namenbedeutung

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 020408 24.01.11 - 09:16 Uhr

...geht ihr auch danach was der name bedeutet????wir gucken ja nun auch so langsam nach namen;-)gestern sagte meine mama dann:du nenn dein kind bitte nicht lea!ich meinte denn als zweitname find ich den eigentlich sehr schön und dann kam ihre begründung,der name bedeutet:die ungeliebte#schock
ne also das geht ja nun mal gar nicht!hatte dann gleich mal weniger namen auf unsere liste!
wie macht ihr das denn?
eure lotte die hoffentlich morgen erfährt was es wird(bzw ja schon ist;-))

Beitrag von jungemammi85 24.01.11 - 09:22 Uhr

Hallo,

noch nie gehört. Ich weiß dass Lea die Wildkuh bedeutet.

Mir ist die Bedeutung egal. Klar schaut man aus Neugier.

Lg

Beitrag von meandco 24.01.11 - 09:26 Uhr

jaja... da gibt es ne menge gängiger namen wo ich erst mal schlucken muss, wenn ich die bedeutung lese ... #schwitz

also ich geh nach der bedeutung #pro hab ich/wir bei der großen so gemacht und diesmal wieder ...

name kann noch so gut klingen - wenn die bedeutung nicht io ist, ist das für uns ein no go ...

von lea find ich zb aber auch nur was in richtung löwe und genaue herkunft ungeklärt ... von ungeliebt #schwitz aber wie gesagt, es gibt namen die genau das bedeuten #schock

lg
me

Beitrag von daniela.87 24.01.11 - 09:27 Uhr

Hey

Lea war bei uns auch in der näheren Auswahl. Also ich hab als Bedeutung gefunden "die Wildkuh" u "die Ermüdete". Naja, mit dem ersten hätten wir leben können, aber mit dem zweiten?! Ich weiß auch nicht so recht... Daher haben wir uns für einen anderen Namen entschieden...

Vlg u viel Glück bei der Namensssuche!

Daniela + #baby -Prinzessin 35+4

Beitrag von chrissytiane 24.01.11 - 09:33 Uhr

Also "ungeliebt" hab ich im Zusammenhang mit Lea noch nie gehört, ich kenne nur die Bedeutung "Wildkuh" aber auch die machtd en Namen für mich zum Nogo.
Genauso wie Mara "die Bittere" bedeutet, das ist doch auch keine Bedeutung für ein Kind!

Wir haben uns klar nach der Bedeutung entschieden. Natürlich musste uns der Name in erster Linie gefallen, aber die Bedeutung stand gleich an zweiter Stelle.
Besonders bei afrikanischen Namen ist das schwierig, weil es da echt blöde Bedeutungen gibt (wie z.B. "geboren nach einem Streit" etc.) und da unser erster schon einen afrikanische Zweitnamen hat (Dayo - "Freude kommt an") und wir das beibehalten wollen beim zweiten, müssen wir da schon drauf achten! ;-)

Aber wenn ihr DEN Namen für euch findet und die Bedeutung wäre nicht so toll aber euch das nicht stört, dann lasst euch nicht reinreden und nehmt ihn einfach!


Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von valeska1979 24.01.11 - 09:56 Uhr

Hallo,

ich habe mir gar keine Gedanken um die Bedeutung gemacht#kratz
Hab ich gar nicht dran gedacht*lach*..... War ja froh einen gut klingen Namen gefunden zu haben.

Als er 3 oder 4 Jahre alt war, habe ich mal nachgeschaut......und Bingo.....passt wie Faust aufs Auge.....Das hätte ich ihm auch "ausgesucht" wenn ich mir vorher Gedanken gemacht hätte#verliebt

Viele Früße

Beitrag von dschinie82 24.01.11 - 10:02 Uhr

Ich hab auch schon geschaut, was die Namen bedeuten. Wenns gar nciht ging, hab ich den Namen auch wieder verworfen. Aber bei den meisten Namen, die wir so in der Auswahl hatten, war die Bedeutung nichts Schlimmes...

Beitrag von canadia.und.baby. 24.01.11 - 10:17 Uhr

Ja und nein.

Klar haben wir bei Namen auch die bedeutung gelesen.
Aber wenn einem ein Name gefällt , sollte man ihn nehmen und nicht nur weil die bedeutung nicht passt ihn nicht nehmen.


Meine Meinung :)


LG
Cana mit Jasmin

Beitrag von ballroomy 24.01.11 - 10:37 Uhr

Wir gehen auch nach der Bedeutung.
Da wir nicht religiös sind kommen daher Namen wie:
Pia, Thea, Elisabeth, Isabela usw. nicht in Frage.

Grüße
ballroomy

Beitrag von sternchen1407 24.01.11 - 10:39 Uhr

Mir war egal welche Bedeutung der Name hat. Meine Tochter heißt auch Lea, obwohl mittlerweile sagt sie immer ihr Name bedeutet das der Teller leer (gesprochen lea) ist. Unsere mittlere heißt lilly (hat wohl irgendwas mit Gott verehren zu tun(war aber nicht der grund für den namen)). Und unsere kleinste heißt Yvaine (bekannt aus der Sternenwanderer(keine Bedeutung außer das der vom himmel gefallenen Stern so hieß)).

Mir ist wichtig das die Namen schön klingen und nicht was sie bedeuten. Aber das sieht ja jeder anders und das muss auch jeder selbst entscheiden.

Gruß
Sternchen

Beitrag von simplejenny 24.01.11 - 11:01 Uhr

ja ich achte auf so etwas. Auch bei anderen Kindern. Gut aber das muss jeder für sich entscheiden. Abgesehen davon bin ich kein Freund von so häufigen Namen wie Lea(h)

Übrigens kenn ich Lea(h) als die "die sich Mühe gibt" ... auch nicht so dolle.

