Meine Familie... bin langsam richtig traurig und wütend!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von amandea 24.01.11 - 09:55 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich muß jetzt mal meine Gedanken irgendwo loswerden....
Ich glaube, dass dauert etwas länger!

Es fing eigentlich alles schon vor Weihnachten an. Meine Familie (Mutter und Schwester mit Familie) wohnen 250 km von uns entfernt.
Wir haben eine 2,5 Jahre alte Tochter und haben gesagt, dass wir gerne (nach 5 Jahren) mal wieder ein Weihnachtsfest bei uns zu Hause feiern wollen, nachdem wir die letzten Jahre immer auf der Autobahn verbracht haben.
Dann hieß es von meiner Familie: Wir kommen, wir kommen nicht, wir kommen, wir kommennicht....
Am 23. 12. dann: Wir haben keine Lust wir kommen nicht. (Toll...ich hatte schon alles eingekauft...Na ja, das Wetter war ja auch ziemlich schlecht.)

Das gleiche dann mit Silvester: Wir kommen, wir kommen nicht, wir kommen, wir kommen nicht.... am 30.12 dann: Wir haben keine Lust und das Wetter ist zu schlecht, wir kommen nicht! Na ja... die Lust dann 120km nach Kassel zu Freunden zu fahren war dann wohl größer... was soll man dazu sagen...

Nun hat meine Tante für den 29.01. zu ihrem 60. Geburtstag eingeladen. Ich habe auch zugesagt, dass wir hinfahren (obwohl mein Mann wie immer, wenn es um meine Familie geht, keine Lust dazu hat !) . Ich wollte mit unserer Tochter gerne schon 2 Tage früher mit dem Zug hinfahren. Jetzt ist es aber so, dass ich in der 30. SSW bin und total dick erkältet. Mein Mann möchte nicht, dass ich mit dem Zug vorfahre, eben wegen dieser blöden nervigen Erkältung.

Jetzt telefoniere ich eben mit meiner Mutter, und sie reagiert total beleoidigt, dass ich jetzt wakrscheinlich nicht früher komme.
Ich hab dann nur zu ihr gesagt, dass ich es langsam total bescheuert finde, dass ich immer zwischen allesn Stühlen hänge. Und das sie nun mal gar kein Recht hat so zu reagieren! Ihr letzter Besuch bei uns ist auch schon 9 Monate her!!!! Meine Schwester war schon 1 1/2 Jahre nicht mehr hier!!!

Ich finde es so langsam völlig daneben, dass von uns/mir immer erwartet wird, dass ich /wir kommen, auch wenn es mir nicht gut geht, aber von den anderen kommt so gar nix.......

Meine Mutter hat angeblich angst Auto zu fahren....aber nach Cuxhaven,(was noch weiter weg ist als wir) da hat sie komischerweise keine Angst...

Ich könnte kotzen! Weiß langsam nicht mehr wie ich ich verhalten soll.....
weder meinem Mann gegenüber, der ja nun auch nie Lust hat zu meiner Familie zu fahren, noch meiner Mutter und Schwester gegenüber, die den Weg hierher ja auch nicht finden.....

So langsam ist bei mir auch der Punkt erreicht, dass ich gar keine Lust mehr auf diesen sch... 60. Geburtstag habe.

Und zur Geburt unseres 2. Kindes braucht sich von meiner Familie hier auch keiner mehr blicken lassen!!!! Ich bin so enttäuscht

Sorry für das #blabla
Liebe Grüße
Amandea

Beitrag von berry26 24.01.11 - 10:11 Uhr

Hi,

das kommt mir bekannt vor. Von meiner Schwiegerfamilie will uns auch keiner besuchen kommen (auch 250 km Entfernung)! Meine SM war das letzte Mal im Sommer hier. Mein SV kurz nach Weihnachten um unseren Sohn vorbeizubringen, der 2 Tage "Urlaub" bei den Großeltern gemacht hat. Da war er aber auch nur 30 Minuten da und ist wieder gefahren.
Wir sollten aber am Besten alle 2 Wochen hinfahren, mit 2 Kindern wovon das Baby Auto fahren hasst!

Ich habe jetzt einfach beschlossen nicht mehr hinzufahren. Wenn sie ihre Enkelkinder sehen wollen, dann sollen sie sich selbst ins Auto setzen. ICH habe die Nase voll. Zudem haben wir ein großes Haus und meine SE eine mikrige Wohnung in denen wir dann zu Acht dort auf die Füße treten.

Wie gesagt, an deiner Stelle würde ich da auch nen Haken drunter setzen. Einfach nicht mehr hinfahren und gut ist. Wenn sie was wollen, werden sie schon kommen und wenn nicht.... Auch gut!

LG

Judith

Beitrag von karna.dalilah 24.01.11 - 10:25 Uhr

Oh wie bekannt mir das vorkommt.
Fakt ist du hast eben nur diese Familie wie sie ist, auch wenn du sie gern anders hättest.
Du wirst sie nicht ändern, wenn sie nicht bereit sind sich auf Veränderungen usw einzulassen.
Das einzige was du kannst, ist zu entscheiden wieviel Einfluss du deiner Familie und den Ereignissen auf dein Leben geben möchtest.

