Brauch mal Hilfe

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von sasa1406 23.01.11 - 21:52 Uhr

Hat jemand hier Erfahrung mit Frühchen in SSW 26?

Die kleine wiegt 680 g, bisher schlägt sie sich wacker.....

Hat aber ein Loch im Herz, kann mir jemand helfen????

Hat evtl jemand Erfahrungsberichte??

Beitrag von rijana 23.01.11 - 22:08 Uhr

Meine Tochter kam auch in der 26. SSW, wog 430g und ist nun 7 Monate alt. Wir hatten wenige Tage nach der Geburt eine Ductus OP und sie hat alles soweit gut überstanden. Heute gehts ihr recht gut und sie entwickelt sich toll.
Mit direkten Herzproblemen haben wir keine Erfahrung machen müssen (zum Glück).
Ich wollte euch aber alles Gute und viel Kraft wünschen!

Beitrag von svejuma 24.01.11 - 08:30 Uhr

Hi,

mein Sohn kam 24+5 SSW mit 450 gr.
Er hatte kein Loch im Herzen, allerdings hat sich sein Ductus wieder geöffnet -> OP mit ca 800 gr am Herzen, hat er super gemeistert! Und nach dieser OP ging es wieder in rasenden Schritten vorwärts...
Heute ist er korrigierte 13 Monate...

Liebe Grüsse
Julia und Matti

Beitrag von bobinha 24.01.11 - 09:28 Uhr

Hi

Mein Sohn hatte ein Loch im Herzen, aber nicht der Ductus. Sein Loch war von einer Herzkammer in die andre oder so. Weiß nicht genau wo das Loch war. Mussten daher und weil seine Herzkammer vergrößert war im ersten Jahr öfter zum Echo. Die Größe passt inzwischen in die Norm. Das Loch ist immer noch da, aber so klein, dass kein Blut mehr durchfließt. Dieses Loch ist wohl verbreitet und haben auch Hochleistungssportler. Also schränkt nicht ein. Operieren musste man bei ihm nicht. Inzwischen ist er fast 2 und kommt von seiner Aktivität einen Hochleistungssportler sehr nahe. ;-)

Wünsche euch alles Gute. Und frag die Schwestern was es mit dem Loch auf sich hat. Ob es operiert werden muss oder man abwarten kann.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Ich-schlafe-nicht-gerne

Beitrag von yanktonai 24.01.11 - 16:35 Uhr

meine Maus kam in 24+4 mit 500 g zur Welt. Sie hat einen Double outlet right ventricle mit einem VSD. Sie hätte eigentlich letzte Woche operiert werden sollen, leider kam etwas anderes dazwischen - eine Thrombose, die aber nicht schlimm war. Nun wurde der OP-Termin auf den 11.2. verschoben und wir dürfen nochmals aus dem KH nach Hause. Der Ductus wurde bei ihr mit 1000 g verschlossen und es wurde ein Bändchen um die Lungenartherie gelegt, um das Herz zu entlasten. Sie hat die OP super verkraftet, benötigt aber seit ca 4 Wochen wieder Sauerstoff, da das Bändchen nun eng sitzt.

Wenn Du an einem Erfahrungsaustausch interessiert bist, kannst Du mir gerne direkt schreiben.

Beitrag von lilly-dirndlmaus2010 27.01.11 - 22:38 Uhr

Hallo,
meine kleine Maus kam bei 25+0 mit 780 auf die Welt. Mit ca. einem Monat hatte sie eine Ductus OP, alles gut überstanden, danach ging es mit richtig großen Schritten Richtung nach Hause, Entlassung bei 36+4. Sie hat noch ein Loch im Vorhof, dieses kann sich evtl. noch von alleine verschließen. Nächste Kontrolle mit 2 Jahren, sollte es dann noch immer nicht zu sein muß eine OP ca. im Vorschulalter gemacht werden, es sind keine Einschränkungen bis dahin zu erwarten.
Liebe Grüße