Umzug nach Berlin

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von eisblume-81 24.01.11 - 09:00 Uhr

Hallöle,

wir ziehen eventuell Ende des Jahres von unserem beschaulichen Dörfchen in Schleswig-Holstein nach Berlin.

Ich hab mich schon mal bissel umgeschaut,welche Viertel für uns in Frage kämen. Da wir uns auf jeden Fall verkleinern wollen und müßten - von 130qm auf ca 70qm/von Haus in eine Whg.,käme Lichtenberg-Friedrichsfelde gut in Frage. Die Wohngegend sieht ganz schick aus.

Was haltet ihr davon?? Oder geht das gar nicht?? Ich hab schon von Bekannten gehört,dass Hellersdorf,Marzahn die Ecke nicht gut ist.

Achja,die Schule meines Mannes wäre dann event. Königs Wusterhausen,also daher lieber auf der rechten Seite Berlins.

Ich danke Euch für eure Meinungen.

LG Kati

Beitrag von thea21 24.01.11 - 09:40 Uhr

Naja,

also sicher ist: Ich würde nie nie nie in Marzahn, Hohenschönhausen oder Hellersdorf wohnen wollen.

Gewohnt hab ich schon in Lichtenberg/Friedrichshain....ganz schön, aber es kommt auf die Ecke an!....So wie bei fast jedem Stadtteil in Berlin!

Beitrag von rinni79 24.01.11 - 09:49 Uhr

Hallöchen,

habt ihr euch mal in Treptow-Köpenick umgesehen??? Dann ist es nicht so weit bis nach KW...Lichtenberg Friedrichsfelde, je nach Ecke eben und was man Miete zahlen kann, was man mag, ob Plattenbau, Altbau...
Hellersdorf, Marzahn...nee würde ich nicht machen...da ist der Fahrweg dann doch ganz schöne dolle.

LG.Co.-----> aus Schöneweide ;-)

Beitrag von marion2 24.01.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

und warum wollt ihr dann nicht nach Königs-Wusterhausen?

Gruß Marion

Beitrag von eisblume-81 24.01.11 - 12:10 Uhr

Hallo,

ich weiss nicht wie es dort ist? Hab mal geguckt und es sind nur 40km bis Berlin Mitte. Hab bissel Bedenken, dass es uns da langweilt bzw. das wir uns da nicht wohlfühlen.

Hab noch nix von Königs Wusterhausen gehört. Kann mir nichts drunter vorstellen,wie es da wäre zu leben.

LG Kati

Beitrag von paulchenmc 24.01.11 - 12:15 Uhr

Hmm ich kann dir da auch nix zu sagen, aber hier kannst dir ja mal nen ersten Einblick verschaffen.

LG

http://www.koenigs-wusterhausen.de/

Beitrag von freyjasmami 24.01.11 - 14:17 Uhr

ich denke du kommst jetzt vom dorf? wieso solltest du dich dann in kw langweilen?#kratz

ich wohne in 14959 trebbin, bin über die autobahn schnell und problemlos in 25-30min in kw. außerdem in 25min mit der bahn am hauptbahnhof.

ich muss auch zwei jahre nach berlin reinfahren (neue ausbildung), ich würde NIIIIIIEEEEMALS nach berlin ziehen #zitter#nanana

zieh lieber in den speckgürtel, da ist es viiiiieeeel schöner #verliebt

Beitrag von eisblume-81 24.01.11 - 18:21 Uhr

ja ich komme vom dorf (hab vorher auch in größeren städten als 36000 einwohner) gewohnt.hier ist es aber auch nicht langweilig,ganz im gegenteil...

naja bissel zeit haben wir ja noch, danke für deinen rat!!

wir werden uns mal alles genauer anschauen,unter die lupe nehmen und kucken wofür wir uns entscheiden.

lg

Beitrag von freyjasmami 24.01.11 - 18:38 Uhr

Hab gesehen ihr bekommt ein Baby. Dann wäre die Entscheidung für mich schon für den Speckgürtel gefallen. Du hast eigentlich überall um Berlin ne recht gute Anbindung mit den öffentlichen, es gibt außerdem viele Auffahrten auf den Berliner Ring. Du bist also recht schnell in der Hauptstadt, musst dir die Hektik aber nicht ständig antun.

Was ich teilweise so in Bahn/U-Bahn oder einfach so in der City sehe, grauenhaft. Die Kiddies werden morgens durch die U-Bahn geschoben, die Erwachsenen nehmen wenig Rücksicht. Dabei sind es oft noch Kindergartenkinder!

