Windpocken..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pyraniaanja 24.01.11 - 09:31 Uhr

Halli hallo =)

Hab da mal ne Frage.. meine Maus (5.5Jahre alt) hat gerade die Windpocken (Seit Samstag). Nächsten Samstag wäre sie bei ihrem Papa von Samstag-Sonntag und dessen Freundin hatte die Windpocken anscheinend noch nicht. Jetzt hat er mir gestern am Telefon gesagt, dass dann die Kleine nicht zu ihm kommen kann weil es gefährlich wäre. Es ist so, dass die Kleine nur ganz wenige Pocken hat. Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll.. Die Kleine nicht zu ihm geben nur wegen der Freundin? Find es ein wenig doof.... Also den Arzt frage ich heute auch noch, aber wollte auch mal eure Meinung hören! ;)

Busssii Anja und Alessia *29.07.2005*

Beitrag von claudia_71 24.01.11 - 10:13 Uhr

Hallo,

also ich verstehe die Freundin schon - Windpocken bei Erwachsenen haben meistens einen schwereren Verlauf als bei Kindern. Und nach einer Wochen ist deine Tochter ziemlich sicher noch ansteckend.
Verschiebt den Besuch halt um eine Woche und gut isses ;-).

LG Claudia

Beitrag von zwillinge2005 24.01.11 - 10:59 Uhr

Hallo,

aha - also ein gesundes Kind und schönes Wetter Wochenendpapa.....

Da soll doch einfach die neue Freundlich mal dieses Wochenende alleine verbringen. Ausserdem sollte diese Freundin mal über eine Titerbestimmung und Varizellenimpfung nachdenken - nicht, dass sie irgendwann schwanger wird und noch mehr Angst hat....

LG, Andrea

Beitrag von sillysilly 24.01.11 - 12:51 Uhr

Hallo

also wenn die Freundin mit dem Papa zusammen wohnt, fände ich es schon komisch zu verlangen, daß sie dann das Wochenende auszieht

Grüße Silly

Beitrag von rienchen77 24.01.11 - 11:55 Uhr

mit Windpocken ist nicht zu spaßen...diese können recht lang ansteckend sein...

Beitrag von sillysilly 24.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo

verstehe die Sorge

Windpocken bei Erwachsenen sind echt nicht ohne

Der Vater meines Mannes ging es sehr schlecht als er sich im Erwachsenenalter angesteckt hatte, bei seinen Kindern
Der war sogar 2 Tage ohne Bewußtsein

Eine Arbeitskollegin bekam Windpocken und war 2 Wochen echt krank, und zwar richtig krank

die Arbeitskollegin meines Mannes hatte sich vor ein paar Monaten angesteckt, die hat es ganz gut verkraftet - aber hat jetzt viele Narben

und ansteckend ist man bis die letzte Windpocke wirklich vertrocknet ist.



Grüße Silly

Beitrag von marathoni 24.01.11 - 13:48 Uhr

Ich verstehe dich nicht. Dafür aber voll und ganz deinen Mann und dessen Freundin.
Mehr brauche ich wohl zu diesem Thema nicht sagen !!!!!

Beitrag von pyraniaanja 24.01.11 - 21:26 Uhr

wieso antwortest du denn??? #kratz

Beitrag von marathoni 26.01.11 - 20:25 Uhr

Ich antworte auf deinen Beitrag. Du wolltest doch eine Meinung haben.
Die habe ich dir geschrieben.#kratz#kratz#kratz

Beitrag von karina210 24.01.11 - 17:04 Uhr

Sind Windpocken nicht 14 Tage vor Ausbruch am ansteckensten? In den Kiga durfte mein Sohn allerdings auch erst wieder, als die letzte Pocke verkrustet war. So ca. 1.5 Wochen hat das gedauert.