Beitrag von babys0609 24.01.11 - 11:07 Uhr

Ich habe mich danach Gerichtet was es bedeutet!

Mein Sohn soll Ben-Luca heißen!

Ben:
hebräisch: Sohn des Glücks, der Junge oder Erstgeborener

Luca:
der Lukanier (aus d. Landschaft Lucania Stammende)das bedeutet der leuchtende
» der Lichte, der Glänzende, der bei Tagesanbruch geborene;

Also umgangsprachlich ist mein kleiner Ein strahlendes Glückskind !

Das ist er auch weil ich ohne Hilfe und mit ganz viel Glück nciht noch mal Schwanger geworden wäre!

Lg Maria

Beitrag von -marina- 24.01.11 - 11:23 Uhr

Hallo :-)

Der Name meines Sohnes bedeutet "der Gekrönte". Habs aber erst viel später nachgeschaut, als der Kleine schon länger auf der Welt war - und das auch eher zufällig.

Mir ist die Bedeutung eines Namens im Grunde genommen eigentlich recht wurscht...#gruebel

LG und alles Gute!

Marina & Söhnchen Etienne #herzlich

Beitrag von katjafloh 24.01.11 - 12:11 Uhr

Mir ist die Bedeutung des Namens völlig egal.
Uns muß er zu 100% gefallen, dann ist es der Richtige.

LG Katja

Beitrag von sonnenstein 24.01.11 - 12:12 Uhr

ja wir schauen nach der bedeutung
ist uns sehr wichtig das es schöne namen sind die auch eine schöne bedeutung haben
naja und wir nehmen immer biblische namen hebräischer herkunft
das soll beim nächsten dann auch wieder so sein


bei uns passte die bedeutung auch sehr gut
unser großer heißt
emanuel das bedeutet gott mit uns
wir sind beide gläubig und wir hatten es sehr schwer mit unseren familien
die waren gegen die hochzeit und gegen unseren sohn
so fanden wir den namen sehr passend

unsere tochter heißt hannah
bedeutet gnade oder auch anmutige,liebreizende
das fanden wir auch sehr passend
da unsere tochter genauso wenig erwünscht war in unseren familien und uns ein verlust des kindes gewünscht wurde bzw. sogar das es krank zur welt kommen sollte

unser jüngster heißt joschua
bedeutet gott schenkt heil
auch das fanden wir mehr als passend
wir haben bevor joschua geboren wurde 2 schwangerschaften verloren und sehr viel durchgemacht mit unseren familien und auch einiges anderes
und die hoffnung auf ein 3.kind schon fast aufgegeben gehabt

unser 4. wird sicher auch wieder einen schönen passenden namen bekommen
leider hatte ich vor ein paar tagen eine fehlgeburt und wir müßen daher wieder von vorne anfangen

liebe grüße daniela

Beitrag von haseundmaus 24.01.11 - 13:47 Uhr

Hallo!

Diese Bedeutung hab ich noch nie gehört. Ich weiß, dass Lea irgendwas mit Kuh bedeutet. Aber sonst..
Mir wär das aber völlig egal. Und erst recht was andere sagen. ;-)

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von metalmom 24.01.11 - 13:55 Uhr

Hi!
Unsere Kinder haben Namen mit (schöner) Bedeutung und ich würde einen Namen, den ich von Klang her schön finde, ablehnen wenn die Bedeutung blöd ist.
Ich mag z.B. den Namen Tjorven, aber der bedeutet "dicke Wurst". Also abgelehnt.
Bekannte nannten ihre Tochter "Mara". Erstens sind das diese Kollegen hier: http://www.wildabouttheworld.com/gallery/data/500/Mara.jpg und zweitens bedeutet der Name "bitter, betrübt". Nee danke. Nomen est Omen - dann muss sich hinterher niemand beklagen, wenn er `nen Emo großzieht. #cool
Mag sein, dass es ausser meinem Mann und mir kein Schwein interessiert was der Name bedeutet, aber UNS interessiert es eben. Und daher handhaben wir das so.
LG,
Sandra

Beitrag von lachris 24.01.11 - 19:30 Uhr

Hi,

meine Tochter heißt mit zweitem Namen Lea.

Ich hatte das auch gelesen mit der Bedeutung "die Ungeliebte" und habe mich dann man damit beschäfftigt woher das kommt.

In der Bibel wird man dann fündig (Lea und Rachel).

Ist eine sehr interessante Geschichte. Les mal eine ausführliche Fassung.

In der von mir gelesenen Fassung ist zwar Rachel die hübschere und die von Jakob geliebte, aber Lea kommt wesentlich sympatischer rüber.

Lea wird zwar nicht von Ihrem Mann Jakob geliebt (da sie im als Ehefrau untergeschoben wurde), aber Gott versucht dies auszugleichen, indem Lea viele Kinder bekommt, wärend Rachel zunächst unfruchtbar bleibt.

Erst als Rachel einlenkt und erkennt, dass sie (um es neudeutsch zu sagen:) eine eingebildete blöde Kuh ist, kommen die Schwestern besser miteinander aus und Rachel bekommt auch noch zwei Kinder.

Diese Lea ist aber doch nur eine Person. Nur weil diese in der Bibel als von Ihrem Mann nicht geliebt beschrieben wird, kann man doch keine Bedeutung ableiten.

Dann müsste folgerichtig der Name Jakob ja die Bedeutung "betrogener Betrüger" haben und nicht "Gott wird schützen"...

Also mach Dir keinen Kopf um angebliche Bedeutungen.

Wenn Dir der Name gefällt nimm ihn.

VG lachris