Fernseht-Tip heute Abend

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katzejoana 24.01.11 - 07:46 Uhr

Huhu Ihr Lieben,

ich habe gerade gesehen, dass heute 20:15 Uhr auf 3sat die Dokumentation "Kleine Eroberer" kommt.

Es geht wohl um Kleinkinder, die auf verschiedene Art und weiße gefördert werden (Schach, Rhetorikkurse etc.)

LG Joana

Beitrag von snoopygirl-2009 24.01.11 - 08:46 Uhr

Schach????

Meine hat grad gecheckt wie die Tür vom Spielhaus ihrer kleinen Freundin auf und zu geht#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von katzejoana 24.01.11 - 08:52 Uhr

Ja só stehts in der Fernsehzeitung-ich kanns auch nicht fassen. Schach, Rhetorikkurse, Englisch.

Ich hab mal ein Kurs in Hamburg gesehen, bei dem Kleinkindern und teilweise schon Babys Gebärdensprache beigebracht wird, damit sie sich verständigen können.

LG

Beitrag von flammerie07 24.01.11 - 09:25 Uhr

baby-sign (nicht Gebärdensprache!) funktioniert und dient der Kommunikation - hat auch nichts mit "Förderung" in dem Dinne zu tun wie es der Beitrag im TV ansieht.

baby-sign ist eher die Möglichkeit für Eltern und Kind schon bevor die aktive Nutzung von "Lautsprache" einsetzt, sich miteinander zu verständigen und einander zu verstehen.

Beitrag von engel_in_zivil 24.01.11 - 11:09 Uhr

... kann aber auch dazu führen, dass die kinder sich auf dieser art kommunikation "ausruhen", d.h. sprache nicht wirklich interessant ist. denn wenn die zeichensprache der kinder verstanden wird, müssen sie ja nicht richtig sprechen lernen....

Beitrag von flammerie07 24.01.11 - 11:32 Uhr

wo hast du das denn her?

Beitrag von pegsi 24.01.11 - 12:35 Uhr

Auch ohne den Begriff "baby-sign" machen Mütter das seit Anbeginn der Zeit, daß sie sich mit ihren Kindern in Zeichensprache verständigen. Der normale Weg ist nur, daß die Eltern die Zeichen der Kinder lernen und nicht andersherum. :-D

Beitrag von flammerie07 24.01.11 - 12:39 Uhr

#danke, dass du es für mich erklärst...

ich ergänze: kinder schauen sich viel von den Eltern ab und wenn das Zeichen für "LICHT" mit dem gesprochenen Wort für LICHT kombiniert verwendet wird, merken sie sich das sehr schnell und verwenden es auch.

Beitrag von schmupi 24.01.11 - 11:41 Uhr

Danke, ist schon programmiert!