Auch so, die Hektik steckt an. Ich brauch nachmittags ne Weile, bis ich wieder auf normalem Puls bin ;-)

Weiterhin hast du mittlerweile fast überall nen recht hohen Ausländeranteil. Multi-Kulti ist ok, aber teilweise sind in KiTa oder Schule nur noch Kinder mit ausländ. Hintergrund. Ist für mich keine gute Mischung.
Und ich meine jetzt nicht Moslems! In Schöneberg (KaDeWe) tümmeln sich die Russen, in Marzahn-Hellersdorf wohl auch. Außerdem gibt es da viele Sozialfälle.
Wenn man gerade eine Familie gründet ist so ein Umfeld nicht wirklich schön. Für junge Studenten mag das dagegen recht spannend sein #schein

LG, Linda

Beitrag von danaz 24.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo,

wenn man jedes Wochenende Party machen möchte und in Cafes gehen oder so, ist Berlin sicher besser. Allerdings seid ihr mit der S-Bahn von KW in 45 Minuten am Kudamm.

Königs Wusterhausen hat eine Innenstadt, die geprägt ist durch den Bahnhof und die kleine Einkaufsstraße dort. Dann ist dort auch das Schloss, das Amtsgericht, eine Außenstelle des Landkreises und die Stadtverwaltung. Es gibt hier einen tollen Wasserspielplatz, eine kleine Minigolf- und Go-Kart-Anlage. Der Innenstadtbereich ist durch sanierte Altbauten geprägt, nach draußen dann Neubauten, und Einfamilienhäuser.
In den Ortsteilen wohnt man sehr ruhig, überwiegend in EFH. In Neue Mühle, nicht weit von der Innenstadt gibt es ein Strandbad. Außerdem Dampferanlegestellen.

Insgesamt hat KW 33.000 EW mit den Ortsteilen. Sportstudios, ein kleines Nostalgie-Kino usw. Mehr fällt mir jetzt nicht ein, aber eigentlich ist es wirklich schön, gerade mit Kindern.

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du gerne fragen :-).

danaz

Beitrag von danaz 24.01.11 - 19:22 Uhr

Achso: ein cinestar-Kino im Nachbarort Wildau. Dort gibt es auch ein Einkaufscenter, das zur Zeit erweitert wird. Dann eine Bowlingbahn, einen Indoorspielplatz in Wildau.
In Wildau gibt es eine kleine Schwimmhalle mit Kinderbecken, einer Rutsche und so einem vario-Becken. Außerdem Sauna und Solarium.

Übrigens wohnt es sich in Wildau auch gut wegen der tollen infrastruktur und schönen Wohnparks.

Also, eigentlich kann man viel erleben. Überall im Umland gibt es immer wieder Ü30-Partys, Fetentours usw. Natürlich auch kleine Dorffeste, Strandfeste, aber das ist jetzt nicht so mein Fall.

Mann, Mann, Mann, man könnte meinen, ich bekomme was für die Werbung :-).

So, das war es jetzt aber.

Beitrag von .lzs. 24.01.11 - 12:57 Uhr

In Berlim geht nur Zehlendorf oder Dalem, der rest ist schon mehr als Assig.

Wir sind lieber aus Berlin abgehauen und aufs Land gezogen;-)

Beitrag von cinderella2008 24.01.11 - 13:16 Uhr

Dahlem gehört zu Zehlendorf#aha;-)

Beitrag von nadeschka 24.01.11 - 13:32 Uhr

"In Berlim geht nur Zehlendorf oder Dalem, der rest ist schon mehr als Assig."


#kratz
Du bist ja putzig....

Beitrag von silver206 24.01.11 - 15:22 Uhr

da hat ja jemand richtig ahnung, wusste gar nicht, dass ich in einer assigen wohngegend lebe #zitter


gruß aus frohnau

Irene

Beitrag von falkster 24.01.11 - 18:14 Uhr

naja...

kann halt nicht jeder mit Grossstadt umgehen... :-D

Beitrag von anyca 24.01.11 - 21:49 Uhr

Das schreibt sich Dahlem ... und wenn Du alles außer den teuersten Villenvierteln als assig ansiehst, bist Du der Ausgangsposterin vermutlich keine große Hilfe.

Beitrag von eisblume-81 25.01.11 - 11:14 Uhr

Vielen lieben Dank für all eure Antworten!!

Einige Beiträge waren wirklich sehr hilfreich und ich bin auch am überlegen,ob wir lieber im Speckgürtel wohnen.

Alleine wegen unserem Baby was im April kommt.
Danke nochmal und allen einen schönen Tag!! #winke

Beitrag von anyca 25.01.11 - 12:37 Uhr

Speckgürtel würde ich NIE machen mit Kind. Zuwenig Kindergartenplätze, weil da viele junge Familien hinziehen, für die Schulanmeldung muß dann die Falschmeldeadresse in Berlin herhalten und die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist auch oft miserabel.