Schlechtes Gewissen wegen Arbeiten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zaubermaus211 24.01.11 - 06:37 Uhr

Guten morgen ihr Lieben,
seit letzter Woche habe ich mich außer am Fr.+Sa. jeden Tag morgens übergeben!Nach dem übergeben gehts mir immer noch schlecht. mir ist übel, mein Kreislauf sackt ab und ich werde hundemüde!#gaehn
Da ich am Mittwoch einen Termin bei meiner FÄ hatte, hat die mich gleich für den Rest der Woche krank geschrieben!
Ich habe alles versucht, morgens bekomme ich einfach nichts zu Essen runter!!Ich versuche aber Tee zu trinken, wenn ich noch im Bett liege, oder knabber an nem Zwieback!!:-(Mehr geht beim besten Willen nit!Aber es hilft nit!!
Heute morgen bin ich aufgestanden, das übliche flaue Gefühl im Bauch war wieder da:-[ Ich habe gaaanz langsam gemacht und habe mich immerhin nit übergeben!!Ich habe mich schon gefreut und dachte heute klappt es.Ich bin raus gegangen ab zur Bushaltestelle und musste mich dann promt da übergeben. Also hat mich mein Freund wieder nach Hause gebracht!Ich habe mich ins Bett gelegt und nun gehts mir besser. ich liege nun mit Laptop im dunklen Schlafzimmer!
Habe aber nun voll das schlechte Gewissen, weil ich wieder nit ins Büro kann (Bin Erzieherin, bin aber aufgrund zu niedrigen Rötel-Antikörper nun seit ca 4 Wochen in der Personalabteilung, im Büro, eingesetzt-Dort mache ich mehr oder weniger die Aufgaben eines Azubis!Klar ich habe ja keinen Bürojob gelernt)!
Liebe Grüße von der Zaubermaus(10.ssw)die wirklich inständig hofft, dass die Übelkeit bald vorbei geht...#schmoll

Beitrag von astrida 24.01.11 - 06:57 Uhr

Immer daran denken, umso schlimmer es dir geht, umso besser gehts deinem Krümel :-)

Mir ging es bis zur 12. Woche auch nicht besser. Aber danach von heute auf morgen war schlagartig alles an Übelkeit und Erbrechen weg.

Ich wünsch dir alles gute!

Beitrag von sweatheart83 24.01.11 - 08:45 Uhr

Guten morgen.....

dein Satz (umso schlimmer es dir geht, umso besser gehts deinem Krümel)
könnte aber den werdenen Mamis denen es nicht so schlecht geht angst machen:-(

Mir zb geht es eigentlich relativ gut. Keine Übelkeit, kein erbrechen! Laut dem satz müsste ich ja jetzt davon aus gehen das es meinen Krümel nicht so gut geht!!!

Lg

Beitrag von die_schwangere 24.01.11 - 06:58 Uhr

mach dir keinen kopf
ruh dich aus und lass deinen körper seine ruhe

du merkst ja wenn du ruhe hast gehts dir besser

es bringt jja auch nix wenn du auf arbeit sitzt und es dir da schlecht geht oder du dich noch da am übergeben bist