morgen Osteopathen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von supermaus16782 23.01.11 - 21:44 Uhr

hi ihr lieben,


morgen hab ich mit meiner kleinen termin beim osteopathen drückt mir die daumen das er ihr helfen kann, das ihr bauchschmerzen/blähungen/verstopfungen besser werden. Ich hab so angst um die kleine sie quält sich so sehr. Tut mir so im herzen weh wenn die kleinen weinen. aber das kennt ihr alle denk ich mal .


wollte nur bescheid geben

lg und nen schönen abend


ach ja sie wurde nun von mehreren ärzten untersucht alle sagen sie ist topfit und kerngesund.

also weiss ich keinen anderen rat mehr deswegen gehe ich nun zum osteopathen.

Beitrag von lilalaus2000 23.01.11 - 22:12 Uhr

Hallo


deine Kleine ist ja 2 Monate, also mitten in dieser 3-Monats-Kolik - so hört sich das an. Bei mir haben SabSimplex und täglich ein halbes Kümmelzäpfchen geholfen. Dazu Kirschkernkissen und Bauch streicheln.

Hoffe der Osteopath kann euch helfen, bei uns war es rausgeschmissenes Geld, bin aber wegen einer anderen Sache da gewesen.


Übrigens: Süße Bilder #baby#baby


#winke

Beitrag von supermaus16782 23.01.11 - 22:20 Uhr

ja 11,5 wochen...


ja also so schlimm wie es jetzt ist hatte sie es die ersten 10 wochen nicht, klar hatte sie da blähungen immer wieder mal blähungen aber jetzt ist es der horror vor allem für die kleine.

sie kann nur noch auf dem wickeltisch gefüttert werden aufm arm trinkt sie höchstens 60ml aber aufm wickeltisch trinkt sie 130ml pro flasche, weiss das seit vorgestern , hab mir nämlich die ganzen letzten tage den kopf zerbrochen warum lacht sie wenn sie auf dem wickeltisch liegt und sobald mal sie hoch nimmt bzw. in den arm legt weint sie höllisch stark . Wenn ich sie steht aufm arm hab so das sie über die schulter sehen kann dann gehts ein paar minuten aber annders gar nicht. hab dann die matte vom wickeltisch aufn boden gelegt und das funktioniert auch super so das sie erzählt und lachen kann und ich nebenbei auch mal aufs wc kann oder ihren bruder füttern :-)

also meine hebi meinte schon vor wochen ich soll doch mal zu nem osteopathen wegen ihrer haltung und den blähungen weil nichts hilft kein sab, kein lefax, kein espumisan, kein kisse, kein tragetuch nichts.....

sie biegt sich immer wie ne schlange und macht von anfang an auch immer die zunge rein und raus, da meinte der vertretungskinderarzt auch zu mir sie hat verspannungen deswegen würde sie die zunge rein und raus machen dauernt.....

naja mal sehen morgen...

wegen was wart ihr beim osteopathen??

lg tascha

Beitrag von lilalaus2000 23.01.11 - 22:39 Uhr

Ach so, ich dachte du gehst da "nur" wegen Blähungen hin.

Ich war da, weil meine Kleine nicht mehr Nachts geschlafen hatte. Sie hatte sonst immer von Mitternacht bis 10 Uhr durchgeschlafen, doch dann hatte sie angefangen im Schlaf zu weinen, sie ließ sich nicht beruhigen, konnte sie nur mit viel Mühe wecken und man hat ihr die Verzweiflung angesehen.

Die Osteopathin sagte sie hat eine Verspannung am 2. Halswirbel gelöst und noch irgendwie die Schädeldecke sei nicht beweglich, das hat sie auch gerichtet.

UND NICHTS HALF!

Ich habe dann gemerkt, dass es am Bei lag den sie Abends bekam und jetzt bekommt sie nur Milch Abends und gut ist. Sie schläft von 22 Uhr bis 3 Uhr und dann nach der Nachtflasche (ist auch neu, dass sie die will) bis 9 Uhr weiter.



Klar, die Zähne sind auch schon da :-)


Naja, die meisten machen allerdings gute Erfahrungen - ich gehörte nicht dazu.


Ach so ja: Immer schauen, ob der auch bei dem Osteopathenverband ist meinte meine Freundin.....