ich weiß net mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig_1 23.01.11 - 22:18 Uhr

hi,

so zu meiner geschichte...

ich bin seit 6 jahren mit meinem freund zusammen. wir haben ein sohn (4)... wir haben schon viel höhen und tiefen mitgemacht. und immer wieder alles hinbekommen.
vor ca. 2 1/2 jahren kurze trennung (ca.2monate) aber trotzdem haben wir uns wieder zusammen gerauft. eigentlich hatte ich bis vor kurzem das gefühl es wurde durch den damaligen stress (trennung) bei uns 1000mal besser. wir haben uns schätzen gelernt.
seit ca. 1 mon hab ich das thema hochzeit mal angeschnitten... er war dazu immer gleich abweisend... das macht mich traurig... sehr traurig. ich würde sehr gerne heiraten. gestern nacht nach dem sex hab ich es mal angeschnitten aber er blockte gleich ab; gestern die ausrede: er möchte in ruhe darüber reden! also gut... dachte ich: vorher lagen wir auf´m sofa und schauten fern da ergriff ich die gelegenheit und hab ihn gefragt ob er nach navy cis mit mir darüber in ruhe reden möchte. er schnautzte mich nur an und meinte wenn ich mit dem scheiß net aufhör dann geht er ins bett...
boar... ich könnt durchdrehen... wenn wir so allgemein drüber reden gehts ja aber wenn ich dierekt auf uns anspreche möchte er nix wissen. wenn ich so bsp. bringe wie: monatlich würde es für uns ca. 300 euro ausmachen etc. ist es ok. aber wehe dir ich frag speziell...

ich fühl mich so als würde er mich nicht richtig lieben. es macht mich unendlich traurig... aber reden kann ich mir ihm auch net darüber...

was meint ihr was soll ich tun? ich hab mir grad ernsthaft gedanken drüber gemacht ob ich mich trennen soll weil es mir soooo weh tut. und mein wunsch ist es zu heiraten... ich hock hier un bin nur am heulen... ich bin so verzweifelt...
oh mann.... *heul*

Beitrag von gh1954 23.01.11 - 22:28 Uhr

Dein Freund will (jetzt) nicht heiraten, da kannst du gar nichts machen.

Wenn du dir ernsthafte Gedanken machst, dich deswegen zu trennen, kann es mit deiner Liebe auch nicht weit her sein.

Beitrag von traurig_1 23.01.11 - 22:34 Uhr

ja es macht mich so traurig das ich mir die gedanken gemacht habe...

er gibt mir das gefühl das er mciht net liebt weil er mir auch kein grund nennen kann warum er mich net heiraten möchte. er sagt immer: ja mal schauen wann wir heiraten... bla bla bla

Beitrag von gh1954 23.01.11 - 22:43 Uhr

Wieso GIBT er dir das Gefühl? Dass er nicht heiraten will, löst das Gefühl in dir aus, das muss aber nicht stimmen.
Du hast das Thema erst vor einem Monat auf den Tisch gebracht, lass ihm Zeit, darüber nachzudenken.

Beitrag von stormkite 24.01.11 - 08:48 Uhr

Eine Frage:

Wie ist bei euch das Finanzielle geregelt? Habt ihr eine Kasse? Ist sein Geld auch dein Geld? Habt ihr ein Gemeinschaftskonto? Oder hast du zugriff auf sein Konto?

Gibt es gemeinsames Eigentum? Oder hat er "bezahlt" und deshalb gehört auch alles ihm?

Hast du Vollmachten, die Dinge für ihn zu regeln, wenn er einen Unfall hat? Dazu zählt auch "Besuchs- und Auskunftsrecht" im Krankenhaus. Bist du in seiner Lebensversicherung als Bezugsberechtigte eingetragen? Wie sieht es mit gegenseitiger Absicherung aus?

Wem gehört was? Wer hat das Auto bezahlt - und wer steht im Fahrzeugbrief? Was ist tatsächlich "DEINES". Ist das ausgewogen? Oder würdest du im Fall des Falles (Todesfall) mit leeren Händen dastehen, weil SEINE Familie eure Möbel erbt?

Wie hat er euer gemeinsames Kind abgesichert?

Wenn das alles zu deiner Zufriedenheit geregelt ist, kannst du auf eine Heirat verzichten. Wenn nicht - dann wäre nicht die fehlende Heiratsurkunde mein Problem ...

Kite



Beitrag von malsoheut 24.01.11 - 20:14 Uhr

liebst du den wunsch zu heiraten oder liebst du den mann ?
weil nur weil er es sich nicht wünscht, würdest du sogar ihn verlassen.
also kann die liebe zu ihm nicht groß sein.

wenn er nicht will dann nerve nicht weiter, sonst hast du nie ne hochzeit sondern bald die trennung.

ps: ich war mal so doof wie du..hatte mir sehnlichst ein kind gewünscht, meiner hat irgendwann nachgegeben und gesagt ok. und ergebnis war 3 monate später die trennung ( 3 Monat schwanger ). heute gesehen sehe ich wie bescheuert/egoistisch ich war, hab nur meinen wunsch gesehen statt auch zu schaun was er will. hätte einfach akzeptieren sollen das er noch nicht bereit war.