Karna

Beitrag von berta.in.schwarz 24.01.11 - 10:48 Uhr

Ihr solltet euch mal zusammensetzen und das ganz direkt bereden.

Beitrag von docmartin 24.01.11 - 10:49 Uhr

Guten MOrgen!
Ich denke du kannst es dir einfach machen denn du hast nur zwei Möglichkeiten.
Entweder du sprichst das Thema beim nächsten Besuch sachlich an. Führst deine Argumente auf und fragst, wie deine Familie die Situation wahrnimmt (oft liegt das eigentliche Problem in der Kommunikation, vielleicht wollten sie dir nicht zur Last fallen in der Schwangerschaft, dich aber auch nicht verletzen und haben die Absage dementsprechend anders verpackt!?).
ODER: Du nimmst deine Familie wie sie ist (vielleicht hatten sie einfach keine Lust zu kommen...und auch ein Recht darauf haben sie, oder?), besuchst sie wie es dir passt und lässt dich von "nun ist sie beleidigt" nicht beeindrucken.
Je größer diene Erwartugnen sind, desto mehr kannst du enttäuscht werden.
Gruß Franziska

Beitrag von amandea 24.01.11 - 11:51 Uhr

Sicherlich haben sie ein Recht darauf, dass sie keine Lust haben zu uns zu kommen. ABER: dann bitte gleiches Recht für alle! Weil wenn ich keine Lust habe, wird mir dieses Recht ja auch abgesprochen.

Für mich ist das so nicht mehr tragbar! Ich akzeptiere ja, dass keiner von ihnen kommt! Ich nehme jede Ausrede hin, auch wenn sie noch so bescheuert ist!
Aber wenn es mir körperlich nicht gut geht, ist man beleidigt, dass ich nicht komme???? Was ist das für eine Logik?? Dann müssen sie das auch ohne maulen akzeptieren!

Meine Tochter weint schon, dass Oma nicht kommt, und sich ihr neues Hochbett anschaut! Das habe ich ihr nicht eingeredet! Ich sage dann immer: Die oma kommt sicher bald mal. Aber die kleine Muas ist total traurig. Ja, wenn das noch nicht mal zieht....

Ich habe vorhin beschlossen, dass ich von dieser Seite der Familie nix, aber auch gar nix mehr erwarte! Eben weil ich nicht mehr enttäuscht werden möchte.

Und trotzdem bin ich es! Weil sie mir wichtig sind und ich sie total liebe! Aber scheinbar ist das alles einseitig. Zumindest wird es mir so vermittelt! Und das ist ein sehr schlechtes Gefühl!

Liebe Grüße
Amandea

Beitrag von laura80 24.01.11 - 11:34 Uhr

Guten Morgen,

kann es sein, dass sich deine Familie nicht wirklich willkommen bei euch fühlt, weil dein Mann sie anscheinend nicht gut leiden kann?
Nur so ein Gedanke...

LG, Laura

Beitrag von amandea 24.01.11 - 11:41 Uhr

Ehrlich gesagt hatte ich den Gedanken auch schon! Aber wenn sie sich alle sehen, verstehen sie sich total gut! Mein Mann hat nur keinen Bock auf die ewige Fahrerei. Meine Mutter, Schwester und Schwager mag er schon sehr gerne. Wie er immer betont: sogar fast lieber als seine eigene Familie.

Ich bin sooo traurig!
Und mich nervt auch dieses ewige kein Bock gerede meines Mannes! Das weiß er auch!

Beitrag von laura80 24.01.11 - 12:59 Uhr

Da hab ich wohl zu flüchtig gelesen. Ihn nervt ja nur das Fahren.
Ich habe festgestellt, dass Kinder sehr viel öfter zu ihren Eltern zu besuch fahren (müssen?) als umgekehrt. Bei uns ist das auch so. Ich denke, da sind die "Älteren" einfach sesshafter und freuen sich, wenn das Kind nachhause kommt.
Aber du hast eine besondere Situation. Schwanger und gesundheitlich angeschlagen. Da wäre ein bisschen Verständnis angebracht.
Rede mit deiner Mutter. Sie hat sich wahrscheinlich nur gefreut und war dann geknickt.

LG, Laura

Beitrag von cunababy 24.01.11 - 15:52 Uhr

Oh ja das kenne ich.

Ich habe sogar bei meinen Eltern (500 km entfernt geheiratet). sie waren dann beleidigt, dass ich an Weihnachten nciht gekommen bin, wo ich doch eh alleine bin, weil mein Mann im Ausland ist.

Ich habe ihr dann ehrlich gesagt, dass ich keine Lust mehr habe ständig quer durch Deutschland zu fahren und das mich das auch Geld, Zeit und Nerven kostet. Wenn Sie was wollen, dann wissen SIe ja, wo ich wohne.

Seit dem haben Sie nicht mehr gemeckert oder verlangt, dass ich komme =)

Meine Eltern waren übrigens das letzte mal vor fast 2 Jahren da und mein Bruder hat es noch nie für nötig gehalten mich mal zu besuchen... was solls, da hab ich wenigstens meine Ruhe =)