote...

Von Kindergeburtstagen zu meiner Zeit (nicht bei McD. aber mal Pizzaservice oder ähnliches) gab es dann eine Runde für alle und nicht jeder was einzelnes...

ggf. einfach mal die Eltern direkt fragen, wie sie es geplant haben, einfach aus Neugier.
Mit dem einen Mal wird er es zwar kennenlernen, aber die Häufigkeit liegt bei euch ;-)

Beitrag von fusselchen. 24.01.11 - 08:34 Uhr

also ich würde meiner ihr essen mitgeben und das isst sie dann...!!

das zeugs gibts nicht...

und wenn er es eh nicht mag, kannst du das ja der mutter sagen und sie sagt es dann so der bedienung, die mit sicherheit herkommen wird und sagen wird das sowas nicht erlaubt ist...

also mach ne brotbox fertig, wenns geht mit mittag essen...

lg

Beitrag von knusperfisch 24.01.11 - 11:02 Uhr

Ganz vorbildlich. Dafür ein Bienchen.

Beitrag von kleine1102 24.01.11 - 20:26 Uhr

"also ich würde meiner ihr essen mitgeben und das isst sie dann...!!"

Wenn DAS tatsächlich Dein Ernst ist (offensichtlich), dann kann ich nur verständnislos mit dem Kopf schütteln- und Dein Kind für die verbohrte Einstellung seiner Mutter bedauern. Völlig okay, wenn DU nicht zu McDonald's gehen magst (ich "reisse" mich auch nicht darum, find's jedoch gelegentlich absolut unproblematisch), aber dann wäre ich an Deiner Stelle so konsequent und vor allem FAIR, meinem Kind diese Bloßstellung vor allen Anderen zu ersparen. Heisst, ich würde es GAR NICHT mit zu McDonald's gehen lassen (vorher abholen oder gleich die ganze Einladung dankend ablehnen), anstatt es mit einer Brotbox gefüllt mit ernährungs-physiologisch und ökologisch "korrekter" Nahrung zum Gespött der anderen Kinder zu machen #augen.

Weisst Du, wozu dieses krampfhafte Vorenthalten vermeintlich "schrecklicher" Nahrungsmittel führt?! Drei Mal darfst Du raten, was Dein Kind später von seinem/ihrem Taschengeld kaufen wird... darüber hinaus wird es sich über kurz oder lang bei jeder sich bietenden Gelegenheit "bis zum Abwinken" wahlweise mit fast food, Süßkram und Limo "voll stopfen". DAS ist dann in der Tat ungesund- und wäre mir als Mutter darüber hinaus absolut peinlich!

Die genannten Dinge in Maßen gehören zum Leben dazu, wenn die Ernährung grundsätzlich "stimmt", braucht man sich um eine fast food-Mahlzeit alle paar Wochen/Monate überhaupt keine Gedanken zu machen- und tut man es doch, finde ich eher DIESE Tatsache ungesund...

... unsere Kinder waren schon hin und wieder bei Mc Donald's, essen dort jeweils sehr wenig und finden das Ganze absolut unspektakulär. Und genau SO soll's sein- das Verlangen nach fast food, Fernsehen und Süßkram wird nämlich meist erst dann übermäßig und unverhältnismäßig, wenn diese Dinge "streng verboten" sind.

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von sparrow09 24.01.11 - 09:30 Uhr

Hey,#winke
also unser Sohn hat seinen vierten Geburtstag auch mei MC verbracht mit seinen Freunden.
Der Tisch war geschmückt,alle Kinder bekamen eine kleine Tüte (Kartenspiel,Süßkram,Stifte,...) .Vor dem Essen gab es einen Rundgang durch die Küche,was die Kleinen sehr interessant fanden.
Dann gaben wir unsere Bestellung auf.
Es hätte auch einen Kuchen dazu gegeben,aber da es schon 17:30 Uhr war,haben wir darauf verzichtet.
In der Zeit,wo das Essen gemacht wurde,kam eine Mitarbeiterin mit einigen Spielen,und alle Kinder haben mitgespielt.Fand ich gut und die Kiddies auch.
Hoffe,ich konnte dir weiter helfen.

Liebe Grüße

Beitrag von bruchetta 24.01.11 - 09:45 Uhr

Es gibt dort Fruchttüten, darin sind Weintrauben und Apfelstücke, Joghurt und Biomilch.

Fordere doch einfach die Mutter des Geburtstagskindes auf, ihm das zu bestellen!
Oder gib ihm etwas mit.

Beitrag von grinsekatze85 24.01.11 - 10:15 Uhr

Hallo!

Also wenn ihr selber dort noch nie gewesen seid oder eurer Sohn nicht, würde ich vielleicht vorher einmal hinfahren (wenn du nicht dabei bist, den Abend über) und dann kannst du dir das Angebot an Essen anschauen und schon voher zusammenstellen.

Glaube es gibt auch anstatt Pommes, Apfelscheiben in dieser Junior Tüte und vielleicht Nugetts dabei mit O Saft oder Wasser.
So ein Programm gibt es meines Wissens nicht, eine kleinen Ecke oder sepe. Raum, Geb.Kind bekommt meist eine Krone und man sieht wie ein Burger oder so gemacht wird. Dann essen, vielleicht ein zwei Spiele und das wars auch schon.;-)

Vielleicht ist es auch nur Essen gehen. Zum ausklingeln des Abends.

LG
grinse#katze

Beitrag von zwillinge2005 24.01.11 - 11:08 Uhr

Hallo Sheep,

ich persönlich finde einen 4ten Kindergeburtstag bei McD zu feiern ziemlich öde.

Aber wenn meine Jungs dazu eingeladen würde, würde ich es sicher nicht verbieten.

Aber woher weisst Du, dass Dein Sohn Pommes uns Burgr nicht isst, wenn Ihr noch nie in einem Fast Food Restaurant ward?

In der Gruppe essen Kinder eigentlich alles. Auch Dinkelmuffins.... (die gabs bei uns letztens mal wieder....

LG, Andrea